Zum Inhalt springen

Nachbesprechung GAK - Strassbourg


Empfohlene Beiträge

Gestern war wirklich ein totaler Ausfall der gesamten Mannschaft zu beklagen. Und da will ich wirklich keinen Ausnehmen. Aber absolut keinen.

 

Gut es gibt Tage, da steht man halt mit dem falschen Fuß auf und das Pech folgt einem auf dem Fuße. Und gepaart mit der nicht vorhandenen Präsenz am Platz kommt dann soetwas heraus.

 

Irgendwie ist mir sogar vorgekommen, dass einem Teil der Mannschaft nicht einmal bewußt war, welche Konsequenzen ihr verhalten in den letzten 94 minuten für den GAK hat.

 

Die Franzosen werden heute wahrscheinlich kein Bein aus ihrem Bett heben können, weil die gerannt sind als gäbe es eh kein morgen mehr.

 

Jetzt kann die Devise nur noch lauten: voller angriff - ohne verluste, ohne Bedenken und ohne Wenn und Aber. Egal ob wir dort mit 12:0 untergehen. Mir scheißegal. Entweder mit vollem Angriff das Unmögliche noch schaffen oder eben mit Bomben und Granaten (dafür mit Anstand und erhobenen Hauptes) untergehen. Auf einen 1:0 achtungserfolg und gegenseitigem beweihräuchern halt ich auch nichts!

 

Alles andere wäre unakzeptabel.

 

lg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuld ist der Koch, der hat sicher Valium ins Mittagessen gemischt, oder Wahrscheinlich haben die Spieler gedacht wenn man zwei Eintrittskarten zum Preis von einer bekommt brauchen sie nur die halbe Leistung bringen. Anders kann ich mir so etwas nicht erklären. Ein Trauerspiel, Lob an den 25er da kann sich die Mannschaft was abschneiden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll eigentlich folgender Ausspruch von WS, im ORF Teletext nachzulesen, bedeuten ???

 

Wenn man im Kopf nicht fit ist, kann es auch nicht der Körper sein .

 

Haben die alle schon einen Vorvertrag für irgendeinen Klub im Winter in der Tasche ?! Haben sich alle in die gleiche Frau verliebt und haben Liebeskummer ?! Oder was jetzt ?!?!?!?!

 

Apropos Gratiseintrittskarten : Wenn so weitergespielt wird wie gestern, kann sich das Marketing auf die Straße stellen und die Karten den Leuten geben und noch €50.- drauflegen wenn man das Drehkreuz durchschritten hat.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Franzosen werden heute wahrscheinlich kein Bein aus ihrem Bett heben können, weil die gerannt sind als gäbe es eh kein morgen mehr.

 

ich habe geglaubt,das ist das wesentloche am fußball,aber hr.wunderwuzzi schachner und die hrn. topkicker sind vielleicht zu gut zum laufen,weil 90 min hält sowieso nie einer durch!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so jetzt gib ich auch mal meinen Senf dazu!

 

Wie haben wir bitte gespielt?Das war ja echt kacke!ich mein die ganzen fehlpässe und da schranz -->oh mein gott!

Und die Abwehr?Na gratuliere des für nix!

 

find das net lustig!aber immer laufts halt a net so wies' wir gern hätten!Aber wenn ma jetzt no weiter machen und die spieler schlecht machen

dann ist no mehr sch**** perfekt!

 

War gestern mit den nerven am ende echt he!!!

 

kann das alles gar net in worten fassen ist gleub ich auch besser so!

 

babatscherl und liebe grüße @ all

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir dürfen nicht in Realitätsverweigerung verfallen. Diese Unform zieht sich schon seit dem Mattersburg-Spiel (mit den beiden "Ausreissern" gegen Rapid und Sturm) dahin. Da hilft kein Jammern, sondern wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass wir halt derzeit nicht besser sind.

 

Die Straßburger waren eindeutig die Herren am Platz und haben uns nach Strich und Faden aufgemacht. Das ist bittere Realität. Wenn man (fast)keinen Kopfball kriegt -- sonst unsere Stärke --, der Linksaussen dem Standfest bei einem 30m-Sprint locker 5 Meter Handicap vorgeben kann und dennoch schneller ist, obwohl um zig Jahre älter als Joki, auch die restlichen Franzosen schneller, technisch wesentlich besser, mit einem Wort Qualitätskicker sind, so zeigt das eben die derzeitige Situation auf und sollte niemanden überraschen.

 

Wir müssen der Realität ins Auge schauen und unsere Ziele neu definieren. Eine Billig-Variante einschlagen, einige junge Talente einbauen und so manchen satten "Star" ziehen lassen. Denn der chronische Geldmangel lässt keine andere Alternative zu.

 

Dann werden wir ehrlichen GAK-Fans zwar schale Hausmannskost vorgesetzt bekommen, aber der Klub wird hoffentlich das wieder sein, was er einmal war: Ein Verein mit Herz!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich sind jetzt jene Spieler die wir noch vor kurzem gegfeiert haben-2:0 gegen Sturm- die Deppen.

Ich habs eh immer gewußt: zuerst sind wir schlecht-Mattersburg- dann die besten, dann die schlechtesten.

Die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte.

Unser Potenzial ist eben so; einmal hui, dann pfui.

Viele Postings gingen gegen Pogatetz, Aufhauser und Tokic(t.eher weniger) . Majstorovic ist sowieso besser als P. und der Amerhauser hat nix gezeigt.

Diese Herren oder Damen hier im Forum wurden eines besseren belehrt.

Der GAK hat in den letzten Jahren über seine Verhältnisse gelebt, Spieler die er sich nicht leisten konnte und Zuschauer die nicht kamen.

Jetzt haben wir wieder jene Mannschaft die sich das Umfeld des GAK verdient.

Das neue Motto wird lauten: Alles der finanziellen Sanierung unterordnen.

Eckart

P.S.: Kollmann fehlt, daß es nicht höher geht

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nach einem halben tagschockbewältigung und erohlung blicke ich wieder positiver in die zukunft und die mannschaft wird wieder erfolgreich sein und wer weiß vielleicht gelingt ja doch ein wunder! :lol:

 

aber dazu müssen sich alle 11 spieler klar werden, dass im moment der erfolg nur mit kampf erreichbar sein wird! es hat an agresivität gefehlt und dem unbedingtem wille zu gewinnen und das selbstvertrauen scheint bei einigen nicht vorhanden zu sein!

 

die spielweise von racing dürfte unsere spieler sehr verwundert haben - frag mich ob schachner dass nicht bei den beobachtungen usw. gesehen hat, denn so überfordert wie die abwehr beim herausspielen war, weil racing schon an unserem strafraum zu attakieren und pressen begann, war wirklich erstaunlich!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, leider war gestern der beste Rote auch gleichzeitig der Schwächste: GERNOT PLASSNEGGER.

 

War gestern wirklich der einzige der sich zerrissen hat, und 90 Minuten auf und abgekoffert ist. Von der Laufleistung wie die Franzosen, aber leider diese 2 Riesenchancen. Der erste Schuss von der 16-er Grenze stümperhaft und auf den Tormann zulaufen hat er von Standfest gelernt.

 

Aber egal, Gruppenphase ade.

 

25er war top, bis auf einige Koffer und einen Vollkoffer (sorry die Ausdrucksweise, aber is die Wahrheit).

Bin normal immer im 25er, nur gestern mit einem 10jährigen und weiblichem Anhang wollten wir im 24er das Spiel geniessen.

Leider ist der Funke gestern nicht so auf den 24er übergesprungen, wenn wir dann aber von diesem Vollkoffer als "schwarze Schweine", "A...lö.." und und und betitelt werden, hört sichs auf.

Aber was soll man von einem Idioten verlangen, der bei einem (berechtigterweise) nicht gegeben Freistoss für die Roten den Schiri mit "Tschechens.." und anderen netten Floskeln bedachte.

Aber "zumindest" hat er auch nicht-mitsingende 25er beschimpft, alle Ehre. Wahrscheinlich hat Schranz den Typen gemeint, denn der war genauso unnötig wie der gesamte Kick :evil:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo...

 

Die Leistung war schlecht, kein Zweifel. Aber man darf die gute Leistung unseres Gegners nicht unerwähnt lassen. Weniger das "fußballerische" hat mich überzeugt, sondern die Raumaufteilung; sie haben die Räume sehr eng gemacht, oft auf 30 Meter. Die Verteidigung rückt weit auf, um die Räume eng zu machen. Unsere Mannschaft rückt bei ballbesitz nicht weit genug auf, so bleibt immer eine Lücke zw. Mittelfeld und Verteidigung.

 

 

Sie spielen mit einer (gut funktionierenden) Abseitsfalle, wir nie (nicht nur gestern nicht).

 

Sie haben uns mMn am meisten damit getroffen, daß sie unser Spiel von hinten heraus völlig blockiert haben. MMn lag das schlecht "Herausspielen" nicht an unseren Einzelspielern (Standfest etc.), sondern daran, daß es keine Abspielmöglichkeiten für ein kontroliiertes (flaches) Spiel nach vorne gab. Somit blieb oft nur der weite Ball nach vorn.

 

Habt ihr eine Bundesliga-Mannschaft gesehen, die ähnlich kompakt attackiert?

 

Ich glaube, die haben gut beobachtet, wie man am besten gegen uns spielt.

In Frankreich wird schneller, technisch guter und taktisch versierter Fußball gespielt. Ist aber wohl nicht neu.

 

 

[/img]

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FAZIT: Unser Spiel (nicht nur gestern) ist nicht mehr zeitgemäß. Der "Aufbau" erfolgt im Zeitlupentempo, kein Überraschungsmoment, gar nichts. Die Rückpassorgien und das hinundher-geschiebe in der Abwehr trostlos. Das Mittelfeld rückt fast nie nach und Schüsse sind ein Fremdwort. Die ewige Flankerei ist mittlerweile ein "Fressen" für den Gegner.

 

Ich gebe dir von A-Z Recht.

Unser Umschalten von Verteidigung auf Angriff ist miserabel. Es fehlen intelligente Kreativspieler mit Spielwitz, sowie schnelle Flügel. Aber vielleicht gibt es für solche Spieler keinen Platz im SYSTEM des Schokinators. Man muß sich schließlich als Spieler unserem stocksteifen Spiel anpassen und unterordnen und am besten selber gar nicht viel denken oder gar Ideen umsetzen; man hat es leicht und braucht nur genau so spielen, wie der Trainer es verlangt, denn sonst kann man sich gleich mal ans Bankerlsitzen gewöhnen (Was leider manchen Herrn mit ihrem Riesenherz für den GAK ja leider gar nichts ausmacht).

Unsere Spielweise ist für jeden österr. Gegner schon so durchschaubar! Und gerade das sollte es nicht sein!

Unsere einzige Chance (so heißt es sicher bald) können wir dann im Cup suchen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mich gestern zu Beginn der Partie gefragt, wie lange es wohl dauern wird, bis sich die selbstsichere Miene unseres Trainers in ein ratloses Kopfschütteln verwandelt. Aber daß es nur 23! Sekunden braucht, hätte wohl der ärgste Kritiker nicht zu träumen gewagt...

Das war ein absoluter Horrorschock, den man jetzt erst mal aus den Köpfen der Spieler rauskriegen muß, sonst finden wir uns in der Tabelle bald ziemlich weit unten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi

 

also was die lieben herren in rot da gestern abgeliefert haben, war das schlechteste spiel das ich seit ca. 3 jahren gesehen hab!

Nicht das 2:0 stört sondern das wie:

Der ängstlichste gak den ich je gesehen hab (im uefa cup). Da sollte ws doch einmal darüber nachdenken, eine offensivere taktik zu wählen und zu trainieren! weil: wie sollen wir tore schießen oder unsere stürmer treffen, wenn das mittelfeld vor der mittellinie ein kaffeepäuschen einhält?

 

Und die abwehr am donnerstag? Toni Ehmann hätte sich selbst nicht aufstellen dürfen. Verletzung und dann das schlechteste spiel der letzten zwei jahre! Aber auch die restliche abwehr, katastrophe. Dabei war die abwehr immer unsere stärkste reihe!

 

Kohlmann muss wieder her!!!

 

mfg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und sich dann auch noch auf das Publikum auszureden, dass zu wenig Fans im Stadion sind (Schranz) ist eine noch größere Frechheit. Auch diese 8000 Fans haben bezahlt und wollen zumindest die Mannschaft kämpfen sehen.

 

Noch nicht geschnallt das Schranz ein heimlicher Schwarzer ist? (kein Scherz)

Der wollte zu Sturm, aber die haben ihn abblitzen lassen. Deswegen ist er nachher zum GAK (scheinbar) aus Trotz, um ihnen zu zeigen wie gut er doch für sie gewesen wäre.

 

PS: Ihm hat die Kulisse gegen Ajax letztes Jahr auch nicht gefallen.

 

PPS: Im Meisterjahr hat er uns etliche Spiele gewonnen (z.B. GAK - Rapid im Frühjahr die erste...)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...