Zum Inhalt springen

1860 braucht einen Trainer


Empfohlene Beiträge

natürlich gehört eine ablöse verlangt, dass muss ja selbstverständlich sein bei der wirtschaftlichen lage des gaks. Ich verlasse mich da ganz auf unseren manager und das präsidium :(

 

Allerdings, wenn ich mir anschaue, wie man den bazina hergeschenkt hat, kommen mir zweifel ....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke man muss schon froh sein WS von der Gehaltsliste zu bekommen, falls er bei den Löwen als Trainer genommen wird erspart sich der GAK eine Menge Geld, den ersparten Betrag kann man auch als eine Art Ablöse sehen.

 

Ausserdem hat WS meines Wissens einen Passus im Vertrag, der ihm einen ablösefreien Wechsel ins Ausland erlaubt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eine Frage: Ist Walter Schachner der alleinschuldige für die Millionenpleite des GAK? Mir ist auch klar,das er und seine Extrawünsche für den GAK zu teuer waren. Ich bin auch kein H.Sükar Gegner.Jetzt wird Schachner vorgeworfen, das er, immer wenn ein Trainer im Ausland oder Inland gesucht wurde zu Verhandlungen bereit war. Nur seit dem 1.Tag von Präsident Harald Sükar an, ist die Vertrauensbasis Präsident-Trainer nicht mehr gegeben. Ich wünsche Schoko, das es mit 1860 klappt, aber nicht weil er dann von der Gehaltsliste des GAK verschwindet, sonern weil ich ihn nachwievor für den besten österreichischen Trainer halte. Und dann kann man im Forum das Kapitel Schoko endlich schliessen. Denn die Gegenwart heisst Lars Söndegard.

mfg

der rote hannes

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum wird hier um des Kaisers Bart diskutiert? Wird Schoko Löwen-Trainer, bestätigt sich nur, wie richtig unser Präsident mit der Beurlaubung gehandelt hat. Stellt euch vor, Schoko wäre noch GAK-Trainer und hätte von den 60ern ein Angebot erhalten - dann stünden wir jetzt mitten in der Vorbereitung ohne Trainer da. Wäre so ähnlich wie damals bei Augenthaler, der sich wenige Tage vor Beginn der Frühjahrsmeisterschaft in Richtung Deutschland verabschiedet hat.

 

Dass man für Schachner nach seiner Beurlaubung keine Ablöse verlangen kann, muss doch wohl jedem klar sein. Bekommt Schachner den Trainerjob bei 1860 München, muss er den GAK um Auflösung seines Vertrages bitten - und das ist positiv für unseren Verein. Man wird Schachner sicherlich nichts in den Weg legen, wenn er sich ohne Forderungen von der Gehaltsliste vertschüsst.

 

Die Chancen, dass Schoko Löwen-Trainer wird, stehen übrigens ausgezeichnet. Beide Klubs werden von IMG vermarktet und es gibt nicht nur deshalb bei 1860 viele Pro-Schachner-Stimmen. Jetzt liegt einzig und allein an ihm und seiner Ehefrau und Managerin, diesen Job wirklich zu bekommen. Hoffen wir, dass er (sie) sich mit den Löwen einigen kann!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

UND ER HATTE DOCH RECHT!!!

 

Hahaha: Harry Sükar hat genau gewusst was er macht, als er Schoko Schachner beurlaubt hat!!

 

Stellt Euch vor Schoko wäre noch Trainer und jetzt mitten in der Vorbereitung ist er schon wieder im Gespräch bei anderen Klubs!- das hätte die Spieler sicher sehr verunsichert und es wäre wieder zu Spannungen gekommen.

 

Harry Sükar DANKE dass wir den "überallimGesprächseinwollenTrainer" endlich los sind------dass sollten nun endlich alle Kapiert haben!!! :twisted:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
×
×
  • Neu erstellen...