Zum Inhalt springen

Grazer Athletiksport Klub

Members
  • Gesamte Inhalte

    6.145
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    234

Alle erstellten Inhalte von Grazer Athletiksport Klub

  1. Scheinbar der Stand der Dinge: GAK könnte Saison mit Amateuren bestreiten Der Fußballclub GAK wird den Profibetrieb wohl einstellen. Der Club konnte die 100.000 Euro Fortführungskaution nicht auftreiben. Nun wird darüber beraten, ob man die Regionalliga-Saison mit einem Amateur-Kader zu Ende spielt. GAK hatte bis 15.00 Uhr Zeit Der GAK hatte ursprünglich bis 12.00 Uhr Zeit, um bei Masseverwalter Norbert Scherbaum eine Fortführungskaution von 100.000 Euro zu hinterlegen. Es fehlten 85.000 Euro, die dank einer Fristverlängerung bis spätestens 15.00 Uhr beim Grazer Anwalt hätten eintreffen
  2. Hast du irgendwie eine Geldquelle aufgetrieben, die mehrere 100.000 Euro in den GAK stecken will? Alles andere scheint mir wohl ziemlich unrealistisch zu sein. Oder ist es als Scherz gemeint ... W.
  3. Ich gehe einmal davon aus, dass der von den Investoren vorgesehene Umbau eh nicht stattfindet. Bis dato ist das Marketing bzw. die Vermietung der TZ-Betriebsgesellschaft eher bescheiden angelaufen. Sieht im Moment eher nach einem Verlustgeschäft für die sogenannten "Investoren" aus. Denke einmal, dass die Stadt bzw. die Stadtwerke dann das TZ übernehmen (müssen). W.
  4. Ich wäre auch sehr vorsichtig ... Der GAK muss so oder so seine Hausaufgaben im sportlichen wie auch wirtschaftlichen Bereich machen! W.
  5. Bei Aussendungen von Frau GRin Jahn stellen sich bei mir immer die Haare auf. Sie ist zum einen praktizierender Sturm-Fan (wogegen grundsätzlich nichs einzuwenden ist), war dabei auch die Ausschreitungen beim Budapest-Gastspiel der Schwarzen verwickelt bzw. hat die Sturm-Hooligans in Schutz genommen. Sie hat sich schon mehrfach in der Vergangenheit zur Causa GAK geäußert - immer negativ! Sie hat sich auch nie irgendeiner Form zu den (bis heute nicht geklärten) Vorgängen beim SK Sturm geäußert ... Offenbar ist sie Sportsprecherin der Grünen und sollte eigentlich verstehen, dass die Rückgabe
  6. Gratulation. Eine ganze Seite in der Woche. Jetzt müssen einmal die Investoren, aber auch die Stadtpolitik beweisen, dass sie zu ihren Aussagen stehen. Nicht locker lassen! W.
  7. Interessantes Interview mit Sascha Mauerhofer auf www.gak.at: http://www.gak.at/index.php?id=116&tx_ttnews[tt_news]=645&tx_ttnews[backPid]=10&cHash=c7f2eae4af Und wieder einmal müssen wir alle den Hut vor Roland Kollmann ziehen ... W.
  8. Ich sage mal so: Im Moment ist es ein Spieler - mal schauen, was nach der letzten Herbstrunde bzw. in weiterer Folge passiert ... W.
  9. Sehr schön. Hat ja wohl zumindest einer schon drauf reagiert ... W.
  10. Man kann sich auf jeden Fall außergerichtlich auf einen Ausgleich einigen, wenn alle Partner mitspielen. Vielleicht spielt >HARA< darauf an ... Wir können ihn ja selbst fragen! W.
  11. Es ist ein bisserl schwierig, den richtigen Thread zu finden, aber das ist ja wohl der mit den langen Postings. Ich habe versucht, die Lage (gewürzt durch eigene Ansichten) ein bisserl zusammen zu fassen: Grundsätzliches Investoren: Wir sind uns alle einig, dass wir uns als Verein von dieser Gruppe trennen müssen (ein Weg dazu wurde schon aufgezeigt), um einer gesicherten Zukunft entgegen zu sehen. Nicht nur für mich ist das A und O der nächsten Zeit. Personen: Auch personell muss es - wenn möglich bei der GV - eine Abnabelung von der Investorengruppe kommen. Inwieweit dies mit HR Kürsc
  12. Bitte um Lösung dieses Postings. W. "EDIT" sagt die beiden restlichen hab ich in der Rundablage verstaut. Die "Lösung" dieses Postings überlass ich aber anderen.
  13. Wobei man aber sagen muss, dass er von der neuen, aktuellen Führung inkl. Investoren auch entsprechend behandelt und eigentlich hinausgeeckelt wurde. Immerhn hat HF da auch einige Male in die private Tasche gegriffen (und etwas mehr Geld in den Hand genommen als unser Ehrenpräsident). Immerhin hat HF schon in der Zeit des Bundesliga-Abstieges und des RL-Neuanfangs das Thema Neugründung - d. h. komplette Entschuldung und völliger Neuanfang - aufgegriffen. Und langsam nähern wir uns jetzt ja dieser Thema wieder - Loslösung von den Investoren und Neustrukturierung des TZ ... W.
  14. Nur eine kleine Randbemerkung: abgesehen von der Wiedergabe des entsprechenden Presseberichtes scheint sich bei der TR nix zu tun. Man müsste ja annehmen, dass die selbsternannten Vereinszerst ... äh ... retter jetzt zehntausende von Euros sammeln, damit unser Verein weiterbesteht. Scheint aber im Moment nicht der Fall zu sein. Ein bisserl "Schähstad" nennt man das wohl ... W.
  15. Lt. Inoffizieller sind wohl Bernhart und Mauerhofer weg. W. PS: Sorry, zu spät ...
  16. Hab auch gerade das Mail geschickt. Es wäre tatsächlich aber sehr sinnvoll - zumindest pro forma - noch einen diesbezüglichen Antrag für die GV zu verfassen. "Die Zeit drängt ..." W.
  17. Lt. Statuten muss der Vorstand ja aus 6 Leuten bestehen und insofern muss bei der GV zumindest eine (proforma) Entlastung und Nachwahl der Position erfolgen. Dieser Punkt fehlt mMn bei der GV-Einladung. W.
  18. Natürlich. Aber es gibt nur zwei Chancen auf einen Zwangsausgleich, beim dritten Mal gibt es nur mehr den Konkurs ... W.
  19. Lt. Radio Steiermark fehlen (nur?) noch 350.000 Euro? Verstehe ich nicht ganz, weil ja angeblich von den 400.000 Euro schon 200.000 Euro durch Vorstand und Gönner übernommen worden sein sollen. Und bis heute Abend sollen nur 80.000 Euro fällig sind (und nicht 150.000 Euro), davon sollen bis gestern 10.000 Euro durch Spenden gedeckt sein. Kürschner ist optimistisch - kann aber nur mehr Zweckoptismus sein. Denn: wir haben keine Chance mehr auf einen Zwangsausgleich, jetzt geht es direkt zum Konkursrichter (=Vereinsauflösung!). W.
  20. Der Betrag ist ja ein Witz! Mit den Marketingrechten kann im bezahlten Fußball wirklich eine Menge Geld verdient werden und wenn dies für vier Jahre geschied und das Wunder passiert und wir steigen in den 2. Division aus, dann würden wir diesbezüglich dort mind. 3 Jahre durch die Finger schauen. Das scheinen mir so "fünf nach zwölf"-Aktionen zu sein. Es wird einfach verscherbelt, was noch irgendwie da ist. Und der GAK hat ja eh nix mehr (außer Schulden): kein Stadion, kein TZ und bald auch keine Marketingrechte (=Einnahmen daraus) mehr ... W.
  21. Hier heißt es verdammt aufpassen! Bei zweiten Punkt - Umwandlung in eine GmbH - sowieso (ich will den Spruch "nur über meine Leiche" nicht allzu sehr strapazieren...), aber auch beim dritten. Ich frage mich ja, welche Marketingrechte. Für die RLM wird da kaum was rausspringen. Angeblich ist von einem Markenwert von 1 Mio. Euro die Rede - das kann ich mir nicht vorstellen. Ich denke hier nur an das IMG-Desaster ... Und die Umwandlung in eine GmbH kann doch nur mit Zustimmung der Mitglieder passieren! Als bei der GV aufpassen!!! W.
  22. Wenn wir die Woche überleben, bedeutet dies wohl auch, dass wir für die Bundesliga wohl KEINE Lizenz bekommen werden. Oder glaubt jemand ernsthaft im Verein, dass sich die Bundesliga hier großzügig zeigen wird. Die Konsequenzen kann man sich damit ausmalen - der (noch mögliche) RL-Meistertitel wäre ein teuer erkaufter Pyrrhussieg!!! W.
  23. Was ich überhaupt nicht verstehen, warum man mit der Wahrheit so spät rausrückt. Da hätte man schon ganz andere Maßnahmen setzen können und frühzeitig einen "guten Draht" zu den Fans knüpfen können ... W.
  24. Verstehe ich nicht? Kannst du das nochmal erklären? Oder habe ich was versäumt? W.
×
×
  • Neu erstellen...