Zum Inhalt springen

Nachbesprechung GAK-Rapid


Empfohlene Beiträge

es läuft einfach nicht.

 

letztes jahr hatten wir hin und wieder einfach glück.

 

heuer aber NUR pech.

 

sieher wacker tirol 94. minute, heute 93. minute (stange!)

 

in tirol waren wir die besseren, heute gleich gut, also wären wohl 3 punkte mehr gerecht gewesen.

 

allein im frühjahr.

 

jetzt heisst es volle konzentration auf den europacup. irgendwie muss man den erreichen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

im Moment bin ich noch sehr enttäuscht, weil Rapid derzeit auch in Wien zu packen gewesen wäre. Ich persönlich habe zwar nicht mehr die Titelverteidigung erwartet, aber jetzt ist auch der dritte Platz weit weg.

 

für mich war der Meistertitel nicht Glück, daher sind die derzeitigen Ergebnisse nicht Pech.

 

Meinem Gefühl nach fehlt der Mannschaft im Frühjahr der absolute Siegeswille. Es wird brav gespielt, der Einsatz stimmt, aber der letzte Funke fehlt mir. Außerdem passieren in der Verteidigung immer wieder Aussetzer. Das Tor ist irgendwie symtomatisch: Majstorovic fabriziert eine Kerze, Tokic,Ehmann lassen sich einfach überrumpeln. Bei Tokic habe ich das Gefühl, er ist mit seinen Gedanken woanders, so wie er bisher im Frühjahr spielt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kommen wir nicht über den cup in den europacup, dann können wir das gleich vergessen! dritter werden wir heuer nicht mehr, denn wen von den drei vor uns sollen wir noch überholen?? bei der austria wird sich heuer das viele geld bemerkbar machen, pasching hat zur spielerischen reife in dieser saison auch das nötige glück, und rapid wird sicher nicht einen derartigen einbruch wie im vorjahr haben!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
genau und plassnegger is schuld (vorsicht ironie)

 

Jo, weil er mit seiner Einwechslung ned getroffen hat :wink:

 

Schad is es halt. Wenns Pech hast, hast glück auch keines :roll: So könnte man unsere Situation zusammenfassen. Jammern hilft aber am Wenigsten!

 

Das Glück, das uns zur Zeit fehlt hat halt die Austria im UEFA-Cup

 

Abhaken und neu motivieren. Vorbei is es erst, wenn die allerletzte Partie gespielt wurde bzw. es rechnerisch ned möglich ist.

 

Ich hab schon schlimmere Zeiten erlebt und von Ups und Downs lebt ein Sport. Wie eine permanente Dominanz eines einzigen (Ferrari) den Sport runinieren kann, sieht man ja gerade an der Formel 1 - und wie sehr Konkurrenz den Bewerb beleben kann.

 

Die für Mario Tokic absolut unüblichen Fehler mögen mir aber dennoch zu denken geben. In jedem Spiel seit Ende der Winterpause hatte der sonst so sichere Mario Tokic immer einen groben Schnitzer gemacht - wenn ich da nur an den Querpass im Derby denke, den der Linz abgefangen hat *brrrrr*. War auch ein Tokic in der Meistersaison in "Überform"?

Sieht fast so aus, als wolle er umbedingt beim GAK bleiben und sich nicht für "größere" Klubs empfehlen. Wenn es an mangelnder Konzentration liegt, liegt es am Trainerstab diese zu beheben. Aber auch hier zieht es sich wie ein "roter" Faden durch die Geschichte: das mit den Up & downs. Wenn ich mir z.B. die Form eines Afolabi vom Vorjahr anschau und die dann mit der diesjährigen Form vergleiche .... auch 100 zu 1 ...

 

Also, Köpfe ned hängen lassen. Volle Konzentration auf das nächste Spiel. Und nicht immer nur daran denken, was wir umbedingt müssen, sondern auch daran, dass das Spiel auch Freude und Spaß machen muß. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir plötzlich müssen und von uns gefordert wird in diesem Jahr. Es wird auch zuviel überlegt und demnach geht auch der direkte Zug zum Tor verloren - das geht mir ein bisserl ab muß ich sagen.

 

Voriges Jahr hat keiner vom Titel reden wollen - geschweige denn vom Müssen. Und es klappte!

Müssen is nur das Sterben; und selbst das kostet das Leben

 

Eine gelunge sowie gut genützte 2 Wochen Pause und dann mit frischem Geist und Willen von Spiel zu Spiel schaun!

 

lg

F.

 

Ich möchte auch das Augenmerk der Fangemeinde auf folgendes Interview lenken: http://www.sport1.at/coremedia/generator/id=2924628.html

 

Bitte an die konstruktiven Kräfte in diesem Verein: einen Vorvertrag für einen verantwortlichen Managementposten (Jugend, Sportdirektor) für Rene Aufhauser. Wie heißt es doch so schön: Wer zu spät kommt, den bestraft die Geschichte!!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...