Zum Inhalt springen

Telefonstunde mit SÜKAR


Empfohlene Beiträge

Für mich absolut enttäuschend dieser Auszug von der Telefonstunde mit unseren Neopräsidenten in der Kleinen Zeitung.

 

Da stellt sich für mich die Frage "Was WILL der beim GAK?!?"

 

z. B. Verstärkungen: Tut mir leid aber da kann und will ich nichts dazu sagen und ausserdem mische ich mich in sportliche Belange nicht ein.

 

z.B. Sportdirektor: Alles super alles bestens keine Veränderungen?!?!?

 

z. B. Sponsoring: Beruf is Beruf und Privat is Privat, kein McGAK weil sonst die Innsbrucker sauer sind?!?!?

 

Fazit: Viel plapla absolut nichts konkretes.

 

Man hat fast den Eindruck als wäre der GAK der neue österreichische Geheimdienst. Nicht auffallen, kaum Vereinsinformationen, und wehe ein Wort über dieses böse Wort "Transfer". Alle man auf Tauchstation

 

Also wenn das der Rudi-Roth-Weg sein soll, dann Gute Nacht GAK

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja Herr Senatsrat, gibs ihm!

 

Eine Woche im Amt, da könnte unser neuer Präsident mindestens verkünden, daß wir ab nun die größten Sponsorsummen bekommen, nicht leistbare Spieler verpflichten und nach dem Vorbild des dicken Hannes er sich in die spielerischen Belange einmischt.

 

Seltsame Einstellung, Herr Senatsrat.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1 woche im amt - toller gak fan herr senatsrat.

anscheinend das alte leiden der gak'ler. immer nur meckern.

würde an deiner stelle den "stall" wechseln. am jakominigürtel gibt es deinen "wunschpräse"!

meckern, meckern,....!

übrigens: rudi roth hatte auch alle spieler sportlich ausgesucht!!! ist ja auch die aufgabe des präsidenten??!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das Meckern war unter GAK-Fans immer ein Problem. Mein Eindruck: Harald Sükar ist der Wunschnachfolger von Rudi Roth und er hat das Vertrauen des Vorstandes. In seinen bisherigen öffentlichen Auftritten hat Sükar für mich die Professionalität, Seriosität und Dynamik eines Spitzenmanagers ausgestrahlt. Diesen Mann wird niemand über den Tisch ziehen. Sükar hat eine positive Ausstrahlung und läßt rote Begeisterungsfähigkeit spüren. Alle das zeigt er auch in den von der "Kleinen" abgedruckten Antworten auf Fan-Fragen. Dass der GAK kein österreichischer "FC Mc Donalds" werden kann, ist klar, die wollen ihre Macs ja auch in Favoriten und Hütteldorf verkaufen.

 

Dass es eine Arbeitsteilung zwischen Präsident und Trainer gibt, finde ich sehr gut: Das Arbeiten am grünen Tisch und am grünen Rasen erfordert jeweils unterschiedliche Methoden, und wie schon oben gesagt - nur Kartnig kann alles.

 

Was unser neuer Präsident zu den schwebenden Verfahren Sick und Tokic sagen könnte, ohne damit Kontrahenten zu nützen, weiß ich nicht. Der neue GAK-Präsident Harald Sükar verbindet Management-Kompetenz mit persönlicher Ausstrahlung, Seriosität und Fußballbegeisterung - wie erfolgreich diese Kombination sein kann, hat uns zuletzt Rudi Roth gezeigt. Ich bin sehr zuversichtlich - rote grüße redbear.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es ist besser zur richtigen zeit zu schweigen als sich wichtig zu machen. daher gefällt mir herr sükar ausgesprochen gut. wenn sich einer schon "senatsrat" nennt, steht er für mich - bei allem respekt - für den alten gak-fan, der im 18er sitzt und ständig vor sich hin sudert. die zeiten haben sich glücklicherweise geändert.

 

es mag für die kleine langweilig gewesen sein, dass sich einer da so zurückhält, ich finde das sehr wohl als fortsetzung von rudi roths weg. auch RR hat sich nicht beim ausplaudern erwischen lassen, das haben schon andere besorgt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses Gesudere ist wohl nicht ernst zu nehmen. Ich bin froh, dass er nicht über ungelegte Eier gackert und ihn beurteilen wird man frühestens nach einer ganzen Saison können. McDonalds ist mir zwar nicht sympathisch, aber solange er es so hält wie er es vorhat, nämlich Beruf und Freizeit zu trennen, ist dies nicht der Rede wert. Da gab es wohl schon ungleich schlimmere Ecken aus welchen frühere Präsidenten beruflich so kamen.

 

Ich für meinen Teil finde, dass er die Fortsetzung des Rudi-Roth-Weges nicht nur so dahergesagt hat sondern dies sehr wohl leben kann und auch tun wird, was den Umgang mit Medien und Präsentation in der Öffentlichkeit betrifft.

 

Bin froh dass wir wieder einen solchen Präse haben.

 

red_wing

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war bei der letzten GV bei der Bestellung des neuen Bosses und kann nur sagen, dass ich trotz der kurzen Rede des designierten Obmanns von ihm einen sehr guten Eindruck gewonnen habe, zumal er den Roth-Weg weiterzubeschreiten versprochen hat. Ob er dies auch 1:1 umzusetzen in der Lage sein wird, kann frühestens nach einer Saison gesagt werden.

 

Also hoffen wir, dass er sich ebenso intensiv für unseren GAK einsetzt wie sein grosser Vorgänger.

 

Ich kenne den "Senatsrat" nicht und finde sein Posting auch befremdend, aber ihn deshalb als sudernden Senilen abzustempeln finde ich schon überzogen, zumal seine Auslassungen zwar eigenartig, aber nicht beleidigend waren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann in dem Eröffnungsposting keine Suderei erkennen. Gesudert wird schon eher in den nachfolgenden Beiträgen.

Hier hat jemand seine Meinung zum Ausdruck gebracht und erkennen lassen das er nicht zufrieden ist. Schön wenn, andere so leicht zufrieden zu stellen sind, dieser User ist es eben nicht.

Und jetzt mal ehrlich, hätte diese Telefonstunde nicht stattgefunden, wären wir alle gleich schlau wie vorher.

Das einzige was neu ist, das der neue Präsident, kein privates Geld in den Klub einbringen wird. Und das war für mich wohl eher die Meldung die ich lieber nicht erhalten hätte. So gesehen wäre mir ein finanziell potenter Präsident mit Bereitschaft zu investieren lieber gewesen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das einzige was neu ist, das der neue Präsident, kein privates Geld in den Klub einbringen wird. Und das war für mich wohl eher die Meldung die ich lieber nicht erhalten hätte. So gesehen wäre mir ein finanziell potenter Präsident mit Bereitschaft zu investieren lieber gewesen.

Also hättest Du einen Präsidenten a la Stronach lieber gehabt, grob umrissen gesagt.

Du wünscht Dir Verhältnisse, wie sie im Märchen vorkommen. Realistisch gesehen ist es mir lieber, daß es einen Klub auf lange Sicht gibt, der sich selbst erhalten kann und nicht auf private Gönner alleine angewiesen ist.

 

Wenn Du meinst, ich hätte gesudert und gebe mich mit dem gesamten wiedergegebenen Inhalt, der als Auszug der Telefonstunde, abgedruckt ist, irrst Du. Sükar hat einfach klipp und klar seinen Standpunkt vertreten - nicht mehr oder weniger, die an ihn gestellten Fragen gaben ihm auch keine anderen Möglichkeiten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das einzige was neu ist, das der neue Präsident, kein privates Geld in den Klub einbringen wird. Und das war für mich wohl eher die Meldung die ich lieber nicht erhalten hätte. So gesehen wäre mir ein finanziell potenter Präsident mit Bereitschaft zu investieren lieber gewesen.

 

 

Ich denk, es is sogar besser so. Denn wenn ein Präsident in den Verein reinbuttert, dann entsteht recht schnell der Eindruck, dass er es tun MUSS. Sowas wirft also ein schiefes Licht auf die Finanzkraft des Klubs. (außer, es is ein Stronach, Mateschitz, etc.)

 

Aber das Budget einer Aktiengesellschaft sollte doch etwas deutlicher erstellt sein, und eher nicht vom guten Willen des Präsidenten abhängen. Ganz abgesehen davon, dass es auch rechtlich strenge Auflagen gibt.

 

Sollte wirklich mal dringend Knete für einen Spieler oder so gebraucht werden, dann werden sich sicher wieder ein paar Freunde des Vereines finden, die nicht wissen, wohin mit ihrem Geld.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er wird glaub ich gleich viel reinbutteren wie Roth.

Wenn es eng wird wird er auch einen Teil seines Vermögens "spenden"!

Ich hoffe es zumindest.

 

Mir ist aber ein Präsident der potente Sponsoren anwirbt lieber als ein Mäzen wie Strohsack.

Bei Salzburg ist Red Bull eingestiegen und nicht Mateschitz.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Rot-Weiß

 

Wieviel Schwachsinn kann man eigentlich in einem posting verzapfen?

 

 

Erstens ist Sükar gewiß kein Milliardär oder Millionär sondern leitender Angestellter ein zugegeben großen Firma und wird wohl kaum über die privaten Mittel eines RR verfügen und zweitens Mateschitz ist NICHT Redbull???? Ja bitte wer ist denn dann Redbull für dich? Der Stronach?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- ein jeder präsident oder obmann haftet für außenstände des vereines

- so demnach auch harald sükar (wie auch immer)

- finde auch nicht im direkten sinne dies als zukünftige aufgabe sükars privates geld "hineinzubuttern", sondern wohl eher geldquellen gemeinsam mit img "anzuzapfen" und unseren verein auf gesunde beine bringen und halten bzw. eine struktur und strategie zu entwickeln um dies auch abzusichern

- es gibt nur wenige präsidenten die geld "hineinbuttern" - wohl eher gerade stehen

- rr war sicherlich eine ausnahme als "geradesteher" und "finanzier im weiteren sinne"

- mateschitz ist nicht präsident sondern eigentümer und sponsor

- harald sükar ist jedoch beides nicht - sondern präsident

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich kann in dem Beitrag vom "Senatsrat" nichts "anrüchiges" oder "beleidigendes" feststellen. Jeder Mensch hat das Recht im Rahmen seiner Möglichkeiten seine Meinung kund zu tun. Deswegen ist das Forum da. Außerdem finde ich es unfair aufgrund des Nick-Namens "Senatsrat" auf einen alten, leicht senilen, Menschen zu schließen. Dass man nicht immer derselben Meinung sein kann, liegt in der Natur der Sache.

Also, Fair play Mädels und Burschen!

Übrigens bin ich auch der Meinung, dass der neue Präsident zwar viel gesprochen, aber nichts gesagt hat. Nur denkt einmal nach Freunde - wo gibt es einen Präsidenten, der sich noch nie in sportliche Geschehnisse eingemischt hat?

Die Zeit ist sicherlich noch nicht reif dafür um als GAK- Präsident seine Ziele und Wunschvorstellungen auszusprechen. Da heißt es vorerst einmal nur verbindliche Antworten zu geben, oder vielleicht sogar zu einigen Themen ganz zu schweigen. In diesem Sinne hat Herr SÜKAR taktisch klug gehandelt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...