Zum Inhalt springen

Endlich paßt sich die Mannschaft dem Niveau des Marketing an


Empfohlene Beiträge

heute als gak-fan im stadion zu sitzen war nicht immer ganz leicht. es ist nicht nur die inferiore leistung der mannschaft zu bekritteln, sondern vor allem das management.

 

kann mir irgendjemand sagen, ob es das GAK-Marketing noch gibt? hat jemand im vorfeld etwas über den gak gelesen oder gehört? vor jahren versuchte man wirklich die fans mit jeder aktion ins stadion zu locken, jetzt versucht man es vielleicht mit totschweigen. es ist wieder so, dass man ins stadion geht und sich nicht einmal wundert, warum nicht mehr als 8000 zuschauer im stadion sind. was wurde aus der "red party"? man kann zu dieser "red party" stehen wie man will, aber es wurde damit eine art marke, ein bewußtsein geschaffen. in den tagen vor dem uefa-cup-match konnte man vom gak in den zeitungen genau soviel lesen, wie etwa vom eisstockschiessen od. von grammat-neusiedl. jeder sechst-klassige verein arbeitet in diesem bereich professioneller. will man hier sparen? es gäbe andere möglichkeiten einsparungen zu machen.(nach dieser leistung von heute fliegen die spieler nicht nach Strasbourg, sondern sie fahren mit dem bus *ggg)

ich hoffe, dass man hier wieder etwas arbeitet und überlegt um wieder einen spirit reinzubringen, der vielleicht dann auch auf fans und mannschaft übergehen kann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hört auf auf den präsident raufzuhacken! niemand kennt die vorzeichen unter denen er sein amt übernahm. ohne ihn gäbe es den gak nicht mehr, oder in der landesliga...

hier sind schon sehr viele, mit verlaub, VOLLDEPPEN unterwegs, wirklich.

die aktion mit dem pasching spiel ist super, man probiert. aber solange die leute denken wie der werte herr ober mir, so lange wird nix gehen...

sükar arbeitet für mcdonalds, doch was hat das eine mit dem anderen zu tun? NIX!

seien wir doch froh, so einen kompetenten mann am steuer zu haben. jeder redet gscheit, aber nur wenige hier können sich ein der wahrheit entsprechendes urteil machen

 

sükar, der passt schon. unsere unterstützung hat er voll und ganz...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@clock

 

Vor Jahren versuchte man die Fans noch ins Stadion zu locken???

Wie bitte???

 

Also als ich damit anfing regelmäßig ins Stadion zu gehen (Casinostadion, Alpenstadion) kamen im Schnitt ca. 2500 Fans. Der absolute Tiefpunkt damals war das Spiel gegen Vienna (glaub ich): 1500 Zuschauer. Dann gegen Saisonende ein wahres Highlight: Derby vor 6000 Zuschauern.

 

Sportlich standen wir damals übrigens ca. gleich da wie jetzt (nur gegen Inter vor 10000 Zuschauern haben wir uns um ein vielfaches besser verkauft als gestern gegen Strasbourg).

 

Meiner Meinung nach hat sich das ganze Drumherum schon um einiges verbessert.

 

Eines ist für mich klar: Hätte das Präsidium keine so wie ich meine tolle Fanaktion gestartet, wären nur 4000 gekommen.

 

Puplikumsmagnet wird unser Team wohl so schnell keiner werden, aber von dem waren wir ja auch im Meisterjahr weit weg (Entscheidungsspiel gegen Pasching: 14000 Zuschauer, ein Kollege von mir und langjähriger "Anhänger" zog es damals z.B. vor zuhause im Garten zu arbeiten)

 

Weiters: Im ÖKM und in der Praline wirst du halt eher weniger über den GAK zu lesen finden, versuchs mal mit Sport- oder Tageszeitungen.

 

 

Nix für ungut

 

 

 

P.S.: Danke Herr Präsident, weiter so!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwei Jahre lang war es oberstes Ziel von GAK (Verein) und Marketing (damals Styria), das Stadion einmal voll zu kriegen, weil man (sensible Gemüter bitte jetzt nicht weiter lesen) unbedingt so sein wollte wie die Schwarzen. Man ist grandios gescheitert, weil es eben nicht mehr als 7.000 GAK-Fans gibt, denen der Verein wichtig genug ist, dass sie auch dann einmal zu den Roten gehen, wenn nicht ALLES passt.

 

Seit heuer bemüht man sich stärker um die Dauerkarten-Besitzer und die aktiven Fanklubs. Das ist der richtige Weg. Alle anderen, die an Tagen wie morgen lieber mit der Mutti Kaffee trinken, sollen ruhig dreimal im Jahr ihr Geld vorbei bringen und mir meinen Stammparkplatz zustellen - aber dass man sich rund um die Uhr nur um sie Gedanken macht und sich beim Verein den Arsch für sie aufreißt, das sind sie nicht wert.

 

You can't call yourself a supporter if you don't go to the stadium.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...