Zum Inhalt springen

hans02

Members
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über hans02

  • Rang
    Frischling
  1. Bist du von der Kronen Zeitung oder gar von Österreich?
  2. Ihr seid aber nur der Zweite - und ich meine jetzt nicht Sturm, sondern unsere, Bezirksrivalen GSV von 1901.
  3. Nun, dein Wissen ist nich vollständig. Bis 1969 (in etwa, ganz genau weiß ich es nicht aus dem Stegreif, aber ab dem Sponsoring von "Durisol" halt) hieß der Verein Grazer Sportklub "Sturm" und wurde dann in Sportklub Sturm Graz umbenannt. Die oben benutzte Grafik war einmal das offizielle Logo von Sturm. Wird zwar den Meisten hier Wurscht sein, aber der Vollständigkeit halber...
  4. Schwer zu sagen. Vor dem Leitgebverkauf waren noch knapp 100.000 Euro offen. Ich schätze, dass die aber bereits getilgt sind.
  5. hans02

    AO GV

    Gerne: Du hast was verdreht. 50% von dem Geld, dass Sturm für sein Trainingszentrum bekommen hätte wurd für die Haftung vom GAK hergenommen.
  6. hans02

    AO GV

    Sturm hätte sie bekommen, da es aber im Gegensatz zum GAK (wie auch immer das bei euch möglich war) keine uneingeschränkte positive Fortführungsprognose eines Wirtschaftsprüfers gegeben hat, ist sie bei Sturm nicht schlagend geworden. Sturm bekam die Lizenz, weil ein gutgläubiger Gönner Geld hingelegt hat.
  7. hans02

    AO GV

    Ok, dann versuchen wir es mal mit Zitaten aus dem Beschluß der Regierungsvorlage: Am 29.Mai 2006 hat daher die Steiermärkische Landesregierung unter den Aktenzahlen FA12C 21 GA 53/16-2006 und FA12C 21 GA 53/18-2006 dem Landtag zur Beschlussfassung vorgelegt: Zur Bedeckung dieser Beträge wird in der gegeständlichen Regierungsvorlage festgehalten, daß Weiters hält man fest: sowie: Das Vorliegen einer positiven Fortführungsprognose wird im Weiteren als Voraussetzung für das Anziehen der Haftungen gefordert. Für den Fall einer Insolvenz ist vorgesehen: Zitat: Q: Regierungsvo
  8. hans02

    AO GV

    Ja mir gehts gut. bzgl. Sturm war nicht fähig: Steht ja eh oben, dass HK selber schuld war bzgl. Förderungen: Wann immer Sturm eine bekommen hat, gabs auch Geld für den GAK und umgekehrt. einer alleine wurde nie gefördert. Und bzgl Gruabn: Eine tolle Förderung von der Stadt, wenn man einen Grund weit unter Wert von einem maroden Verein ankauft (wobei die Schuld wieder beim damaligen Vorstand liegt, der den Verkauf unbedingt wollte) bzgl. Schwachsinn: Stimmt alles genau so, was ich es geschrieben habe. Mußt halt ein bissal googeln.
  9. hans02

    AO GV

    Falsch. Unser Trainingszentrum steckt im GAK. Die 1,2 Mio. Landeshaftung für Sturm und GAK (die bekanntlich nur der GAK bekam, warum auch immer) wurde zur Hälfte durch jenen Betrag, den Sturm für sein Trainingszentrum bekommen hätte sollen, besichert. Soll heißen, der GAK hat sich sowohl das Geld für sein Trainingszentrum, als auch jenes Geld für Sturms Trainingszentrum einverleibt. Schuld ist natürlich HK, weil er der Umwidmung der Gelder seinerzeit zugestimmt hat.
  10. Das mußt du mir erklären. Wir sind trotz Punkteabzug nur 5 Punkte hinter Altach, und bei deren Leistungen ist es durchaus realistisch, dass wir die noch überholen.
  11. ... ist dein Vorschlag. Wie gut solche Fusionen funktionieren hat man sehr gut in linz gesehen. Man gewinnt dadurch weder mehr Sponsoren (schon gar keine Besseren) noch mehr Zuschauer. Retortenvereine haben in der Regel sogar weniger Zuschauer, weil die Knoffel wegfallen und die Sonnenscheinbesucher bald weg sind, wenns nicht um den Einzug in die CL geht. Neben bei gibts schon einen FC Graz in unserer Stadt.
×
×
  • Neu erstellen...