Zum Inhalt springen

Barbarossa

Members
  • Gesamte Inhalte

    323
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    9

Beiträge erstellt von Barbarossa

  1. Die Stellungnahme von Gert zum Spiel nehme ich zur Kenntnis. Ist aber wieder so ein halbes Eingeständnis, dass es ordentlich an Qualität bei uns mangelt bzw. mit dem vorhandenen Material nicht das Optimum herausgeholt wird. Ehrlich gesagt, vor einem Jahr hätte ich nicht im Traum gedacht, dass wir so auf der Stelle treten und die Diskussion fast identisch abläuft. Sind schwere Zeiten, trotz der scheinbar guten Platzierung in der Tabelle.

    • Confused 1
  2. vor 16 Minuten schrieb Grazer Athletiksport Klub:

    Problem bei Schalke ist, dass dort überhaupt nix mehr stimmt, finanziell das ein wirkliches Desaster ist und noch schlimmer wird. Dem Vernehmen nach müssen im Winter weitere Spieler verkauft werden, um Leihverträge etc. von gerade geholten Spielern finanziert zu bekommen.

    Dazu die dauernde Unruhe im Umfeld (Tönnies!!!, keine Kontinuität im Personalbereich) und ob Manuel Baum der richtige Trainer für die aktuelle Situation ist, wage ich zu bezweifeln. Da braucht es schon einen gestandenen Typen, wenn es so weitergeht, überlebt er den Dezember nicht.

    W.

     ...wo sind da die Gazprom Millionen hingeflossen? Leiden natürlich auch unter der Dominanz der Dortmunder im Ruhrpott seit 10-15 Jahren

  3. vor 2 Stunden schrieb Grazer Athletiksport Klub:

    Noch ein interessanter Nachschlag zum heutigen Match:

    https://www.krone.at/2281534

    W.

    Der Artikel ist im Grunde genommen-abgesehen davon, dass er mit den Rotjacken zu tun hat- vollkommen für die Fisch, weil ja eh beim Abschlusstraining feststand,dass beide Standardgoalies fit waren. Diente scheinbar nur als Lückenfüller oder wo ist hier der Wert zu sehen? Ist halt generell so, dass der Journalismus seit einiger Zeit die Spreu vom Weizen nicht zu trennen vermag, insbesonders bei Blättern wie Krone etc. Da sehnt man sich ja direkt an Zeiten zurück, als es noch Südost Tagespost und Neue Zeit gab, zwar parteipolitische Tageszeitungen, jedoch im Sportteil mit wesentlich kompetenteren Redakteuren als heute!

    • Thanks 2
  4. Erstaunlich ruhig im Forum.... wird wohl nicht daran liegen,dass wir gewonnen haben, da gibt es naturgemäß weniger zu raunzen. Wenn es am  Freitag in Horn  ähnlich läuft, bin ich guter Dinge auf Punktezuwachs, wobei das sicher ein ganz anderes Spiel werden wird mit weniger Raum als bei den kleinen Grünweissen. Das kam uns sehr schön entgegen, dass so offensiv gespielt wurde. Etwas mehr genaueres Herausspielen aus der Abwehr wäre wichtig, zu viele Bälle gingen so zu schnell wieder verloren. Und ab Minute 70 schien mir, als hätten wir leichte Kondi-Probleme. Hackinger und Perchtold fehlten in dieser Partie überhaupt nicht, es wurde nicht ewig im MF herumgetändelt, war eine solide Taktik, finde ich.

    • Thanks 1
  5. Jetzt schafft es die hoch gepriesene Nationalmannschaft gegen einen zweiten Anzug eines zweitklassigen Fussballlandes daheim zu verlieren. Und mitverantwortlich ein Trainer, der außer grossteils schwachsinnige Aussagen eh kaum etwas auf die Reihe bringt und als Deutscher in Österreich den Fussball ruiniert... da ist ja Plassnegger fast eine Lichtgestalt vergleichsweise... mit deutschem Dusel noch einen Punkt geholt. Was diese Mannschaft aber in der A Gruppe verloren hat, bleibt mir schleierhaft.

  6. vor einer Stunde schrieb aufewigrot:

    Regt euch ab. Fußball ist in diesen Tagen nicht wichtig.
    Wichtig ist die Initiative für Fairplay zugunsten politisch-subversiver scharflinker Anliegen, das mühsam so dargestellt wird, als wäre es groß international aufgesetzt.

    Für den Zweck gibts ja nichts einzuwenden. Doch gerade mir wollte man weismachen, dass Politik im Sport nichts verloren hat. Scheinbar sind politische Kundgebungen immer aus der gleichen Richtung inzwischen Teil des Ganzen.

    Vorigen Sonntag Hamilton mit BLM-Schnauze: Direkt abgeschalten.
    Jetzt die Aktion hier....
    Was kommt als Nächstes?

    Wenn man auf diese Art Leute im Stadion weiter zwangsbeglückt, werden viele der Wenigen auch keine Lust mehr haben, wenn man in der ohnehin schon harten Fußball-Tristesse auch noch Aktionismus als Anliegen einiger Weniger akzeptieren soll.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es ein schönes Gefühl für einen Fußballer ist, in diesem Gruppenzwang als Kamerad mitmachen zu müssen, wenn man diese Aktion für Überflüssig hält.

    Und Nein: Der Vorsitzende in dem Klub in dem ich aktiv mithelfe ist Afrikaner und die Kinder aus 10 Nationen und ziemlich allen sozialen Schichten. So einen politisch motivierten Aktionismus würden wir hier aber niemals dulden.

     

    Ich goutiere das auch nicht, aber bitte nicht das Forum dazu verwenden (berechtigten) Ärger im Zusammenhang mit dem gestrigen Spiel loszuwerden. Neuen Thread meinetwegen aufmachen, sonst wirds unübersichtlich...

    • Thanks 1
  7. ...Wird das große Geheimnis des Trainerstabes bleiben... echte Fortschritte sind bei Nachsicht aller Taxen nicht wirklich erkennbar. Die letzten Siege haben vieles übertüncht, aber so bald das Spiel gestaltet werden soll, ist der Flop vorprogrammiert. Zum Glück sind die beiden Wiener Anhängselvereine vermutlich eine Klasse schwächer, damit wir nicht in die gleiche Gasse wie letzte Saison gelangen...🤔

×
×
  • Neu erstellen...