Zum Inhalt springen

stronach attackiert u.a. edlinger und strohmayer


Empfohlene Beiträge

der schießt sich ins eigene knie:

 

Ich glaube, dass es wichtig ist, dass jemand Präsident der Bundesliga ist, der unabhängig ist, jedem gegenüber seine Meinung sagen kann und von niemandem Weisungen entgegen nehmen muss und über ein Nahverhältnis zu einem Fußballverein die realen Probleme eines Fußballklubs aus nächster Nähe kennt.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

raus mit dem typen aus der bundesliga.

 

soll er bei der austria doch machen was er will, das kann ihm niemand verbieten.

 

wenn ich aber daran zurückdenke, wie stronach bei dem damaligen bundesliga-vorstand kornhoff interveniert hat, damit silvestre nicht gesperrt wird........ (mir wird schon wieder schlecht)

 

 

stronach soll sich endlich aus der bundesliga verabschieden. punkt aus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Späte Einsichten des Austrokanadiers, wenn mir auch dünkt, dass er mit der Kritik an gewissen Personen nicht ganz unrecht hat...

 

...Hauoptsache ist und bleibt, daß er hoffentlich nicht mehr lange BL-Präsident ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So einfach ist das Thema nicht.

 

Die Bundesliga hat sich unter der Präsidentschaft von Stronach gut entwickelt. Der TV-Vertrag, der Österreicher-Topf, Die Aufwertung der Red-Zack Liga, die Reform der Bundesliga-Statuten hin zu mehr Eigenständigkeit und Gerechtigkeit (jeder Klub hat gleich viel Stimme) usw sind positive Entwicklungen, die man dem Präsidenten anrechnen muss. Negativ war für mich eigentlich nur die Vorstandsbestellung von Westenthaler. Aber mit G. Pangl steht meiner Meinung nach jetzt ein guter GF der Bundesliga vor.

 

Ich sehe auch grundsätzlich nicht eine Unvereinbarkeit in der Präsidentschaft der Austria mit der der Bundesliga. Jeder Bundesligapräsident hat "Naheverhältnisse". Das war vor Stronach so und wird auch nach Stronach so sein. Ich bin alt genug, um mich an die "Wiener Habera Partien" gut genug zu erinnern. Und wenn ich jetzt den Namen Beppo Mauhardt höre, dann graut mir. Rapid und dem ORF würde das natürlich gefallen. Die Seitenblicke leben wieder auf! Zu den Zeiten der "Wiener Verhältnisse" hätte kein Urs Maier das Spiel Austria gegen GAK geleitet, da bin ich mir sicher.

 

Unvereinbar ist für mich die Abhängigkeit einiger Klubs von Stronach. Das ist aber eine andere Baustelle.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das sagt rudas unter anderem:

 

Wir haben jetzt zwei Champions League-Plätze, der Fünftplatzierte in der Meisterschaft kann UEFA-Cup spielen. Und dies ist ausschließlich Frank Stronach zu verdanken!"

 

 

erstens verstehe ich nicht, wieso wir es frank stronach zu verdanken haben, dass wir jetzt 2 CL - Plätze haben. hat der vielleicht die tore gemacht?

ausserdem wurde der platz ja auch in seiner ära verloren!

 

zweitens: der 5. der meisterschaft kann uefa-Cup spielen. (sic!)

 

Diese schwachsinnige aussage erinnert mich an martin kerscher. nach wie vor haben leute im österreichischen fussball das sagen, die die grundlegendsten regeln nicht kennen oder nicht bis 4 zählen können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes Kartnig (Präsident Sturm Graz): "Den Rücktritt wollen nur die drei Neidgenossen Edlinger, Grad und Roth, sie sind nicht die Liga. Über den Ligachef stimmen 20 Präsidenten ab, die drei sollen sich genieren. Stronach ist ein korrekter, grundsolider Mensch, der dem Fußball geholfen hat und ihm dient.

 

 

Der GAK, der 40 Mio. von Frank erhalten hat, und Edlinger sollen still sein. Er sitzt im Aufsichtsrat der Bundesliga, ist aber dort nie aufgestanden.

 

 

Ohne Stronach wären ein paar Klubs schon hin. Ich war am Anfang auch nicht für ihn, habe kein Geld bekommen, ihn aber näher kennen gelernt. Ich werde für ihn kämpfen."

 

das dicke a....gesicht hat auch besprochen. eigentlich ist jede aussagen von diesem idioten gleich! lieb find ich die aussage ohne stronach wären ein paar klubs schon hin (naja eigentlich nur einer - magna graz)

 

40 mio ist auch eine interessante aussage (euro *g*?) - soweit ich weiß hat der gak unter ps einmal 10 mio ats vom strohsackerl bekommen und ps ist schon laaaange nicht mehr beim gak! sturm hat in den letzten paar jahren sicher ein vielfaches dieser summe von fs bekommen.

 

stronach raus!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nach wie vor haben leute im österreichischen fussball das sagen, die die grundlegendsten regeln nicht kennen oder nicht bis 4 zählen können.

 

Sie können und kennen beides nicht.

 

Übrigens - ich schreibe den oben anfangs zitierten Mann mit den markanten Brillen am Anfang immer mit einem "J".

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@halbzeitpause

daß du den zitierten brieferlschreiber(ghostwriter,spindoktor)) ein j vor seinem familiennamen schreibst ist cool,ich würde das auch so tun,aber erst nach deinem hinweis.

 

da gibts ja auch noch einen westenthaler oder wie er vorher hieß,der zum dunstkreis dieses strohsacks zählt und dann gibt es wohl noch einen vereinspräsidenten,der nicht nur zum dunstkreis dieses austrocanadiers gehört,sondern diesem auch in den..........kriecht.

 

das sind die leute,die der stronach braucht,hämorrhoidenkriecher und schleimer.

 

nur irgendwann werden sich diese leute auch einmal in den spiegel schauen müssen und dann.....

 

meint ein aufgebrachter

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem alle der Meinung sind, so wie jetzt ist alles schlecht, hätte ich gerne gewußt, wer der richtige Buli-präse wäre und was er ändern sollte.

Für mich hat sich in der Bundesliga seit Stronach Vieles zum Besseren verändert, wobei ich aber nicht behaupte Einblick zu haben. Vor Stronach war das für mich eine Wiener Partie und die Dummen waren immer die Bundesländer, so wie jetzt noch beim ÖFB.

Auch die Abläufe wie zB mit dem TV-Vertrag finde ich OK. Die Austria war zwar lange für den ORF, hat sich aber der Mehrheit gebeugt. Stronach hat die Mehrheitsentscheidung stets vertreten. Ein wesentlicher Unterschied zu unserem H.K.!

Die Bestellung Westenthalers war ein Fehler, der wurde aber rasch korrigiert.

 

Mir sind einfach die Ziele eines Edlinger nicht klar, sogar sehr suspekt. Allein der Name Beppo Mauhart ruft in mir die Erinnerungen an die goldenen Parteibuchzeiten wach, in der Staatsbetriebe wie die Austria Tabak von Parteigünstlingen geleitet und für richtiges Verhalten im System mit Ämter wie ÖFB-Präsident noch belohnt wurden.

 

Scheinbar hat niemanden gestört, dass die Wiener Austria als Austria Memphis lange Jahre von einem 100% Staatsbetrieb auf Kosten aller gesponsert wurde. Werbung war bei diesem Staatsmonopol sicher notwendig! Mauhart war Vorstand dieses Unternehmens und ÖFB-Präsident, wo ist da der Unterschied zu Stronach. Ich kenne nur einen - Mauhart hat nicht sein Geld ausgegeben, sondern das von uns Allen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mauhart ist sicher nicht der richtige, das steht fest.

 

Aber schau dir mal die Videos auf sport1.at an, vor kurzem gab es eine Talk- und Tore Sendung mit Edlinger, Svetits usw...

 

Es kann einfach nicht sein, dass der Bundesliga-Präsident einen offiziellen Termin IN DIESER FUNKTION hat und einen Austria - Sticker!! am Sakko trägt.

 

Das mag eine Kleinigkeit sein, aber in anderen Ländern würde er für so eine Kleinigkeit in der Luft zerrissen werden.

Der Fehler Westenthaler wurde nicht rasch korrigiert. Schon seine Bestellung war eine Farce, er wurde als MARKETING-Experte geholt. Andere waren es wirklich und sind vor der Bestellung zurückgetreten, weil sie das Pseudo-Bewerbungsverfahren zum Kotzen fanden.

Ausserdem hat sich Westenthaler dann persönlich auf Druck von Stronach um die Austria und Sturm bemüht, als er sich entgegen seiner Funktionsbeschreibung mittels einer Lücke im Regelwerk in sportliche Belange einmischte und dafür gesorgt hat, dass kein Verfahren gegen Silvestre eingeleitet wird, obwohl der dafür zuständige BL - Vorstand Kornhoff das wollte.

 

Weiter geht's heute mit dem Stronach - Intimus Rudas, der nicht einmal weiss, wieviele Europacup-Plätze die Bundesliga hat.

 

Stronach soll bei der Austria tun und lassen was er will.

In der Bundesliga hat er nichts zu suchen.

Ist es nicht eine Ironie des Schicksals, dass Stronach von Edlinger vor das Ethik - Komitee gezerrt wird, dass Stronach selbst ins Leben gerufen hat?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

redsteve: deine Argumente sind richtig und es gibt noch viele mehr, aber wenn man bilanziert, sollte man nicht nur die HABEN-Seite im Auge haben, sondern auch die SOLL-Seite. Da steht zumindest meiner Meinung nach auch Einiges. Per Saldo ein dickes Plus für die Klubs.

 

Der Hinweis auf internationale Gepflogenheiten - naja, da fällt mir vieles ein - Berlusconi, Beckenbauer, TV-Vertrag der deutschen Buli mit den "Sonderkonditionen" für Bayern, Real in Spanien, FIFA und ihre Delegierten, Ecclestone und die Formel 1 usw. Also diese saubere Welt sehe ich nirgends.

Wenn schon Edlinger den Bundespräsidenten Fischer als Beispiel nennt, da ist mir noch lieber, der bekennt sich zu seiner Partei als er tut so, als wäre er neutral.

Ich sehe in Stronach nicht das absolut Böse im österreichischen Fussball und ganz sicher nicht in Edlinger den Messias, das ist alles.

Wenn ich die Situation mit Kartnig und Sturm vergleiche, dann ist mir klar, warum viele den Rücktritt von Kartnig fordern. Die gegen Stronach vorgebrachten Argumente sind für mich dagegen nur Spiegelfechtereien und ich habe das Gefühl, das im Hintergrund ganz andere Motive und Interessen am Werk sind. Edlinger ist Politiker, und diesen glaube ich, egal welcher Colour, erstmal gar nichts.

 

So nebenbei sehe ich Freiburg-Bayern: Stand 0:7 !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern bei Sport im ORF dachte ich zuerst, ich bin bei einer Sitzung der Villacher Faschingsgilde. Eine niveaulose Pressekonferenz mit einem Teamchef, der sich unprof. aufführte.

Danach die Äußerungen einiger Vereinspräsidenten bzgl. des Hr. Stronach.

Der österreichische Fußball hat sich dank einiger Funktionäre und des Teamchefs richtig lächerlich gemacht.

In meiner Jugend gab es im ORF die Löwinger Bühne, jetzt gibt es Pressekonf. des ÖFB.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte auch nur wenig, obwohl: ein Dummer kann das nicht erreichen, was Strohnach erreicht hat, vor allem in Sachen Fußball vom Herrn Strohnach.

Aber dieser Brief - vor allem was er über Hr. Edlinger gesagt hat - macht ihn mir absolut sympathisch.

Was stimmt denn da nicht?

Er hat doch mit allem recht.

Wer schimpfte über den TV Vertrag?

Edlinger und der Dicke.

Der Edlinger ist doch noch ein gößerer Versager als der Dicke.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist auch lieber der Stronach beendet gestern als heute diese Doppelfunktion Austriamäzen und Ligachef. Aber wenn da Namen wie Mauhardt in den Medien herumgeistern, ist mir der Austrokanadier beim A**** noch lieber als diese Wiener-Politmafia beim Gesicht.

 

Ergo hoffe ich, daß er nur dann geht, wenn es einen vernünftigen Nachfolger gibt, sonst bleiben wir lieber beim status quo.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...