Zum Inhalt springen

TSV 1860 München & Schoko


Empfohlene Beiträge

Aber wem, als Fan mal ganz offen und ehrlich gesagt, sind solche Spiele, wie wir sie zuletzt geboten haben, wo wir in der Abwehr patzen und immer unglücklich verlieren, lieber als die unter Schoko? Es ist doch wirklich nicht lustig anzusehen, wie wir derzeit spielen, oder?

mir ist lieber wir spielen so wie zur zeit (auch wenns nicht gerade schön und angenehm ist) als dass es gar keinen gak mehr gibt. und das wäre spätestens im sommer der fall gewesen, wenn schachner beim gak geblieben wäre.

 

Ich weiß noch genau, wie am 15.5.2004 viele Fans jubelnd auf den Rasen des damals noch Schwarzenegger-Stadions gelaufen sind und den 1. Meistertitel der Klubgeschichte bejubelt haben - ohne zu ahnen, dass der Verein dadurch Pleite geht. Und dann in der Südstadt bei der Meisterteller-Übergabe waren bei einem Auswärtsspiel mehr Fans als bei einem Heimspiel.

Da sieht man, wie vielen Leuten der sportliche Erfolg wichtiger ist als der wirtschaftliche/finanzielle....

das ist ja das traurige...und nur weils viel zu viele gloryhunter gibt, müssen wir alle zu solchen werden oder wie? sportlicher erfolg is wichtig, aber ohne eine wirtschaftlich gesunde basis geht gar nix

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 88
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Erfolg ist das Einzige, was im Fußball wirklich zählt

mit dieser aussage entpuppst du dich als gloryhunter! es gibt viel wichtigere werte im fussball, z.b. tradition, klubfarben etc.

 

aber nein, wir werden meister mit "unsrem" schokoladinger & rudi strahlemann roth und sind 1 jahr später pleite oder wir spielen in grün als fc superfund graz weiter... :x

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei uns-und hier drinnen sind 75% leute die entweder den gak nicht kennen oder vergessen haben wie es vor schoko ausgesehen hat oder die solche entwicklungen wie "red bull" auch noch als toll empfinden-der kronenzeitung(und konsorten) sei dank...

traurig aber wahr, vergesen die alten tage im casinostadion, ausradiert die vielen talfahrten die man hatte....das einzige was bei solchen leuten zählt sind eine gratiskarte, ein deppertes fahnderl zum wachln und der standartsieg-natürlich nicht ganz gesehen weil man bei den menschenmassen ja 10 minuten vor ende gehen muss....

 

ich persönlich-das sag ich ganz offen jetzt, hätt nix dagegen wenns sowas wie ein "reinemachen" bei unseren gloryhuntern geben würd. sind zwar weniger leute im stadion (was man verkraften kann) aber der klub genießt einen ganz anderen status(was man auch wieder nutzen kann-auch finanziell) und man müsste sich ned so viel ärgern über viel viel mist...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schoko hat wieder einmal verloren - diesmal beim Fast-Aufsteiger Alemannia Aachen mit 0:1.

Bin gespannt, ob es noch einmal knapp wird mit dem Verbleib in der 2.Liga - sehr rosig sieht es nach zwei Niederlagen in Serie auf jeden Fall nicht aus.

Nun dürfte wohl endgültig bewiesen sein, dass Schoko auch kein "Wunderheiler" oder dgl. ist, weil letztendlich sind doch Umfeld und Spieler zu einem großen Teil für den sportlichen Erfolg entscheidend.

München ist halt anders als Graz - alles Gute Schoko, so lange er noch im Amt ist!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

In den letzten 4 Runden wird es um den Abstieg noch spannend werden.

 

Nächste Runde:

 

1860 (36 Punkte - 2 Punkte vor Abstiegsplatz) vs Karlruher SC (47 Punkte - 5. Platz)

 

Offenbacher Kickers (34 Punkte - mom. Abstiegsbereich) vs. Unterhaching (38 Punkte - 4 Punkte vor Abstiegsplatz) :arrow: wird spannend sein dieses Spiel zu beobachten, kämpfen beide um den Klassenerhalt

 

Dynamo Dresden (31 Punkte 16. Platz) vs. Saarbrücken (35 Punkte - 1 Punkt vor Abstiegsplatz - 14. in Tabelle) :arrow: kämpfen ebenfalls beide um den Klassenerhalt

 

 

Hansa Rostock (43 Punkte - 7. Tabellenplatz) vs. LR Ahlen (29 Punkte - vorletzter in Tabelle)

 

SC Freiburg (46 Punkte auf dem 6. Platz) vs. Sportfreunde Siegen (24 Punkte am Tabellenende)

 

Siegen und Ahlen werden sicher absteigen.

Unterhaching, 1860, Saarbrücken, Offenbach und Dynamo Dresden kämpfen noch um den verbleib in der 2. Liga.

 

Zwei Aufstiegskanditaten sind mit TSV Alemannia Aachen und dem VfL Bochum schon fix (war übrigens gestern ein schönes Spiel der beiden Aufsteiger).

 

Werde jedenfalls mit Spannung die letzten 4 Runden der 2. Liga verfolgen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

sport1

 

1860 feuert Rodrigo Costa

 

 

 

Rodrigo Costa (r.) wird vom deutschen Zweitligisten 1860 München mit sofortiger Wirkung entlassen

 

 

1860 München hat den Vertrag mit Rodrigo Costa mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

 

"Löwen"-Manager Reuter erklärt, die Kündigung erfolgt "aufgrund wiederholter schwerer Verletzungen der arbeitsvertraglichen Pflichten des Spielers".

 

"Leider waren wir zu diesem Schritt gezwungen, nachdem Rodrigo Costa mir gegenüber erklärte, keinesfalls mehr unter dem gegenwärtigen Cheftrainer, Herrn Walter Schachner, spielen zu wollen", so Reuter, der dies einen "Verstoß gegen die Arbeitsleistungspflicht" nennt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@redsteve: eigentlich ein wahnsinn, wenn ein spieler dezidiert erklärt unter einem bestimmten trainer nicht mehr spielen zu wollen...

 

aber zumindest ehrlich vom spieler - trotzdem arg, dass es zwischen einem spieler und seinem trainer zu derartigen zerrüttungen kommen kann...

 

meph

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vermutlich sollte tjandl auch mal hier reinschaun!

 

1860 München, ein Tradidtionsverein, Aufstiegskandidat Nr. 1, tolle Fans, tolles Stadion ABER

 

* Der Verein steckt in einer Formkriese trotz des Trainergottes Schachner!

* Der Verein steckt(e) in Finanznöten (haben ja erst die Stadionanteile an Bayern München verkauft)

* Der Hauptsponsor springt ab

 

Ist auch hier der Präsident allein schuld????

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1860 München steckt mitten im Abstiegskampf - Trainer Walter Schachner kämpft indes mit sich selbst um einen Verbleib beim Zweitligisten.

Nach dem 0:1 am Dienstagabend gegen Unterhaching, einen direkten Konkurrenten um den Verbleib in der zweiten deutschen Bundesliga, liegt 1860 nun auf Rang 14 der Tabelle. Vier Runden vor Schluss beträgt der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz nur noch vier Punkte.

 

"Mache mir Gedanken, wie es weitergeht"

 

Das Schicksal von Walter Schachner ist ungewiss. Der Steirer, der seit seinem Engagement im Jänner nur 13 Punkte in 15 Spielen geholt hatte, denkt laut "Bild"-Zeitung (Donnerstag-Ausgabe) bereits über seinen Abgang aus München nach.

 

"Ich mache mir meine Gedanken, wie es weitergeht", so der 49-Jährige. "Ich weiß nicht, ob ich bleibe."

 

1860 steht hinter Schachner

 

Schachner haderte schon mehrmals mit seinem Schicksal bei den Münchnern. Vor einigen Wochen kritisierte er noch öffentlich seine Mannschaft. "Einige bei uns sind nur auf dem Papier Profi", zeigte sich der Steirer damals enttäuscht.

 

"Ich habe mich in den letzten Wochen immer vor die Mannschaft gestellt, es auf die menschliche Art versucht, sie in Schutz genommen, wenn es nicht gelaufen ist - damit ist jetzt Schluss. Die Spieler stehen in der Verantwortung", schlug Schachner schärfere Töne an.

 

1860-Manager Stefan Reuter steht hinter Walter Schachner. Der Vertrag des ehemaligen GAK-Coach läuft noch bis 2008, die Münchner wollen diesen nach Angaben des "kicker" erfüllen.

 

Keine Lizenz trotz Millionenspritze?

 

Neben der sportlichen Krise der "Löwen" läuft auch finanziell nicht alles so, wie es sollte.

 

Die drohende Pleite konnte dank einer Millionenspritze des Stadtrivalen Bayern München vorerst abgewendet werden. Demnach erhalten die "Sechziger" für ihre Anteile an der gemeinsamen Stadion GmbH elf Millionen Euro.

 

Mit der Millionenzahlung ist 1860 aber noch nicht über den Berg. Für die Erfüllung der Lizenzauflagen der Deutschen Fußball Liga (DFL) sind nicht nur wegen des Rückzugs von Hauptsponsor Festina nach Ende der laufenden Saison weitere Anstrengungen notwendig. "Wir müssen weiter intensiv arbeiten. Aber dafür haben wir jetzt bis 31. Mai Zeit", so Geschäftsführer Stefan Ziffzer.

 

Intresessant, interessant...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt hat sich das Thema Abstieg für 1860 - zumindest aus sportlicher Sicht. Durch das Goldtor von Patrick Milchraum zum 1:0-Sieg gegen den 1. FC Saarbrücken können die Löwen nicht mehr in die RL absteigen!

Vorausgesetzt das Finanzielle stimmt und Schoko bleibt, kann unser Ex-Trainer in der langen Sommerpause (fast 3 Monate in Deutschland) an einer Mannschaft basteln, die in der nächsten Saison um den Aufstieg in die Bundesliga spielt, sofern es die Finanzen zulassen!

Aber 1860 muss vom Prestige her natürlich in die 1.Liga, das erwarten sich Fans und Medien und alle!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...