Zum Inhalt springen

Nachbesprechung Mattersburg - GAK


Empfohlene Beiträge

Ich versteh nicht, warum wir seit neuem in den letzten Minuten immer die Tore bekommen. Kann Schachner die Mannschaft nicht mehr motivieren ? Normalerweise müßten die Spieler gerade in den letzten Minuten mehr aufpassen und taktische Fouls in der gegnerischen Hälfte machen. Trotz allem forever GAK !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der am liebsten heulen könnt, so weh tut's

ich könnt nur mehr heulen und sag gar nix mehr dazu, weil das darf einfach nicht wahr sein.

 

kann mich nur anschließen, jetzt gibts nur mehr eines. AM 15. DEZEMBER EIN AUSVERKAUFTES HAUS GEGEN ALKMAAR um wenigstens diese hürde zu packen.

 

eine sehr sehr traurige nr.13

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1:3 - macht doch nix, dafür waren wir optisch überlegen ....

 

Entschuldigung, aber wo waren wir optisch überlegen???????

 

Es ist nur mehr eine Katastrophe, was da am Platz von den Roten gezeigt wird.

Die ganze erste Hälfte KEINE EINZIGE CHANCE!!!!!!!! Wie gibts sowas? Wo sind wir da optisch überlegen???

 

Für uns Zuschauer hats ausgeschaut, als würden die Spieler hoffen das 1:0 zu halten und bloss nicht noch ein Tor einfangen!!! Null Ideen, null Chancen!!!!!

Es ist zum kotzen!!!

 

Und was macht der Herr Schachner, der alles dem Erfolg unterordnet????

Er ordnet immer noch - aber Erfolge sind keine da!!!

Wenn sich da nicht bald was tut, können wir im Frühjahr hoffen, dass wir nicht um den Abstieg mitkämpfen.

So ein sch**** Spiel gegen den drittletzten!!! Wie eine Schülerligamannschaft. Und die kämpfen wnigstens noch von Anfang an und nicht wie unsere Roten erst immer die letzten 10 Minuten.

 

So, jetzt steinigts mich alle (Kritik an unserem "SUPERTRAINER" darf ja hier nicht angebracht werden), aber ich steh zu meiner Meinung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum riskiert WS nicht eine offensivere Variante mit Rolli und Skoro als Sturm und Bazina als Hängende Spitze das Zeug dazu hamma ja.

Bei einem ev.Aus im Uefa-Cup sollte man sich vonWS trennen,Osim wäre frei.

Nur weils in letzter zeit nicht so läuft gleich alles hinschmeissen? :roll::evil:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1:3 - macht doch nix, dafür waren wir optisch überlegen ....

 

Entschuldigung, aber wo waren wir optisch überlegen???????

 

Es ist nur mehr eine Katastrophe, was da am Platz von den Roten gezeigt wird.

Die ganze erste Hälfte KEINE EINZIGE CHANCE!!!!!!!! Wie gibts sowas? Wo sind wir da optisch überlegen???

 

Für uns Zuschauer hats ausgeschaut, als würden die Spieler hoffen das 1:0 zu halten und bloss nicht noch ein Tor einfangen!!! Null Ideen, null Chancen!!!!!

Es ist zum kotzen!!!

 

Und was macht der Herr Schachner, der alles dem Erfolg unterordnet????

Er ordnet immer noch - aber Erfolge sind keine da!!!

Wenn sich da nicht bald was tut, können wir im Frühjahr hoffen, dass wir nicht um den Abstieg mitkämpfen.

So ein sch**** Spiel gegen den drittletzten!!! Wie eine Schülerligamannschaft. Und die kämpfen wnigstens noch von Anfang an und nicht wie unsere Roten erst immer die letzten 10 Minuten.

 

So, jetzt steinigts mich alle (Kritik an unserem "SUPERTRAINER" darf ja hier nicht angebracht werden), aber ich steh zu meiner Meinung.

 

Sorry, war ironisch gemeint - diesen Satz hörte man doch auch bei den letzten Spielen, oder nicht?

 

Sonst volle Zustimmung, liebe Nads! Und auch ich steh zu meiner Meinung!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt haben wir ein Problem. Wie reagieren? Keine Ahnung. Ich weiß nur, was man auf keinen Fall machen sollte. Das schön langsam etablierte Konzept der Kontinuität in Frage stellen nämlich.

 

Warum riskiert WS nicht eine offensivere Variante mit Rolli und Skoro als Sturm und Bazina als Hängende Spitze das Zeug dazu hamma ja.

 

Vielleicht, weil Bazina im Mittelfeld so viele unnötige Ballverluste produziert, die dann zu Toren führen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich versteh nicht, warum wir seit neuem in den letzten Minuten immer die Tore bekommen. Kann Schachner die Mannschaft nicht mehr motivieren ? Normalerweise müßten die Spieler gerade in den letzten Minuten mehr aufpassen und taktische Fouls in der gegnerischen Hälfte machen. Trotz allem forever GAK !

 

 

Das Tor von Kühbauer war doch ziemlich glücklich und das von Fülöp war nach einem Konter,nachdem der GAK alles nach vorne warf.Glaube nicht daß Schachner daran schuld ist.

 

Lg

giggs

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht und überhaupt und man sollte doch.....

vielleicht ist es zeichen genug wenn man beim spielerbus vorbeigeht und die spieler im bus hocken, telefonieren, lachen und so tun als würde man vom schikurs heimfahren....

wenn schachner nicht mehr motivieren kann dann soll er gehen wo der pfeffer wächst. da helfen auch 100 motivationsgurus nichts. vielleicht findet er ja in italien sein glück-das land das ja den "besten" fußball spielt (immer das gleiche system)

diese leistung heute kann man nicht mal hier im vereinsunkritischen super-rudi forum gutreden. es war zum KOTZEN!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der GAK hat heute sicher nicht schlechter gespielt als beim letzten Spiel in Mattersburg.Diesmal hat die Einwechslung von Fülöp für unruhe gesorgt.

Wodurch auch beide Tore enstanden sind.Ich war heute im Stadion und ich war froh,daß wir nach dem Ausgleich kein Tor mehr bekommen haben.Mit einem Sieg hätte ich nicht mehr gerechnet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will auch nicht sagen, dass wir heute (gestern eigentlich) schlechter waren. Doch gab es phasenweise Szenen, die man nur als chaotisch bezeichnen kann. Dass die Burgenländer noch schlechter waren und gelegentlich den Eindruck einer vollgetankten Wirtshaustruppe machten, die auf der Suche nach dem Kompass waren, macht die Niederlage nur noch ärgerlicher.

 

Nach vorn geht so gut wie nichts, obwohl gelegentlich gute Ansätze zu erkennen sind, doch Mario B. kann nicht schiessen, Standfest will nicht schiessen und der frustrierte Roli fällt vor allem durch Unsportlichkeiten auf.

 

Nur einmal, kurz nach Seitenwechsel, als unsere geschlauchten Roten des auf dem Kopf stehenden Transparents der offensichtlich protestierenden "Armada" ansichtig wurden, ging so etwas wie eine Trotzreaktion durch die Mannschaft, und prompt erzielten sie ein wirklich toll herausgespieltes Tor. Aber dann war wieder der Ofen aus, obwohl in Hälfte II nur Rot so etwas wie Fussball spielte. Jedoch der 16er war halt wieder wie so oft Endstation.

 

Was müssen wir Roten noch alles durchmachen, bis die Vereinsführung reagiert und diesem lustigen Treiben ein Ende setzt?

 

Jetzt liegt alle Hoffnung auf der Begegnung mit Alkmaar, obwohl wahrscheinlich selbst die eingefleischtesten Fans nicht mit einem Weihnachtswunder rechnen.

 

Aber da lass' ich mich gern vom Gegenteil überzeugen. Also jetzt erst recht!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1:3 - macht doch nix, dafür waren wir optisch überlegen ....

 

Entschuldigung, aber wo waren wir optisch überlegen???????

 

Es ist nur mehr eine Katastrophe, was da am Platz von den Roten gezeigt wird.

Die ganze erste Hälfte KEINE EINZIGE CHANCE!!!!!!!! Wie gibts sowas? Wo sind wir da optisch überlegen???

 

Für uns Zuschauer hats ausgeschaut, als würden die Spieler hoffen das 1:0 zu halten und bloss nicht noch ein Tor einfangen!!! Null Ideen, null Chancen!!!!!

Es ist zum kotzen!!!

 

Und was macht der Herr Schachner, der alles dem Erfolg unterordnet????

Er ordnet immer noch - aber Erfolge sind keine da!!!

Wenn sich da nicht bald was tut, können wir im Frühjahr hoffen, dass wir nicht um den Abstieg mitkämpfen.

So ein sch**** Spiel gegen den drittletzten!!! Wie eine Schülerligamannschaft. Und die kämpfen wnigstens noch von Anfang an und nicht wie unsere Roten erst immer die letzten 10 Minuten.

 

So, jetzt steinigts mich alle (Kritik an unserem "SUPERTRAINER" darf ja hier nicht angebracht werden), aber ich steh zu meiner Meinung.

 

Danke Nadja *bussi*

Die fetten Millionäre müssen ja nicht laufen, warum den? Wir sind Juve...naja,

 

@ rotlauf

glaub mir, wärst du mattersburg gewesen, hättest du erkannt wie schlecht wir wirklich waren...undurchdachtest Ball hin und hergeschiebe...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als sogenannter Schönredner:

 

Nur weil ich nicht herumbrülle, wenn es schlecht läuft, aber jedem seine Art der Frustbewältigung.

 

Verstehe auch die, die vor Ort waren und nur enttäuscht sind und wie Nads einfach losschimpfen (die haben auch mMn die Berechtigung dazu), aber ist nicht auffällig, dass hier Giggs als bekennender Mattersburger der Einzige ist, der die Dinge nicht kohlrabenschwarz sieht, sondern soetwas wie eine sachliche Diskussion führt. Finde ich übrigens sehr sportlich. Im Gegenzug bekommen sogar die Mattersburger auch noch ihr Fett weg so nach übergewichtige Wirtshaustruppe etc. Die haben aber vor noch nicht allzulanger Zeit die Austria ordentlich paniert nach Wien zurückgeschickt und uns endgültig zum Meister gemacht, schon vergessen?

 

Fakt ist, wir sind in einer ordentlichen Krise, die Formkurve zeigt steil nach unten und das nicht erst seit gestern.

 

Es ist natürlich einfach im Erfolg ewige Treue zu schwören, aber nach ein paar Niederlagen alle zu verdammen.

 

Bis jetzt wurde die Aufstellung von Schachner immer kritisiert: Plassnegger hat geschützen Arbeitsplatz, Bazina ins Mittelfeld, Skoro zusätzliche Spitze, Muratovic soll spielen. Gestern wurde viel davon umgesetzt, dass war jetzt die wundersame Lösung aller unserer Probleme?

 

Beispiel Bazina, weil er einer meiner "Lieblingsspieler" ist: schaue ihn gerne zu, aber er bringt im Mittelfeld leider nichts und diese Erkenntnis habe ich nicht erst seit gestern.

 

Als sogenannter Schönredner stelle ich nur jetzt nicht alles und jeden in Frage, bin überzeugt, dass es intern zur Zeit sicher auch nicht lustig zugeht, Schachner alles versucht, den Karren wieder flott zu kriegen etc.

 

Ja ich glaube nach wie vor an die Mannschaft, auch wenn es an so Tagen wie gestern sehr schwer fällt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das in Mattersburg die Trauben sehr hoch hängen, war mir von Anfang an klar. Da haben auch schon andere Klubs Federn lassen müssen! Und das obwohl die Mattersburger beim Auswärtsspiel davor eine über die Rübe bekommen haben.

 

Wie "Pace" schon sagte, haben die Mattersburger einen Großen Anteil an unserem Meistertitel, da sie die Austria aus dem Stadion geschossen haben.

 

Oder 3. Spielrunde: SVM:Pasching 3:0 (1 Woche Später verlierens bei der Admira 3:1)

 

Oder das 0:0 in der 16 Spielrunde gegen Rapid

 

Oder zuerst zu Hause Salzburg mit 5:3 aus dem Stadion geschossen, eine Woche Später verlierens gegen die gleichen Salzburger auswärts 2:0

 

Eine gewisse Heimstärke ist da zu erkennen, die nicht von der Hand zu weisen ist. Und dann noch von einer Wirtshaustruppe zu sprechen zeigt auch, dass manche noch damit kämpfen, zu lernen wie man Verliert (auch das gehört zum Sport dazu).

 

ABER

bei allem Respekt vor der Mattersburger-Leistung (da wird auch mal aus der 2. Reihe die Verantwortung übernommen und auf das Tor GESCHOSSEN!!!) die Offenkundige Zurschaustellung einer 90 Minütigen Lustlosigkeit und Koma-Kickerei gehört doch gewaltig hinterfragt.

 

So wie die Spieler gestern aufgetreten sind lief das unter dem Motto ab "Guat dann nehm ma halt diese 90 Minuten auch noch mit". Keinem war im mindesten anzusehen, dass er sich auch nur in irgendeinerweise auf das Spiel "gefreut" hätte oder das Feuer brannte um auf das Spielfeld zu gehen.

Ich zittere jedem Spiel schon 2 Tage davor entgegen und überleg mir, wie ich das am Besten managen kann: Familie, Freundin, Arbeit, etc etc. Und wenn ich mal nicht vor Ort sein kann, dann trage ich zumindest ein GAK-T-Shirt oder ein Trikot

 

Aber so ein Demotivationsverhalten findest normalerweise bei einem Klub der vor dem finanziellen Ruin steht und noch dazu mitten im Abstiegskampf.

 

Man kann dem Plassnegger so machnem Ballverlust vorhalten. Aber NIE hab ich gesehen, dass er sich nach einem verlorenen BAll nicht aufgerafft hat und gekämpft hat. Und dann schau ich mir das gestrige Zwei-Kampfverhalten eines hoch eingeschätzten österr. Jungtalentes (Vaters) vor dem 2:1 an. A Horror-Film is ja eine Komödie dagegen.

 

Am besten man gibt den Mannen bis mittwoch eine Nachdenkpause - Training ausetzten weil sinnlos.

 

Ich stell mir bereits die Frage ob ich als Fan daran scheitere die Truppe zu motivieren?

 

Ich fordere

- ein klares Zeichen vom Kapitän nach dieser Leistung!

 

- dass sich die Leutz wirklich darüber gedanken machen, was sie seit einiger Zeit dazu bewegt, beim GAK Fußball zu spielen.

 

- anstatt in den 3 Affen oder sonstwo herumzuhängen, sie sich mal eine Behindertenwerkstätte ansehen, damit sie wieder erkennen wie gut das es die Herren haben ...

 

Vielleicht springt dann wieder der Funke über....

 

LG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehmann hat wegen seiner Unsportlichkeit und vor allem der darauf folgenden Schiedsrichterbeschimpfung 4 Spiele bekommen. Das hat der Mannschaft geschadet da wir ohnehin durch den Ausfall von Pötscher ein Problem haben. Neben anderen Gründen die ja schon angeführt wurden hat das sicher geschadet. Dem 2:1 ging wieder ein Ballverlust von Bazina voran, wie so oft. :evil:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...