Zum Inhalt springen

albertorosso

Members
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über albertorosso

  • Rang
    Frischling
  1. Schön waren die Derbysieger, sehr schön die Auswärtssiege gegen Rapid (-gfras...), immer spannend die Diskussionen mit den Sturmfans, interessant der Außenseiterstatus, den man als Roter inne hatte, nie spannend die Reibereien innerhalb vom GAK, schmerzlich dieser kontinuierliche Weg ins Aus. Aber der GAK, den trug und trage ich im Herzen, weil er mir im Leben immer viel bedeutet hat. Keine Gläubigerversammlung, kein Masseverwalter, kein Konkursgericht, wie schade, hat Zugriff auf diese verinnerlichten Erlebnisse, die ich meinen Roten verdanke. So bleibt auch die "Zerschlagung" nur ein jurist
  2. Liebe Leute vom Red Corner - teilweise mir noch aus den Anfangszeiten bekannt - lasst euch nicht unterkriegen! Mundtot heißt tot, auch für einen Fußballverein. Die Art, wie hier eine anonyme Gruppe zur "Rettung" des GAK agiert, spricht für sich und damit gegen diese Personengruppe und die Zukunft des Vereins. Das "Beste" daran ist ein wieder auftauchender Judas, der nun seine Chance seht, als ausgerufener (von wem immer) "offizieller" Homepagebetreiber sich als die Web-Stimme des Vereins zu etablieren. Als damals Einäugiger unter Blinden hätte der Berufene schon vor den Zeiten eines Red Corn
  3. Ich bewundere Stefan Sticher, ich hätte auch beim Scheitern des Zwangsausgleichs seinen Einsatz zu schätzen gewusst. Die nächsten Hürden folgen, ich wünsche ihm alles Gute! Eine sogenannte "Vertretung", wie jener blasierte Ligapräsident oder Herr Pangl erspart einem die Feinde. Sie verwechseln offenbar "vertreten" mit "treten", glauben mit Mobbing und Juristerei das Image des österreichischen Fußballs zu heben. Statt sich Gedanken darüber zu machen, ob es gut ist, dass eine zusammengekaufte Legionärstruppe (bei der ausnahmsweise hin und wieder auch ein Österreicher mitspielen darf) mit 18
×
×
  • Neu erstellen...