Zum Inhalt springen

Transfergerüchte Bundesliga


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 195
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Forza Bed Rull

Mich hat auch ein schwarzer Freund angerufen, und mir mittgeteilt das Mujiri nach Russland wechselt, ich habe gestern gelesen das er gegen Sturm eine Klage einreichen möchte (fehlende Gehaltszahlungen

gerade in radio wien: laut apa hat die austria den wechsel von vastic zum lask bekanntgegeben   na der gregerl wird sich freuen   a hammer der transfer

Potenial??? :shock::shock::shock:

Alles was RW hatte, war seine überlegene köperliche Leistung in seiner Schulzeit. Bei Rapid durfte er zwar unter Savicevic ran (welch Verschwendung), aber zu mehr als Admira hats nicht gereicht bei ihm. Warum Krankl immer von ihm geträumt hat ist mir genauso ein Rätsel wie er immer die selben veralteten und ausgebrannter Kicker nominiert hat.

 

In der Schülerliga war er schon ziemlich durstig,

bei Sturm ein Saukopf,

bei Rapid hat ers perfektioniert,

in Hannover Medientauglich gemacht

und bei der Admira wars sein Beruf.

Fragt sich wann er bei der Austria zum "brennen" anfängt... :lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Z.B Linz war um Welten besser...

Es war mir schon damals ein Rätsel warum alle soo Wallner versessen waren. Vorallem weil er sich praktisch nie motivieren konnte. Ich kenne/kannte seine damalige Freundin und deswegen sage ich auch das RW menschlich ein totaler ***** ist.

Der Einäugige ist unter den Blinden nunmal der König.

Damals hatten die Schwarzen halt keinen Schopp mehr (im Nachwuchsbereich), und er war halt der Beste der zum Greifen war...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Mich hat auch ein schwarzer Freund angerufen, und mir mittgeteilt das Mujiri nach Russland wechselt, ich habe gestern gelesen das er gegen Sturm eine Klage einreichen möchte (fehlende Gehaltszahlungen) hoffentlich kriegt sturm dann überhaupt noch eine evt. Ablöse für ihn.

 

rote grüße

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

brotherlove schrieb:

 

nachdem die transferzeit ja am 31. jänner abgelaufen ist, kann ich mir schlecht vorstellen, dass er JETZT nach russland wechseln wird.

 

Zur Klarstellung der Transferzeiten:

 

Es können immer noch Transfers in AUT stattfinden und zwar wie folgt:

Zugänge: Jeder vertragslose Spieler kann jederzeit geholt werden.

 

Abgänge: In den Ländern in denen eine Ganzjahresmeisterschaft gespielt wird beginnt erst die Saison 2006. Dadurch ist auch das Transferfenster noch offen. Das wären z.B Skandinavien, Russland und Japan. Also ist es durchaus noch möglich das Mujiri nach Russland und Filipovic nach Japan gehen. Weiß allerdings wie lange die Transferzeit noch gilt aber ein Transfer könnte sich schon ausgehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mei schod...

 

Dabei hat die Kleine erst neulich wieder eine doppelseitige Lobhuldigung über ihn gebracht, da kann er doch net gehen?!

 

Und was macht Petrovic dann? Er hat ja jetzt schon nur mehr 16 Spieler zur Verfügung (obwohl er im Trainingslager merkwürdigerweise ca 25 hatte...)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...
Sport1: Auch Christoph Leitgeb von Sturm Graz soll ein violettes Thema sein. Präsident Hannes Kartnig schließt einen Wechsel aber aus. Was ist der letzte Stand der Dinge?

 

Schinkels: Wenn Frank Stronach uns sagt, dass wir zwei oder drei Spieler von Sturm Graz holen können, dann weiß ich nicht, was der Herr Kartnig erzählt. Man kann nicht von Stronach sehr viel Geld bekommen und dann nichts zurückgeben. Es geht jetzt nur darum ob der Spieler will, aber nicht ob der Herr Kartnig will.

 

Ich seh den dicken Hannes schon auf Knien nach Wien rutschen damit ihm sein Beistand nicht die Spieler wegnimmt. Geschieht im schon recht dem Bladen. Zuerst nehmen und dann...... (eh schon wissen)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch was: Hab ich gerade auf sport1 gelesen und finde es sehr amüsant.

 

Sport1: Salzburg soll nach Libor Sionko jetzt Interesse an Stepan Vachousek haben. Wie erklären Sie sich, dass die "Bullen" die Austria-Spieler entdecken?

 

Schinkels: Weil wir in der letzten Saison eindeutig die besseren Spieler gehabt haben. Jetzt wollen sie uns schwächen. Geld spielt in Salzburg keine Rolle, sie können Transfers machen, wie sie wollen. Wenn sie nach Jezek und Ivanschitz auch noch Vachousek für die gleiche Position wollen, dann spricht das für Salzburgs Transferpolitik. Da sieht man, wie gut sie sich auskennen!

 

Und im "Austria"-Kader, wie schauts da aus?

 

Linkes Mittelfeld: Vachousek, Mila, Janocko, Lasnik. Gleich VIER Mann für EINE Position. Und wen würden sie gern holen?? Fuchs und/oder Leitgeb.

 

Daraus kann man nur schliessen: Mila, Janocko, Lasnik sollten die Austria planmäßig verlassen.

Aber Hauptsache JETZT in der Transferzeit, wo´s für die Veilchen auf einmal schlecht (Stronach ade?!?) ausschaut, über Salzburg und ihre Kaperpläne lästern! Ich sag nur Tokic und Sionko. Den Aufhauser wollten die Veilchen ja auch haben. Lächerliches Wien!!

 

Lieber Frenkie S.!

Wer im Glashaus sitzt, soll im Keller sch****en!

 

Schinkels war vor seinem Austria-Engagement an und für sich ein recht sympathischer Kerl (hatte einige gute Ansichten, zB. über den jungen österr. Weg damals als Premiere Fachspezi). Jetzt kann ich über diesen Hampelmann nur mehr den Kopf schütteln. Was für ein Schwätzer!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaub nicht, dass das hier schon wer gepostet hat - sonst hab ichs eben überlesen.

 

Der SK Rapid hat nach Christian Thonhofer die zweite Neuverpflichtung dieser Transferzeit bekannt gegeben. Mario Sara wechselt von Aufsteiger SCR Altach nach Hütteldorf. Der 24-Jährige erhält, vorbehaltlich der sportmedizinischen Tests, einen Vertrag bis Sommer 2008. "Sara ist als Linksfuß sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Verteidigung einsetzbar.Er hat bereits unter unserem damaligen Trainer Josef Hickersberger einige Tage mit der Kampfmannschaft mittrainiert und seit dieser Zeit haben wir ihn im Auge und mit ihm immer wieder Kontakt. In der aktuellen Saison hat er auf alle Fälle großen Anteil am Meistertitel seines bisherigen Vereines Altach gehabt und ich bin überzeugt, dass er auch das Zeug hat, in der Bundesliga erfolgreich seinen Mann zu stellen", erklärt Sportdirektor Peter Schöttel.

 

Quelle sport1.at

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
so eine 0 hinten macht eh nicht viel aus :wink:

stimmt, dem mateschiss kanns wirklich wurscht sein... :roll:

 

was der in den nächsten 2-3 jahren hier im antikickerland österreich abziehen wird, wird ein wahnsinn sein! der holt jetzt stars von überall. mit vugrinec einen bekannten kroaten, damit auch dort bullensperma gesoffen wird. in deutschland hat er es sowieso schon geschafft. ich glaub wir werden bei den bullen in zukunft eine mannschaft verrosteter osteuropäischer (ex-)weltstars sehen.

 

das mittelfeld wird dann in etwa so aussehen:

 

davor vugrinec - pavel nedved - egor titov - hasan salihamidzic

 

...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@vulcano rosso: naja, um nicht wie ein depp dazustehen sollte rb salzburg sehr wohl auch sportlichen erfolg haben; ich mein, marketing-auswirkungen okay, aber wenn die mansnchaft einen sch*****dreck zsuammenspielt, dann wird sich da auch nicht gerade eine einzige dose RB mehr verkaufen lassen in bosnien, kroatien, oder wo auch immer...

 

meph

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer's glaubt............

 

 

Ein Superstar im Anflug: Red Bull Salzburg angelt nach Brasiliens Goalgetter Ronaldo!

NEWS: Holen "Trap" & "Loddar" Star an die Salzach?

Ronaldo will nach WM geordneten Rückzug aus Madrid

 

Schnabelholz-Sportanlage in Altach statt Camp Nou in Barcelona, EM-Stadion Wals-Siezenheim statt Santiago-Bernabéu-Kathedrale in Madrid: Ronaldo Luiz Nazario da Lima, zweifacher Fußballweltmeister, dreifacher Weltfußballer des Jahres und Fixstern im Superstar-Ensemble der "Galaktischen" von Real Madrid, nimmt Kurs auf Salzburg. Wo er die roten Bullen von Energy-Drink-Milliardär Dietrich Mateschitz in die Beletage des europäischen Fußballs schießen soll.

 

Was vor ein paar Wochen noch als Hirngespinst abgetan wurde, ist nach der Verpflichtung des italienischen Weltrekordtrainers Giovanni Trapattoni und seines Glamour-Assistenten Lothar Matthäus kein wilder Traum mehr. Denn Geld spielt beim Retortenklub aus der Mozartstadt mit Filialbetrieb in New York offensichtlich keine Rolle. Tatsache ist: Bereits vor knapp einem Monat, am 26. April, war Ronaldo heimlich, still und leise auf Stippvisite bei Red-Bull-Boss Mateschitz in Salzburg – standesgemäß eingeflogen im Privatjet.

 

Ronaldos Geheimbesuch bei Didi Mateschitz

Als der Kurzbesuch des 29-jährigen Brasilianers von den "Salzburger Nachrichten" kurz vermeldet wurde, versuchte Mateschitz, den Ball flach zu halten: "Es stimmt, Ronaldo war bei uns zu Gast, was aber keine besondere Affäre ist. Wir kennen einander seit einiger Zeit, hatten schon bisher Kontakt, nun kam er unserer Einladung zu einem Besuch in Salzburg nach." Gleichzeitig wurden alle Spekulationen über eine Verpflichtung des Superstars ins Reich der Phantasie verwiesen. Aber schon zu diesem Zeitpunkt hatten es alle Spatzen vom Dach des Bernabéu-Stadions gepfiffen: Ronaldo ist bei den "Königlichen", für die er seit 2002 die Schussstiefel schnürt, zutiefst unglücklich, will seinen noch bis 2008 laufenden Vertrag nach der Weltmeisterschaft in Deutschland vorzeitig auflösen. Dass ihn die Klubführung nicht auf den Knien zum Weitermachen bittet, hat den Brasilianer bei seinen Abwanderungsplänen nur bestärkt.

 

Am Montag dieser Woche lässt die Umgebung Ronaldos in der spanischen Sportzeitung "Marca" schließlich die Katze aus dem Sack: Für die Zeit nach der WM plane der Brasilianer, der auch spanischer Staatsbürger ist, den geordneten Rückzug aus Madrid. Er wolle sich nämlich nicht mehr den Stress antun, den der Spitzenfußball in einer europäischen Topliga mit sich bringt. Daher habe er zum Beispiel Transferangebote der beiden Mailänder Klubs Inter und AC Milan abgelehnt. Und dann die "Bombe": Ronaldo schließe nicht aus, nach der WM für einen Klub zu spielen, der "momentan nicht zur höchsten Elite" gehört. Genauer kann man den gegenwärtigen internationalen Stellenwert von Red Bull Salzburg, als österreichischer Vizemeister in der Champions-League-Qualifikation, eigentlich gar nicht mehr beschreiben.

 

www.news.at

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@vulcano rosso: naja, um nicht wie ein depp dazustehen sollte rb salzburg sehr wohl auch sportlichen erfolg haben; ich mein, marketing-auswirkungen okay, aber wenn die mansnchaft einen sch*****dreck zsuammenspielt, dann wird sich da auch nicht gerade eine einzige dose RB mehr verkaufen lassen in bosnien, kroatien, oder wo auch immer...

 

meph

ich weiss, ein (hausnummer) nedved ist kein garant für erfolg und schon gar nicht am ende seiner karriere, wenns nur noch um's abkassieren geht. doch rein objektiv betrachtet:

wenn der nationalheld irgendwo im ausland spielt, wird dieser verein in dessen heimat gleich um ein gutes stück bekannter. der tabellenrang interessiert dann nur noch die hartgesottenen fans. oder weißt du wievielter spartak moskau mit stranzl ist? (na gut, stranzl ist auch kein nationalheld :wink: ) was glaubst du wieviel tschechische kamerateams ständig in salzbrung wären?

 

dem mateschitz gehts nicht ums sportliche. da redet er immer groß daher. doch lieber als ein meistertitel wär ihm eine umsatzsteigerung von 5% in osteuropa.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@vulcano rosso:

 

lange nicht mehr von dir gehört, hm? *gg*

 

was bei dir ein wenig untergeht ist, dass ein nationalheld eben doch auch ein mindestmass an seriosität und professionalität aufweisen muß können...

der status eines nationalhelden ist schnell vergessen, wenn man hört, dass der entsprechende spieler, nennen wir ihn mal nedved eben doch nur mehr sch****e spielt...

um weiter ein nationalheld sein zu können, muß er weiterhin seinen teil dazu beitragen, bei einem fußballer ist dies eben seine leistung und sein erfolg...

 

lajos detari ist und war in ungarn auch immer ein held - aber glaubst du, dass sich heute noch jemand dafür interessiert in welcher unterklassigen burgenland-mannschaft er spielt?

 

dass das geschäft dem DM wichtig ist, bedarf wohl keines weiteren kommentars; aber gerade über die markt-aufstellung und die kommunikation von red bull ist es notwendig ein mindestmass an erfolg vorzuweisen... red bull darf es sich gar nicht erlauben mit "verlieren" in verbindung gebracht zu werden...

 

ich mein, wer säuft schon einen energy-drink, der von losern beworben wird??

mit den schnellen, schönen und erfolgreichen kann man werben - mit den langsamen, hässlichen und erfolglosen eben nicht...

 

meph

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sollte Ronaldo tatsächlich zu den Blechdosen kommen,kostet das dem Mateschitz einen Haufen Geld,ist aber ein Klacks in % zu seinem Marketingbudget,das für Werbung für den gräßlichen Saft zur Verfügung steht

 

ich weiß nicht ob dieses Getränk in Brasilien schon am Markt ist,aber was glaubt ihr was passiert,wenn Brasilien mit Ronaldo Weltmeister wird und der "National Heroe",der dann bei Mateschitz spielt sich genüßlich einen R..B.. Drink die Gurgel runter rinnen läßt

 

marketingmäßig genial,dem DM geht es nur um Kohle und das ist legitim,er benötigt halt Vehikel wie eben einen Fußballverein in Österreich,einen in NY,die Formel 1,einen Trappatoni,einen Loddar usw.

 

Soa Paulo allein hat z.B. so ca.15 Mio.Einwohner

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...