Zum Inhalt springen

Thomas Hösele neuer Manager!


Empfohlene Beiträge

trotzdem stellt sich für mich die Frage wer des Erbe unseres verstorbenen Managers antritt!??

 

Daher eröffne ich diesen Thread.....

 

Und da werden wir jetzt alle wieder lustig drauf los spekulieren. Was bringt das eigentlich? Warten wir's doch ab, ist ja wohl der Job des Präsidenten....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nun, da ich einer derjenigen war der oft ratschläge gab(und dafür auch das eine oder andere mail von usern hier drin bekommen habe, die zu feige sind um eine ordentliche diskussion einzugehen-ja, werte fairplay-diskutierer, in euren reihen sind solche leute, ich will mal keine namen nennen...) werd ich mich bewerben...

dabei stellt sich die frage: welchem anforderungsprofil muss man denn gewachsen sein? kenner der szene? die telefonnummern von spielervermittler wissen?

nun mal im ernst, was qualifiziert einen mehr als den anderen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toni Polster!

Weil: Echte Persönlichkeit (könnte eine Begeisterung auslösen).

Gute internationale Kontakte.

Wollte schon bei der Austria einen österreicherischen Weg gehen.

Guter Umgang mit Nachwuchskickern (nicht weil ich es weiß,sondern

ich es ihm einfach unterstelle)

 

Die Situation irgendwie an Walter Schachner erinnert.

Ich den Typen einfach super finde.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erzviolett ist er. Da geb´ ich Dir vollkommen recht. Aber ob ein Schachner od. ein Weninger od. irgendein Kicker der da kam, so rot war wie wir gerne hätten ist wohl auch dahingestellt. Das sind alles Profis u. sind daran gewöhnt die Leistung für jenen Verein zu erbringen von dem sie gerade bezahlt werden.

Übrigens: Svetits. War das ein Roter?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Polster ist wohl ein kleines Sommerscherzerl. Der Typ ist erstens völlig unfähig und zweitens erzviolett. Warum glaubt ihr wurde der in seinen Kompetenzen zunehmend beschnitten, bis man in schlussendlich rausgeworfen hat?

 

Ich habe allerdings keinen Schimmer wer da in Frage kommen könnte (jemand der Kontakte zum Markt und zum GAK hat wäre natürlich ein Traum, nur gibt es den wohl nicht) und ausserdem halte ich diese Diskussion zur Zeit noch etwas für pietätlos.

 

red_wing

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übrigens: Svetits. War das ein Roter?

 

Jop, aber nur so lange die Farbe der Geldscheine gestimmt hat und die nötige "Anerkennung in Graz vorhanden war. .... :wink:

 

Die Frage bezüglich eines neuen Sportmanagers wird sich eilig genug klären. Es gibt Tage um zu scherzen und jene um still zu verharren. Es wird früh genug wieder hektisch werden.

 

Ein wort zu Polster. Erzviolett is er sicher. Und ich glaube auch nicht, dass er sich hier zu Lande bei einem anderen Klub nieder lassen wird. Polster ist sicher einer der wenigen, denen ich eine "Farbe"-Treue zu 100% abkaufe.

 

NUR: wer hier von inkompetenz eines Polsters spricht, der sollte sich einmal fragen, wie er es denn als "Ösi" geschafft hat bei Gladbach ins Management zu kommen! Durch bloße Inkompetenz? In Tschörmanie? Es mag zwar das eine oder ander "Ja das stimmt" über seine Lippen gekommen sein und er daher kein großer Redner vorm Herrn sein. Aber zu DUMM - wie ihn hier manche gerne in Hektiker-Augen sehen - ist er sicherlich nicht.

Polsters scheitern bei der Austria hat nichts mit Versagen bei der Arbeit zu tun. Vielmehr hat auch er - wie ein Walter Schachner auch - den internen Kampf gegen unehrbare und hinterhältige Kopf-Ja-Wackel-Dackel verloren.

Eine Austria mit Polster wäre um einiges "sympathischer".

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
NUR: wer hier von inkompetenz eines Polsters spricht, der sollte sich einmal fragen, wie er es denn als "Ösi" geschafft hat bei Gladbach ins Management zu kommen! Durch bloße Inkompetenz? In Tschörmanie?

 

Mag stimmen, aber du verwechselst die Jobs, um die es hier geht. Polster hatte in Gladbach mit dem sportlichen Management nichts zu tun, sondern war dort ganz klassisch Frühstücksdirektor, ein Job, für den er wie geboren ist. Ein bisserl Schmäh führen mit den Herren Sponsoren, ein bisserl charmant sein zu den Gattinen, und schon unterschreibt sich der Vertrag für die Sky-Box ein bisserl leichter.

 

Zum Thema: Ist zwar nicht auf meinem Mist gewachsen, aber ich werfe ganz einfach einmal den Namen Ralph Hasenhüttl in den Raum.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Polsten können wir uns nie leisten, außerdem denke ich nicht, dass Polster ein guter Manager wäre.

 

Es ist ein Unterschied ob ich Manager beim GAK oder bei d. Austria bin, bei Austria hatte er viel Geld zur Verfügung und hat nicht mal eine halbe Saison überlebt (über die Gründe möchte ich nicht diskutieren). Bei GAK hat er so gut wie kein Geld zu Verfügung, ich denke nicht dass er da wirklich was zammenbringen würde

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

super idee. an den hätt ich nicht gedacht!

ich befürchte nur der wird nicht kommen. nachdem er 1-2 jahre bei den bayern amateuren gekickt hat, hat er glaub ich mit einer managementausbildung bei bayern münchen begonnen.

 

 

@polster

wohl ein scherz, oder?!?!? superkicker, super gallionsfigur, alles ok, aber er hat keine ahnung von ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute nachmittags fiel eine wichtige personelle Entscheidung für die Zukunft des LIEBHERR GAK: Thomas Hösele wird neuer Sportdirektor unseres Clubs. In einem Gespräch zwischen Walter Schachner, Präsident Harald Sükar und Hösele wurden die Weichen für die Zukunft gestellt. Thomas ist ein GAK-Urgewächs, spielte in den Jugendabteilungen und in der Kampfmannschaft und war in den letzten Jahren äusserst erfolgreich in der "steiermärkische" Akademie des GAK tätig.

 

 

 

Der 1969 geborene Thomas Hösele ist für Walter Schachner kein Unbekannter, machten sie ja zusammen die Ausbildung zum A-Lizenz-Trainer. Dazu hat Hösele auch die Diplom-Jugend-Trainer-Ausbildung.

Hösele war bisher der sportliche Leiter der GAK-Akademie und hat dort in den letzten Jahren hervorragende Arbeit geleistet. Dutzende Nationalspieler diverser Jugendauswahlteams sind dank seiner umsichtigen und kompetenten Arbeit in der Akademie herangewachsen, praktisch der gesamte Stamm der Amateure und auch die Nachwuchsspieler im Profikader kommen aus seinem Arbeitsbereich.

 

Harald Sükar: "Mit Hösele haben wir einen Sportdirektor, der eine schlagkräftige Profitruppe formen soll, der in engster Zusammenarbeit mit unserem Trainer Walter Schachner ein Team für die Zukunft aufbauen wird, in dem auch einige unserer eigenen großen Nachwuchshoffnungen Platz haben sollen. Es ist dies der konsequente Weg, der z. B. Ajax in Europas Spitze geführt hat und für uns die entscheidende Aufgabe der Zukunft! Der LIEBHERR GAK hat hohe Ziele, die nur mit konsequenter Arbeit in allen Bereichen erreichbar sind!"

 

Auch Walter Schachner sieht die Zusammenarbeit mit Thomas Hösele sehr positiv: "Ich war immer jemand, der Herausforderungen gesucht hat, denn ohne diese hoch gesteckten Ziele gibt es keine Entwicklung im Fußball! Ich schätze Thomas als loyalen und sachverständigen Menschen, der alles tun wird, um dem LIEBHERR GAK zu weiteren Erfolgen zu verhelfen!"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

--------------------------------------------------------------------------------

Nach dem Ableben von Hannes Weniger geht die Arbeit beim GAK wieder seinen normalen Gang.

 

Thomas Hösele ein Urgestein des GAK wurde neuer Sportdirektor mit dem auch unser Schoko gut kann.

 

Wünsche Ihm alles Gute für sein neues Aufgabengebiet , möge Er uns ebenso gute Spieler bringen wie es Hannes und andere vor Ihm taten - die Schoko dann zu einer guten Manschaft Formen kann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...