Zum Inhalt springen

sie versuchen doch alles...


Empfohlene Beiträge

der verein, die marketing, alle zusammen geben ihr bestes und doch finden die zuschauer nicht den weg ins stadion. sind sie nun mit ihrer weisheit am ende? nein, zu guter letzt sollen die fanclubs das schlingerte schiff auf kurs bringen und sie werden (wieder einmal) in die pflicht genommen, sollen zusehen das mehr zuseher ins stadion kommen.

respekt, sehr professionell das ganze und einsicht bezüglich eigenen versagens wird es natürlich nicht geben, hat es noch nie gegeben. man habe ja alles probiert, aber sie kommen nicht! schon mal daran gedacht das es hier um fussball geht und um kein waschmittel. man ist mit der annahme wenn man den meistertitel in der tasche hat und wieder vorne mitspielt werden nicht nur sponsoren sondern auch die zuseher dem verein die türen einrennen gelinde gesagt schön auf die goschn gfolln.

ja, nicht einmal der meistertitel und schon gar nicht einer der ersten drei plätze in der tabelle lockt die roten hinter dem ofen hervor, einen verein ohne profil, gesicht oder charisma wie immer man will, will eben keiner sehen, außer den fünftausend "fans der herzen".

man will keine "fans" sondern kunden, jetzt hat man sie endlich und ist auch nicht zufrieden weil sie nicht wie angenommen zu den spielen kommen, man nehme von überall ein bischen und mixe daraus den "Liebherr GAK", man lasse so viele unnötige dinge wie eine homepage, das merchandising und die auswärtsfahrten von anderen machen um sich voll aufs sportliche konzentrieren zu können.

der schuss ging zuschauer und fan-mäßig nach hinten los, wie fragte hier jemand mal, ob dies eine bastel-hp wäre, der verein scheint auf alle fälle auf dem besten weg dazu!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz besonders ermüdend ist die Raunzerei bezgl. Zuseherzuspruch.

 

Ich befürchte der GAK wird noch länger brauchen, erst wieder dort hinfinden müssen wo er eigentlich traditioneller Weise hingehört, erst wenn seine Startrainer nebst Lobby den Abflug nach Italien gebucht haben, aus dem letzten Loch pfeifft ja dann wird der echte Fan vielleicht wieder was wert sein.

Der Haken liegt in einem Ausspruch seiner Hoheit selbst: Alles dem sportlichen Erfolg unterordnen.

Passiert ja auch, nur dass ein erfolgreicher Klub ohne Herz halt auch nicht wirklich viel mehr Leute interessiert als ein GAK im unteren Mittelfeld.

Schoko hätte es auch anders formulierern können: Alles MEINEM Erfolg untereordnen. So wäre es sicherlich zutreffender gewesen.

Ihr könnts jetzt schimpfen was ihr wollts aber mir wäre ein GAK in der zweiten Liga mit Herz und Hirn lieber als der FC Schoko als 10facher Meister wie er jetzt existiert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ganz besonders ermüdend ist die Raunzerei bezgl. Zuseherzuspruch.

ich würds eher als berechtigt einordnen nicht als ermüdend.

 

Ich befürchte der GAK wird noch länger brauchen, erst wieder dort hinfinden müssen wo er eigentlich traditioneller Weise hingehört, erst wenn seine Startrainer nebst Lobby den Abflug nach Italien gebucht haben, aus dem letzten Loch pfeifft ja dann wird der echte Fan vielleicht wieder was wert sein.

Der GAK ist dort wo er hingehört...wir sind der regierende Meister. Und Schoko Schachner ist der beste Trainer der je beim GAK war und ihm haben wir's zu verdanken, dass "wenigstens" 6000 fans kommen und nicht nur 2000-3000 in der 1. division.

 

Der Haken liegt in einem Ausspruch seiner Hoheit selbst: Alles dem sportlichen Erfolg unterordnen.

Was helfen dir die besten Fans wenn du schlechte spieler und schlechte trainer hast.

 

Schoko hätte es auch anders formulierern können: Alles MEINEM Erfolg untereordnen. So wäre es sicherlich zutreffender gewesen.

Ich glaub du unterstellst ihm da sachen, die nicht zutreffend sind. Schachner ist ein spitzen trainer und es ist sein gutes recht auf sich und seine/unsere erfolge stolz zu sein. außerdem hat er z.b. bei der vertragsverlängerung charakter gezeigt.

 

Ihr könnts jetzt schimpfen was ihr wollts aber mir wäre ein GAK in der zweiten Liga mit Herz und Hirn lieber als der FC Schoko als 10facher Meister wie er jetzt existiert.

Mir nicht. Der GAK unter Schoko schachner ist ein GAK mit zukunft.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

imma die sch*** aktionen von wegen ticket kombi pakete etc... ist ja wirklich lächerlich!!!! hat der gak keine echten fans oder was??? ich stell des echt scho langsam in frage!

wir wissen alle als fußballinteressierte das sturm in den "besseren zeiten" die stadien immer voll gebracht hat auch ohne aktionen! wir wissen zwar auch dass sturm "leider" mehr fans als der gak hat, aber eine stadt mit 270000 einwohnern + Grazumgebung bringt nicht einmal 10000 leut ins stadion!!!

ich sag nur traurige realität!!!!

 

aber zum posting von +/-: schachner ist nicht an den niedrigen Zuschauerzahlen schuld sondern die fans, wenn man sie überhaupt noch so bezeichnen kann!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber zum posting von +/-: schachner ist nicht an den niedrigen Zuschauerzahlen schuld sondern die fans, wenn man sie überhaupt noch so bezeichnen kann!!!

 

Meine Befürchtung ist, dass wir nun den Preis für den Erfolg zahlen müssen. Der GAK-Fan ist ein sehr schwieriger. Eigenartigerweise fehlt ihm die "bedingungslose" Beziehung und Treue zu seinem Verein oder kam dies mit dem Erfolgstrainer abhanden. Erbärmlich finde ich die vielen, sich widersprechenden, Gerüchte, die sich auch meist nach Recherchen in Luft auflösen. Schachners Team (bzw. eine Person) ist dem GAK-Fan nicht ans Herz gewachsen, dies sollte aber nicht der Grund fürs Fernbleiben sein.

 

Das Dreisäulenkonstrukt, dass uns aus der schlechten Lage zunächst finanziell half, muss bei einer Säule dringendst repariert werden. Diese Säule ist brüchig, falsch gebaut und könnte das Gebäude zum Einsturz bringen, da die verbleibenden Säulen die Last auf Dauer nicht tragen werden können. @AP.Service: Die Vereins-HP mag von "Amateuren", wie Du sie bezeichnest, gemacht sein, aber sie ist vom Vorteil, da eine "gekaufte" HP kaum Emotionen hervorrufen kann. Würde sie von den "Profis" die dafür zuständig wären betreut, hätte sie in Kürze keine nennenswerten Zugriffszahlen mehr.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@halbzeitpause

 

da hab ich mich wohl etwas schlecht ausgedrückt, wollte eigentlich zum ausdruck bringen das alles was für den "wahren" fan wichtig ist wie merchandising, busfahrten und auch die hp (die aber die rühmliche ausnahme ist) anderen personen übertragen wird. nach dem motto "kost nur geld und bringt nix". allerdings stimmt das halt nicht ganz so.

 

obwohl mir ein kleiner seitenhieb erlaubt sei, emotionen brauch ich auf einer off. vereins-hp nicht, die hab ich selbst zur genüge wens um den grazer ak geht.

 

 

ich würds eher als berechtigt einordnen nicht als ermüdend

 

aber hallo, niemand ist mit dem outing gak-anhänger zu sein die verpflichtung bei jedem spiel im stadion zu sein eingegangen.

 

dass "wenigstens" 6000 fans kommen und nicht nur 2000-3000 in der 1. division.

 

ich hab gar nicht gewusst das wir ohne ihm abgestiegen wären?

alles spekulation, fakt ist das auch vor ihm schon 6000 im stadion waren.

 

Was helfen dir die besten Fans wenn du schlechte spieler und schlechte trainer hast

 

das die hütte immer voll ist, die stimmung nicht wie bei einem begräbniss und man auch für sponsoren attraktiver wird. das merchandising (wenn nicht grad eine marktingsbums am werk ist) floriert und du dir irgendwann gute spieler und trainer holen kannst, vielleicht!

 

ob er bei der vertragsverlängerung charakter gezeigt hat ist mir eigentlich wurscht, niemand verzichtet auf etwas das man ihm nicht auch anbietet. das der verein mit schachner zukunft hat will ich gar nicht bestreiten, die frage ist nur ob alle diese sportliche zukunft auch mitgehen wollen. wie es derzeit aussieht eben nicht, fan zu sein richtet sich eben nicht nach tabellenplätzen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat:

ich würds eher als berechtigt einordnen nicht als ermüdend

 

aber hallo, niemand ist mit dem outing gak-anhänger zu sein die verpflichtung bei jedem spiel im stadion zu sein eingegangen.

schon klar, aber es ist berechtigt wenn sich der vorstand und viele andere sorgen machen.

 

Zitat:

dass "wenigstens" 6000 fans kommen und nicht nur 2000-3000 in der 1. division.

 

ich hab gar nicht gewusst das wir ohne ihm abgestiegen wären?

alles spekulation, fakt ist das auch vor ihm schon 6000 im stadion waren.

ja, aber vor schachner waren wir nicht meister, und genau dass is das bedenkliche daran und berechtigt mMn den vorstand sich sorgen über die zuschauerzahlen zu machen.

 

Zitat:

Was helfen dir die besten Fans wenn du schlechte spieler und schlechte trainer hast

 

das die hütte immer voll ist, die stimmung nicht wie bei einem begräbniss und man auch für sponsoren attraktiver wird. das merchandising (wenn nicht grad eine marktingsbums am werk ist) floriert und du dir irgendwann gute spieler und trainer holen kannst, vielleicht!

da aber gute spieler & trainer angeblich dem verein das herz rauben ist das dann wohl ein teufelskreis. und die "besten" fans rennen dir davon wenn du schlecht spielst...siehe sturm.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sich sorgen machen ist etwas anderes als das raunzen in den medien das hier betrieben wird, damit kommt aber keine zuschauersteigerung. es ist halt etwas scheinheilig in den medien immer wieder dieselbe leier loszulassen, was man nicht alles unternimmt in wirklichkeit die sachen die dann gemacht werden nur halbherzig umsetzt.

 

du gibst mir also recht, auch vor schachner waren schon 6000 im stadion und ich gebe dir recht, vor schachner waren wir nicht meister. ergo ist erfolg nicht alles!

wäre die rechnung aufgegangen wie sie viele prognostiziert haben, meistertitel ist gleich ausverkaufte häuser, hätte der verein und die marketing alles richtig gemacht, dem ist aber nicht so also hat man doch einiges falsch gemacht. den die ausrede es gibt eben nicht mehr rote ist eine sehr schwache.

 

das gute trainer und spieler dem verein das herz rauben wird wohl niemand behaupten, im gegenteil sie konnen einem verein wie dem unseren schon etwas an indentität geben. dies geht aber nur wenn sich spieler und trainer den interessen des vereines unterordnen und nicht umgekehrt.

warum ich das so sehe? ein blick in dieses gak-magazin genügt um zu sehen das es da nicht primär um den verein geht sondern es ist die persönliche pr-broschüre der sportlichen leitung und einzelner spieler.

 

das dir die besten fans dvonlufen wenn du schlecht spielst halte ich für ein gerücht, die "kundne" laufen dir davon.

remember salzburg vor zwei jahren, neunter platz 400 auswärtsfahrer, so sieht es eben aus wenn der verein noch ein wenig mehr "herz" besitzt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die frage, die sich mir bei dieser leidigen (leider) diskussion immer stellt ist die:

schert sich der verein wirklich darum, ob mehr oder weniger "fans" im stadion sind -oder befürchtet er nur dass er mit schwindender zuseherzahl auch an sponsoren verliert? ich meine, woran liegt es gewissen herren? volles haus-gute stimmung-fußball als etwas, worauf man sich jedes wochenende freut?

oder doch eher ein volles vip-zelt.....

unser verein hat soooo viel tradition, so vieles was ihn kultig macht-aber man schafft es immer wieder aus unserem gak die seele zu entfernen und ihn zu einem "event-veranstalter" zu machen...

aber wo ist denn das ziel-wohin will man?

sich als meister titulieren zu können mag einzigartig für uns sein-aber wenn unsere mannen mit herz gegen liverpool ausscheiden( und dazu noch auf der insel gewinnen) und man dann zuhause vor 6000 spielen darf und dann niemand interesse zeigt seinen klub auch in wien zu unterstützen (wo es um viel geht) dann frage ich mich:

was ist aus dir geworden, mein gak...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir bleibts ein Rätsel wieso "wir" keine Zuschauer ins Stadion bekommen?

 

Wenn ma ned zu jedem auswärtsspiel mitfährt kann ich es ja noch verstehen. Aber wenn ma es nich einmal schafft z'Hause ins Stadion zu latschen dann kann irgendetwas nicht mit dem FAN an sich stimmen.

 

Den ORF kömm ma jetzt nicht die Schuld geben - wegen der Live spiele. Die laufen jetzt alle auf Premiere. Wenn man dann so liest, dass vielen die €9,90 im Monat zu viel is, dann is klar, dass diesen Leutz auch der Live-Eintruck zu teuer sein muß.

 

An dem Phänomen leiden wir jetzt aber schon jahre hindurch, auch schon in Zeiten in denen nicht alles dem sportlichen Erfolg untergeordnet wurdem - wie +/- es jetzt sieht und den schuldigen ausmacht (für mi unverständlich aber bitte - seine Meinung)

 

Ich habs Rauchen aufgegeben und kann mir somit zumindest jedes Heimspiel locker leisten - und das is das mindeste was ich tun kann!

 

Vielleicht trauen sich die restlichen auch mal aus den Löchern - wenn halt nur mal z'haus.

 

Schönen Abend noch

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der vergleich mit sturm hinkt.

 

damals waren wir mit dem nationalteam vorne dabei, haben uns für die wm qualifiziert und in der fifa-rangliste waren wir unter den top 20.

 

in der uefa-rangliste waren wir damals etwa 10.

nicht 20.

 

das stadion war neu.

 

und mehr kohle hatten die leute auch.

 

und so weiter.

 

sturm hat mehr fans, aber ganz vergleichen kann man das eben doch nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ gak und professionalität-

 

die aktion mitm forever abo ist wirklich guat, damit hat man Leut wie mich ins Stadion gebracht- werd auch dabeibleiben

 

die betreuung durchs "sekretariat", der vorzimmerdrache dort hat es nicht der mühe wertgefunden, freundlich auf eine ebenfalls freundliche frage zu reagieren, sondern es bevorzugt Blumen zu gießen und anstatt eine komptente lösung auf ein problem zu bieten, eine ferialarbeiterin damit zu betrauen-

 

und siehe da, das junge mäderl hat das zusammengebracht, was der vorzimmerdrache nicht geschafft hat- (oder sie war zu fein, um sich ihre hände in anhängerangelegenheiten schmutzig zu machen- blumengießen ist ja eine nicht aufschiebbare tätigkeit)

 

Naja soviel zum Thema Professionalismus beim GAK.

 

@ Ausspruch vom Schoko im Stadium

 

war überflüssig und mehr als nur umsonst- ist mir bitter aufgestoßen, daß er sich bei den Fans im Stadion über den schlechten Besuch beschwert...

 

VooDoo

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich schließe mich voll und ganz der Meinung von +/- an.

Nr. 13 weiß wohl nicht wirklich, was in unserem Verein abgeht.

Redsteve: Sturm hat selbst viel dmit den internationalen Ergebnissen dazu beigetragen, daß Ö in der UEFA Rangliste an 12. Stelle lag.

Der GAK hat leider dazu beigetragen, daß Ö abgestürzt ist.

Sturm selbst spielteals Meister attraktiven Fußball, wir leider nicht.

Alles dem sportlichen Erfolg unterzuordnen ist also nicht zielführend.

Eckart

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich schließe mich voll und ganz der Meinung von +/- an.

Nr. 13 weiß wohl nicht wirklich, was in unserem Verein abgeht.

Redsteve: Sturm hat selbst viel dmit den internationalen Ergebnissen dazu beigetragen, daß Ö in der UEFA Rangliste an 12. Stelle lag.

Der GAK hat leider dazu beigetragen, daß Ö abgestürzt ist.

Sturm selbst spielteals Meister attraktiven Fußball, wir leider nicht.

Alles dem sportlichen Erfolg unterzuordnen ist also nicht zielführend.

Eckart

 

und wie schaut Eurer Meinung nach der perfekte GAK aus? Wie wird wieder Herz gezeigt? Wie soll ma in der Liga überleben wenn ma ned sportlichen Erfolg hat?

 

lg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

den perfekten grazer ak wird und kann es wohl nicht geben, aber es kann einen grazer ak geben der sich endlich auf das besinnt was einen verein ausmacht nämlich die anhänger, der einzigen konstanten in diesem werkl.

 

nach den fans der herzen und dem meister der herzen finde ich das es mit den herzen genug sein sollte, was wir aber sicherlich brauchen können ist mehr indentität. mehr ecken und kanten sozusagen, den momentan sind wir als verein und dessen anhänger den anderen fussballbegeisterten in österreich wurscht und das ist schlimmer als wen sie dich und deinen verein hassen.

 

zu solchen ecken und kanten könnte ein sogenannter "star", nicht nur auf dem spielfeld einen großen beitrag leisten. der star ist die mannschaft lässt sich zwar medienmäßig gut verkaufen und mag auch funktionieren, allerdings fehlt dem verein ohne diesen "star" (und sei er selbst gemacht) nicht nur finanziell etwas.

er spricht vor allem die jugend an (vorbildwirkung) und trennt das fussballvolk in zwei lager. da man stars oder ikonen jedem verein neidet (siehe vastic) wird man ihn automatisch gegen jede kritik verdeitigen, was wiederum zu einer größeren bindung zum verein führen kann und sollte. das merchandising (sollte keine marketingsbums am werk sein) will ich mal gar nicht ansprechen.

 

wir haben die liga schon ohne diesen präsidenten, trainer und diese spieler überlebt, ergo ist der sportliche erfolg nicht das einzig heil bringende. nachdem man nun den ersten wichtigen titel in der tasche hat, hat sich nicht allzuviel gegenüber vorangegangenen saisonen verändert. finanziell geht es uns nicht wirklich besser und zusehermäßig reißt es einen auch nicht von den sitzen wenn man die halb-verschenkten karten mal abzieht.

 

also was sichert das überleben? die fans und für diese muß man auch etwas tun, ein beispiel wären die kartenpreise, nein nicht billiger werden aber eine staffelung der preise, für jede brieftasche der passende preis.

mein vorschlag:

 

die sektoren 4,18 an der mittellinie um 30€

die sektoren 3,5,17,19 daneben um 25€

die nachfolgenden sektoren 1,2,6,7,15,16,20,21 um 20€ (wie bisher)

die ecksektoren 8 wie bisher, 14,22 um 8€

die außensektoren 9,13,22,27 auf der torseite um 10€

hinter dem tor 10,11,12,24,25,26 um 11€

 

bei aktionen wie der forever-card in den sektoren 24,25,26 sollten diese karten ohne irgendwelche auflagen erhältlich sein, dafür sollte man den tagespreis durchaus auf längsseitenniveau von ca. 18€ anheben. auch so kann man eine bindung erreichen oder erzwingen.

 

der vorschläge gebe es noch viele, jeder der bei diversen sitzungen war weiß das, allerdings werden diese kaum angnommen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich geb ich Dir bei Deiner Ausführung nicht unrecht!

 

einen grazer ak geben der sich endlich auf das besinnt was einen verein ausmacht nämlich die anhänger, der einzigen konstanten in diesem werkl.

Naja wenn ich mir die "grazer konstante" anschau, dann haben wir ein ziemliches Problem. Denn der liegt weit unter dem Niveau, dass er einen Verein am Leben erhalten wird können

 

Wenn ich mir überleg wieviele es zu GAK Spielen in der 2 Liga geschafft haben oder in den Jahren des Aufbaus danach, dann reicht das nicht wirklich um Überleben zu können - besonders heute. Und damals waren auch keine "mächte" am werk die alles dem sportlichen Erfolg untergeordnet haben.

 

Dass Sturm die Hittn voll bekommen hat liegt einfach daran, dass sich 50% Mitläufer unters Volk gemischt haben die einfach auf der gemeinsamen "Schei** auf Wien" Mentaliäts-Welle mitgeschwommen sind, weil erstmals ein steir. Klub wirklich ganz vorne mitgespielt hat. Dies ist nun verflogen.

Jetzt habens gegen die Austria gleich viel Zuseher z'haus wie wir.

 

Woran es speziell in Graz liegt, dass so wenige Leutz in Stadion kommen, ist mir eh völlig schleierhaft! Wenn ich mir teilweise auf Premiere die 2 Bundesliga anschau, dann kommen mir die Frust-Tränen, weil "Hütte voll". (wenn ich da nur mal an das letzte Spiel Aaaaaachen vs Kööööln denke)

 

nach den fans der herzen und dem meister der herzen finde ich das es mit den herzen genug sein sollte,

 

was wir aber sicherlich brauchen können ist mehr indentität. mehr ecken und kanten sozusagen, den momentan sind wir als verein und dessen anhänger den anderen fussballbegeisterten in österreich wurscht und das ist schlimmer als wen sie dich und deinen verein hassen.

zu ersterem geb ich Dir recht! Das hört sich mittlerweile schon an wie ein Slogan der Caritas.

 

Mehr Identität - mehr Ecken .... ich glaube nicht dass wir den anderen Fussballbegeisterten wurscht sind in österreich! Das mußt mir bitte näher erklären wie Du auf das "wurscht sein" kommst.

 

Identität ist etwas was über Jahr hinweg entsteht, indem man Dinge lebt. alles was am Zeichenbrett eines Marketingstrategen entwickelt wird muß auch gelebt werden - sonst wirds lachhaft und geht in die Hose.

 

Das Konzept mit dem Teufel war sicherlich ein Anfang - nur konnte es eben wegen Widerstand im Sponsorenbereich nicht weitergeführt werden. Es läuft zwar aber selbständig so nebenbei. Klar, dass das nicht zur Identifikation führen kann. Da muß man halt umdenken und reagieren! Die Herzensgeschichte is angelegenheit von Mutter Theresa und Lady Di - also besetzt (Gott sei mir nicht bös, soll auch nicht abwertend gegen Mutter Theresa sein)

Daher hätte schleunigst was neues her müssen mit dem auch die Sponsoren auch leben können.

 

Wobei die Rotjacken-Philosophie nicht so schlecht wäre. Die rote Jacke kann ich mir 3/4 des Jahres vorm Stadion anziehn und damit ins Stadion gehn. Die Jacke häng ich mir z'hause in den Schrank ... Aber wer in Gottes Namen hängt sich z'hause den Teufel an die Wand - noch dazu in einem christlich geprägten Land?

Logischer Schluß: die Identifikation hört auf sobald ich das Stadion verlasse

 

Wobei ganz nebenbei zu Identfikation und so: Wenn man aus der Tradition heraus die Rotjacken zu Roten Teufeln macht is sowieso was schief gelaufen. Ich kann ja auch keinen kaiser-Schmarrn als Wiener Schnitzel auf die Karte schreiben.

 

Ich persönlich denke - und das is mein persönlicher Eindruck, weil mir da auch der Einblick fehlt - wurde der Teufel nur deswegen an die Wand gemalt, um ein Sammellager der Anti-Sturm-Fans zu schaffen. Einfach als mediale Provokation, damit man in der Sturm-Hysterie auffällt.

 

Wie leben denn die Wiener Klubs diese Identifikation? Wo zeigen die Ecken bzw. wie?

 

zu solchen ecken und kanten könnte ein sogenannter "star", nicht nur auf dem spielfeld einen großen beitrag leisten. der star ist die mannschaft lässt sich zwar medienmäßig gut verkaufen und mag auch funktionieren, allerdings fehlt dem verein ohne diesen "star" (und sei er selbst gemacht) nicht nur finanziell etwas.

Wann gabs beim GAK wirklich den letzten STAR den man medial so verwerten konnte, dass der eine "Aufbruchstimmung" losgetreten hätte, sodass er die Leute ins Stadion gelockt hätte?? Wen haben die Austria? Die haben nur STars, dass man sich vor lauter STars nicht auskennt! Rapid? Pasching? Mattersburg?

 

Wieso machte man das nicht schon vor Jahren mit den roten Urgesteinen Almer oder Ramusch??

 

Jetzt wo sie in die Jahre gekommen sind und der sportliche Abschied droht - ja jetzt plötzlich entdeckt man sie und feiert sie im Stadion. Nur is es jetzt zu spät

*************************************************************

(Bitte mich nicht falsch verstehen, aber mit dem kommenden Satz möchte ich die kämpferische Vorbildwirkung eines Ramusch nicht schmälern!!!! )

*************************************************************

Im Gegenteil - jeder hat klangheimlich (seids ehrlich) den Didi dafür belächelt: "Ball annehmen - kopf einziehn - klein machen - und sprint an der rechten seite Entlang - ball blind reingeben"

 

automatisch gegen jede kritik verdeitigen, was wiederum zu einer größeren bindung zum verein führen kann und sollte. das merchandising (sollte keine marketingsbums am werk sein) will ich mal gar nicht ansprechen.

Ich verteidige meinen GAK gegen Kritik auch ohne eine bestimmte Gallionsfigur habe zu müssen - alles andere ist Personenkult und endet mit dem Star (so wie bei Sturm).

 

Gegen jede Kritik wäre schon wieder ein Hang zum Fanatismus - auch schlecht! Denn wird sind der Grazer AK und nicht der Kollmann AK!

 

Bezüglich Merchandising - ich glaube nicht, dass jemand in Zeiten wie diesen ein Trikot kauft, dass rund €60,-- kostet + €13 für die Nummer +€13 für den Spieler (so wurde mir das im Fanshop erklärt)

Sprich wenn ich diese Saison ein Trikot meines Lieblingsspielers kaufen wollte dann müßte ich €86,-- für ein Trikot ausgeben, dass ein Jahr lang hält (neue Saison neue Spieler .....)

 

Sorry - kein Spieler der Welt ist mir so viel Kohle wert - wenn ich mir da überlege wie oft ich da in Stadion gehen kann für das Geld, is es mir einfach nicht wert.

 

Wenn man diese Name gleich direkt drauf drucken würde um die €50 wäre das was anderes! Und Sobald der Star den Verein verläßt, hau ich die Trikots zum Schleuderpreis raus - hauptsache es sind GAK-Trikots im Umlauf, sodaß sich auch ein Schüler das Trikot leisten kann.

 

Und wenn ich mir ansehe, wieviele mit alten Trikots herumlaufen, dann fühle ich mich bestätigt - teilweise is es sicherlich auch geschmackssache, wems gefällt um wem nicht!

 

wir haben die liga schon ohne diesen präsidenten, trainer und diese spieler überlebt, ergo ist der sportliche erfolg nicht das einzig heil bringende.

Der König ist tot - es lebe der König .... schon klar!!!

 

Aber chronische Erfolglosigkeit hilft uns auch nicht weiter - das haben schon die 90iger gezeigt.

 

also was sichert das überleben? die fans und für diese muß man auch etwas tun, ein beispiel wären die kartenpreise, nein nicht billiger werden aber eine staffelung der preise, für jede brieftasche der passende preis.

 

Zu den Kartenpreisen kann ja wirklich keiner was sagen!!! Die sind eh der Hammer schlecht hin!!!!

Schon klar, dass auch die Fans ihren Beitrag leisten müssen. Und das sollte auch allen Klar gemacht werden und verstärkt an den Mann/ die Frau gebracht werden.

DU lieber FAN sicherst mit deinem Kommen das finanzielle Überleben Deines Klubs! Mit dem Geld, dass Du an Eintrittspreisen und an Merchandising-Artikeln kaufst, mit dem können wir uns auch die Spieler finanzieren, die wir für ein attraktives Spiel benötigen und das wir Euch Fans bieten wollen

Wo nix is kann auch nix werden - außer man glaubt an spirituelle Belange! Nur auf Fan darauf warten, dass was kommt um dann ins Stadion zu gehen wenn es läuft is auch nicht die feine "englische" Art.

 

Ich kann mir - speziell in Österreich - nicht erwarten, dass ich als FAN Spitzenfußball erleben ohne selbst etwas dafür zu bieten. Wobei auch geduld gefragt ist - etwas was man in der Schnellebigen Zeit nicht wahr haben will!

Wenn ich heute als Fan das Geld bringe dann wird es nicht morgen schon möglich sein, die großen Sprünge zu machen. Geduld ist gefragt.

Und die besitzt der Österr. Fan im allgemeinen nicht! Wenn sie super spielen sind sie die Helden und in der woche danach die Deppen der nation und keiner geht mehr hin.

So was gibts in England oder in Tschörmanie nicht! Demach müßten die Bayern keine Leutz mehr im Stadion haben!!!!

 

Wir Österr. sind das Marktspiel - Angebot trifft Nachfrage - durch staatliche Überfür/vorsorge nicht gewohnt. Mit "Geiz ist Geil" läßt sich halt kein Verein finanzieren und somit keine Spitzenspieler. Sprich darauf warten dass der andere was macht um sich dann gemeinsam im Erfolg sonnen zu können spielt sich leider nicht! Momentan nicht!

 

Sponsoren in der Steiermark an land zu ziehen ist ja fast unmöglich (siehe auch Grazer99ers). Unser Hauptsponsor is ein Dt. Unternehmen bittesehr!!! Also bin ich als "denkender" Fan schon automatisch dazu aufgefordert, den Beitrag zu leisten um den Fußball auf hohem Niveau sehen zu können, den ich auch sehen will. Skoda zahlen und Porsche fahren funzt nur in der Werbung!!!

 

Nur sind wir halt die Deppen: wir gehen hin zahlen was ein! Nur decken wir damit gerade mal die Betriebskosten! Große Sprünge und somit Spieler sind nur über den Schuldenberg zu finanzieren und bei Mißerfolg zwangsläufig der Ruin (außer man findet eine Stronach der dann Anschafft weil er zahlt).

 

Das man heute keine Fans hat, liegt auch daran, dass nach dem Wiederaufstieg nichts dafür getan wurde. Den Fehler heute zu suchen wäre falsch. Aber - da gebe ich Dir recht - is es genauso fahrlässig nichts dagegen zu tun!!! Es ist aber schwer, Dinge die in der Vergangenheit verabsäumt wurden, nun ohne weiteres einfach so aufzuholen!

 

lg

Finanzminister

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herr Finanzminister!

Jeder Fan gibt im Rahmen seiner Möglichkeiten mehr oder weniger Geld aus.

Was damit passiert obliegt dem GAK.

 

Trotzdem möchte ich wissen welche Leistungen damit vollbracht werden.

Ich stelle mal so in den Raum:

Fliegt der Sportdirektor Firstclass oder economy, logiert er in *****Sternhotels oder tuns auch 3 Sterne.

Was verdienen Kicker, Trainer , Spieler , Büroangestellte usw.

Wenn Geld vorhanden ist, wird in die Mannschaft investiert oder ein Freund des Herrn Schachner als Mentaltrainer engagiert?

Wurde bei der Einrichtung des Trainingszentrums wirtschaftlich vorgegangen usw?

Eckart

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die positive Kritik!!!

 

Herr Finanzminister!

Jeder Fan gibt im Rahmen seiner Möglichkeiten mehr oder weniger Geld aus.

Was damit passiert obliegt dem GAK.

 

ja ja schon klar dass nur jeder so weit Helfen kann wie es ihm möglich ist für ein Hobby! Der eine mehr der andere halt weniger!

 

Aber mit dem was man momentan als Fans mehr oder weniger bezahlt kann man sich nicht wirklich große Sprünge erwarten bzw. erlauben.

(Jetzt von der Menge der Fans auf die Quantität des Geldes geschlossen)

 

Die Informationspolitik des Vereines obliegt dem Verständis der Offenheit des Vorstandes.

Es ist eine klassische Rechte-Pflichten Situation. Wenn ich z.B. als Fan dauerhaft mit Kapital (bspw. Aktien) am Klub beteiligt bin, dann habe ich auch das Recht zu erfahren was damit passiert.

Bei einer so losen Bindung wie über "periodischen" Eintrittkartenkauf/Dauerkarte obliegt es dem Willen der Vereinsführung wie sie den Fan informiert! Ich verlange ja auch nicht von den Grazer Verkehrsbetrieben als Jahreskartenbesitzer mir vorzulegen, was mit dem Geld gemacht wurde und wie effektiv es eingesetzt wird!!!

 

Und bei dem was wir zur Zeit als Eintritt einnehmen, kann nicht wirklich viel verschleudern (bei sonstigem sofortigen bankrott des Vereines)

 

Welcher Österreichische Klub legt seine Finanzen derart für seine Fans offen?

 

Ich kann es mir nicht vorstellen, dass bei uns wirklich so einer übertriebene Mißwirtschaft betrieben wird, dass man Angst haben muß.

 

Im Hand-auf-halten ist halt jeder immer schneller aus im Was-hergeben!!!

 

lg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Editorial aus der heutigen Sportzeitung.

 

"Echte Fans?

Der österreichische Fußballfan - das undurchschaubare Wesen! Man kann es wirklich drehen und wenden, wie man will ?

Okay, es ist längst kein Geheimnis mehr, dass der österreichische Fußballfan ein absoluter Luxusfan ist. Spielt die rotweißrote Nationalmannschaft, dann muss der Gegner schon Brasilien oder England heißen, damit man ihn hinter dem Ofen hervor, sprich ins Stadion, locken kann. Oder es geht wirklich um etwas - wie demnächst gegen Polen. Ansonst wird lieber vor der Flimmerkiste geschimpft!

Bekannt ist auch, dass der österreichische Fußballfan ein sogenannter "Picker" ist. Wenn es darum geht internationale Spiele auf Klubebene live zu besuchen, werden nur mehr die Rosinen herausgepickt. Liverpool ja, Lovech nein danke - sagt sich etwa der eingeschworene GAK-Fan. Wohl wissend, dass die Partie gegen die Bulgaren wahrscheinlich noch wichtiger war, als jene gegen die Engländer. Aber das ist egal.

Und last but not least wissen wir schon längst, dass der gemeine österreichische Fußballfan kein Alltagsfan ist. Nicht einmal ein Schönwetterfan. Und schon gar kein Reisefan. Da helfen auch die (ge)schön(s)ten Zuschauerstatistiken nichts. Leider.

Trauriges Beispiel war am vergangenen Sonntag der Schlager des Tabellenführers aus Hütteldorf gegen den Zweiten, gegen Meister GAK. Nur 13.000 Zuschauer kamen bei idealem Fußballwetter ins Hanappi-Stadion. Vor allem das Grüppchen der knapp 100 Getreuen mitgereisten "Roten Teufel" muss für die GAK-Spieler wie ein Schlag ins Gesicht gewesen sein. Von Unterstützung kann da nicht mehr die Rede sein. Und seien wir uns ganz ehrlich: Selbst für Rapid muss diese Zuschauerzahl eine Enttäuschung gewesen sein. Dabei bräuchte unser heimischer Fußball derzeit so dringend ECHTE Fans!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alle, die jetzt so locker darüber plaudern, dass es (und das ist mein Eindruck von euch) ja schon fast besser wäre, Schachner, Roth, Weninger und wie sie alle heißen, würden den Klub verlassen, sind die ersten, die danach dicke Krokodilstrännen vergießen, wenn dieser Fall eintritt.

Und dann sprechen dieselben Leute sicher plötzlich wieder von der "guten alten Zeit", in der der GAK halt noch Meister geworden ist und dass damals eh alles so super war!!

 

Ich mein, was wollts ihr eigentlich??

Noch nie hat es so ein bemühtes Team an der Spitze gegeben, wir haben das Double, werden auch heuer wieder in der Meisterschaft mitmischen, die Preispolitik passt, aber noch immer finden sich genügend Nörgler...

 

Fakt ist, der GAK war noch nie so gut wie in den letzten Jahren. Dass nicht mehr Zuschauer kommen, liegt einfach daran, dass es unter den Roten nicht mehr Potential als für 10.000 Stadiongeher gibt, ganz klar!!!!

Auf Spiele gegen "klingende Namen" wie Liverpool trifft das natürlich nicht zu, aber da sind halt auch viele Nicht-Rote im Stadion vertreten.

 

Also seids einfach einmal ein bissl zufriedener - und bescheidener! Die bemühen sich wirklich, und der Erfolg wird auch wieder kommen.

 

Und, was soll so schlecht daran sein, alles dem sportlichen Erfolg unterzuordnen??? Immerhin dreht es sich doch hier um SPORT, und mit dieser Einstellung würde man nur endlich (!) das umsetzen, was Größen wie Hermann Maier od. Stephan Eberharter schon seit Jahren vorexerzieren - nämlich Professionalität, die sich dann auch in Erfolgen niederschlägt.

 

Und zum Abschluss noch etwas:

Das Dümmste, was jemand hier im Forum geschrieben hat, ist, dass es dem GAK heute finanziell nicht besser geht als vor einigen Jahren!!

Ich mein, wo samma denn??

Es ist aber schon jedem hoffentlich klar, dass es nach Jahren des finanziellen Dilettantismus und der Korruption (vor der Fischl-Ära) eigentlich ein Wunder ist, dass es den GAK ÜBERHAUPT noch gibt. So wenig Schulden wie jetzt haben wir wahrscheinlich seit 30 Jahren nicht mehr gehabt, und mit etwas Geduld und Geschick wird auch noch der letzte Rest abgearbeitet werden.

Es ist ja schön, wenn jeder weiß, wie´s besser geht, und ich hab das Gefühl, dass manche die Bedeutung des Geldes im Profifußball nicht kennen, - ich gebe aber zu bedenken:

Wenn der GAK wirklich so geführt werden würde, wie sich das einige hier vorstellen (so nach der "sch***-aufs-Marketing-und-überhaupt-Philosophie"), dass er werden sollte, dann wird das einzige, womit sie sich dann bald noch identifizieren können, das "Meister 2003/04"-T-Shirt sein, das über dem Bett hängt.

Denn den Verein wirds dann schon lange nicht mehr geben!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

mgh

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fakt ist, der GAK war noch nie so gut wie in den letzten Jahren. Dass nicht mehr Zuschauer kommen, liegt einfach daran, dass es unter den Roten nicht mehr Potential als für 10.000 Stadiongeher gibt, ganz klar!!!!

Auf Spiele gegen "klingende Namen" wie Liverpool trifft das natürlich nicht zu, aber da sind halt auch viele Nicht-Rote im Stadion vertreten.

 

:D

Ich bin da ganz deiner Meinung.

Wenn ich mich recht erinnere gab es sicher 2x die Aussage von Präsident

Roth, das er sich wünschen würde das die Fans

welche bei der Meisterfeier dabei waren auch zur Mannschaft stehen, wenns mal nicht so gut läuft ( der grenzenlose Jubel von damals liegt mir immer noch im Ohr.) Tja wo sind die jetzt?

Das es in der Bundesliga nach 3 verlorenen Spielen momentan nicht so läuft macht mir ehrlich gesagt wenig Sorgen.

Die Saison ist noch lang und so wie die Statistik ausschaut stehen wir sogar besser da als im Vorjahr.

Uefa- Cup mässig sind wir so gut wie in der Gruppenphase( will den Teufel ja nicht an die Wand malen), was bedeutet das auch etwas Geld reinkommt.

Dies ist ein wichtiger Faktor und sollte auch nicht vergessen werden.

 

Natürlich ist es mir nicht egal wenn meine Roten 3x in Serie verlieren, aber man muß auch etwas posetives darin sehen.

Die Mannschaft wird wieder lernen bei jedem Spiel alles zu geben!

Da bin ich mir sicher.

Und es werden wieder rosigere Zeiten kommen.

Gebt's der Mannschaft a bisserl mehr Vertrauen und wer weiß,

vielleicht können wir uns nächstes Jahr wieder teuflisch freuen!

 

Noch ein kleiner Blick zu unserem Stadtrivalen :arrow:

da schaut's ja noch viel schlimmer aus!

 

Liebe Grüße

Kasi

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...