Zum Inhalt springen

Maikäfer

Members
  • Gesamte Inhalte

    103
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Maikäfer

  1. Es ist leicht, informiert zu sein, wenn man schon 10 Jahre dabei ist... Doch nicht nur die Erste braucht Nachwuchs, auch die Fans. Oder akzeptierst Du nur Leute, die dem Svetists noch die Hand gegeben haben und den Reinthaler persönlich gekannt haben. Oder darf man nur mehr mitdiskutieren, wenn man alles weiß? Auch Du weißt viiiiiel weniger als ein Präsidiumsmitglied und dikutierst hier mit. Denk mal darüber nach... meintest du die unglaublich bereichernde these von der "ausstiegsklausel für einen spitzenklub"? natürlich soll jeder den nick haben dürfen, den er verdient, meine ans
  2. @ Spitze Feder Danke für Deine ausführliche Antwort, gute Hintergründe und vor allem die Erklärung, warum die Beurlaubung Schachners doch nur ein kalkulierbar kleines Risiko gewesen ist. Eine Frage habe ich noch: Wenn ein Trainer nur eine Ausstiegsklausel zu Saisonende hat und er verläßt den Verein mitten in der Saison - kann er das sanktionslos? Für mich siehts ja so aus: Trennt sich der Verein vom Trainer, kann er volle Länge weiterzahlen. Trennt sich der Trainer vom Verein, muss er weder ein Pönale zahlen noch seinen Nachfolger oder sonst irgendwas. ??? War das im Falle WS so? Bzw. ist das
  3. Danke, ein Diskussionsforum mit nur einer Meinung wär doch fad. Ich bin doch auch froh über andere Meinungen, ich schreib halt meine. Ob der Präsident nach Erkennen der Lage wiklich ein Held war - ich bezweifle es. Er hatte einfach keine Wahl. Der Unterschied zu RR ist doch der: Früher einmal, wenn das Geld knapp war, hat RR in sein Geldtaschl gegriffen und gesponsert. Aber von seiner Linie ist er nicht abgewichen. HS und viele meinen, diese Linie hätte in den Ruin geführt, doch ich bin mir da nicht sicher. Denn die Zukunft auf die HS jetzt bauen will, stammt aus der Ära RR. Ohne ihn gäbs ke
  4. He, was soll diese Kleinlichkeit. Hauptsache viele im Forum sind PRO SÜKAR
  5. ad 1) Ich wußte nicht, daß er ein Ausstiegsklausel fürs Ausland hat, glaubte nur dass er eine für Spitzenclubs hat. ad2) Ist beurlauben bei vollen Bezügen wirklich das Einzige, was Euch einfällt? Macht HS das auch bei McDonalds so? ad3) LS ist billig? Und zu dem Gönner fällt mir ein: Er hätte das Geld dem Club geben solllen, wenn er in erster Linie ein Gönner und kein Schachner-Gegner gewesen wäre Lieber Maikäfer, Ich nehme an deine postings sind gar nicht ernst gemeint, sondern du willst hier nur andere user ärgern, aber trotzdem: Zu 1) Jeder der sich nur ein bißchen für den GAK int
  6. Merkwürdig ist doch: Alle Vereine, die einen Trainer feuern, haben binnen kürzester Zeit mehrere Kandidaten. Nur der GAK nicht?
  7. Ja, das war abzusehen. Schachner hat es offen gesagt. 3 Fragen dazu: 1) Gab ihm sein Vertrag dazu die Möglichkeit -. offenbar ja, wenn man HS Interviews liest 2) Ist HS darauf erst zu Weihnachten gekommen? 3) Wieso wählte HS die teuerste aller Möglichkeiten, Schachner zu ersetzen? Genau darum gehts und nicht um WS oder LS. Ich meine, ein Verein, der zugegebenermaßen kein Geld hat, sollte einen Trainer nicht bei vollen Bezügen beurlauben. Das haben Dir einige hier schon zu erklären versucht. Wenn meine Tant a Zumpferl hätt, wärs mein Onkel !!! Da sieht man wieviel Ahnung du hast !!!!
  8. Brauch ich nicht. Meinst Du jemand der den Vereinskurs nicht mitträgt, bleibt jahrelang im Vorstand? Im Ernst? Du kennst dann alle Sitzungsprotokolle. Herrlich.
  9. Lieber Stadionbesucher, wir sind nicht so weit auseinander mit unseren Meinungen. Denn der neue Präsdident war schon lange im Vorstand und durch Mittun/Wegschauen/Nichtkümmern (was auch immer) mitschuld an der jetzigen Situation. Die meisten hier im Forum tun ja grad so als wäre von außen ein Sanierer ins Unternehmen GAK gekommen, der nun den GAK rettet. Vielleicht rettet HS den GAK wirklich mit seiner Kurswende, doch ich vergesse nicht, daß er am vorigen Kurs, der nach seinen eigenen Worten in den Untergang geführt hätte, auch seinen Anteil hat. Jetzt hat er Klartext gesprochen und schon ist
  10. Also der Glanz war ja nur ein Beispiel für einen möglichen künftigen Präsidenten in 10 Jahren, der schon lange dabei ist und trotzdem sagen würde, er habe nix gewußt ....falls Du es nicht geschnallt hast ) bitte krappel wieder in eine Rindenritze und warte bis deine zeit gekommen ist. Wußte gar nicht daß maikäfer hellsehen können.
  11. Entlastet werden muss immer der alte Vorstand und zwar alle, bei denen das Vereinsgesetz das vorsieht. Bei Bekanntwerden des Ausmaßes der finanziellen Probleme...wäre da der alte Vorstand entlastet worden? Da mach ich mal ein großes Fragezeichen. Daher wurden den Mitgliedern Sachen verschwiegen oder meinst Du, HS hat im Dezember 2005 plötzlich die große Erleuchtung gehabt und erst dann die Lage erkannt? Und wenn im Forum noch von Altlasten aus der Ära Svetits die Rede ist, die jetzt auftauchen, frage ich mich wirklich, ob der Verein jene Führung hatte, die man von einem Millionenunternehmen er
  12. Genau das ist ja das schlimme! Bitte schön, der GAK ist kein Bienenzüchterverein mit einem Jahresbudget von 300 €, sondern ein Millionenunternehmen, in dem Vorstandsmitglieder uninformiert sind. Sei es aus Eigen oder Fremdverschudlen- es ist beides blanker Wahnsinn. Genau das prangere ich hier an, wo sonst? Schließlich hoffe ich noch immer, daß nicht nach der Ära HS der neue Präsident Glanz sagt, er war über nix informiert usw.
  13. Das mit Dienst nach Vorschrift und doch nicht Anweisungen befolgen, kann ich nachvollziehen. Deswegen meinte ich ja, man hätte sich bereits nach RR's Abgang im Sommer 2005 zusammensetzen müssen und mit Schachner Klartext reden. Entweder Schachner zieht mit oder man baut mit einem neuen Trainer die Zukunft auf. Das wäre sicher ohne die Beurlaubung mit vollen Bezügen möglich gewesen. Das tat HS aber nicht - ich vermute wie Du und auch andere, weil er selbst nicht um die finanzielle Lage Bescheid wußte. Was ist das bitte für ein Vorstand, der nix weis? Nur zum Fressen im VIP-Club da? Und noch e
  14. War gerade auf Eurer Homepage: 20.522 Mitglieder, davon 18.761 in der Fußball-Abteilung (Stand Januar 2005) Fanclubs: 442 (Stand Januar 2005) Und das als Zweitligist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  15. Bitte beachte doch folgendes: Wenn HS klug gewesen wäre, hätte er WS Anweisungen gegeben, die der Sturschädel WS nicht durchführen will und hätte einen Entlassungsgrund bzw. WS wäre "im Einvernehmen" gegangen. So aber hatte HS mangels Vertragsbruch von WS keinen Entlassungsgrund und mußte ihn bei vollen Bezügen (!!!) beurlauben. Meiner Ansicht nach ein taktisch kapitaler Fehler. HS hat bloß Schwein gehabt, daß der ehrgeizige Schachner ein gutes Angebot bekommen hat und angenommen hat. Nicht wenige von uns - ich eingeschlossen - wären bei vollen Bezügen in der Karibik am Strand gelegen und der
  16. Diesen Punkt habe ich ausgeklammert, da in Trainerverträgen oft die Klausel steht, wer für die Aufstellung zuständig ist. Früher war das einmal einfach - der Trainer. Aber in Zeiten von zusätzlichen sportlichen Leitern oder Sportdirektoren denke ich, daß sich Trainer gewisse Rechte schriftlich geben lassen. Solche Vertragsrechte sind - denke ich zumindest (bin aber kein Jurist) - über das allgemeine Arbeitsrecht zu stellen.
  17. Gar nicht recht hatte HS, das glauben ihm halt nur ein paar Einfaltspinsel!!! Sorry, das ich das so hart sage, aber Fakt ist doch: Schachner als Trainer ist Vereinsangestellter und hat zu tun, was der Arbeitgeber wünscht. Damit meine ich nicht, daß ihm der Präsident vorschreiben kann, er soll den xy aus der Amateurmanschaft als linken Verteidiger aufstellen. Wohl aber kann der Präsident dem Trainer eine klare Linie vorgeben - und zwar rechtzeitig. Der Präsident kann z.B. mit Schachner im Sommer 2005 eine Vereinbarung treffen, daß der Nachwuchs forciert werden muss und mit Schachner eine
  18. Interview mit Rudi Roth, 26.Februar 2005, Kleine Zeitung Zur Spitze fehlt das Geld“ GAK–Präsident Rudi Roth kennt keine Amtsmüdigkeit und eine Finanzspritze von Frank Stronach braucht er auch nicht. Herr Präsident, die Europacupsaison ist für den GAK beendet. Wie groß ist die Enttäuschung über das Scheitern in Middlesbrough? RUDI ROTH: Sportlich ist die Enttäuschung groß, weil wir gegen die Engländer gute Chancen auf den Aufstieg hatten. Aber ich bin auch stolz auf meine Mannschaft, weil sie zehn tolle Europacupspiele ablieferte. Hat sich der Europacup für den GAK finanziell ausgezahlt, oder
  19. Nicht ganz zufällig sitzen im GAK-Vorstand ein Ex-Landesrat (SPÖ) und der Vater einer Landesrätin (ÖVP). So etwas hilft ungemein, wenn 2 steirische Fussballvereine Unterstützung der Steuerzahler benötigen - Stichwort Trainingszentrum. Ist ja auch nötig, denn bei den Wahnsinnsgagen der Fußballer (nicht nur in Österreich) kann sich das wirtschaftlich gar nicht rechnen, außer man ist ganz an der Spitze wie Bayern.
  20. Aber klare Rotlauf, wir verstehn uns. Ich bin halt nicht jeden Tag super drauf und da kommt mir schon mal Schnoddrigkeit aus.
  21. Genau lesen bitte, bevor Du über mich herziehst. XY muss nicht wissen ob der Vereion nun aus dem Gröbsten raus ist und weder Du noch ich müssen einen Überblick über die Finanzlage haben. Doch der Präsident, der muss es. Und er hat in einem Interview mit der Kleinen Zeitung zugegeben, er hatte sie nicht und ist nicht sicher ob er momentan alles weiß oder noch Leichen auftauchen. Meine Sorge: Wieso gibts Leichen? Ist nicht der Großteil des Vorstands schon lange im Amt? Schau Dir die Namen an: Mag. Rudi Roth LAbg. Benedikt Bittmann Dr. Klaus Edlinger Franz Glanz Heribert Kasper Dr. Wolfgang Wolf
  22. Dass Dich die Frage quält, ist mir herzlich wurscht, viel schlimmer ist, dass unseren Vorstand dieselbe Frage quält und ich das Gefühl hab, der weiss die Antwort auch nicht!
  23. Tja, genau das ist das Problem... Die laufenden Kosten...die sind doch seit Jahren bekannt! Der Herr Präsident ist nicht als Neuling Präsident geworden, er hat vorher im Vorstand mitbeschlossen. Und er und der Vorstand sind offenbar kurz vor Weihnachten erst draufgekommen, wie es finanziell um den Verein wirklich steht. Trotzdem fliegt ein Fan um 41 € nach Barcelona, wie er geschrieben hat, der GAK ums Zehnfache pro Person. Und Fünfsternhotel, als obs nicht ein Stern weniger auch täte. Nicht Trainingslager oder kein Trainingslager ist die Frage, sondern wie und um welchen Preis. Der GAK fährt
  24. Wenn man manche "Fans" richtig versteht, ist das völlig in Ordnung, wenn ein Clubvorstand ahnungslos ist, wieviele Schulden denn tatsächlich bestehen und ganz toll, wenn er auftauchende Verbindlichkeiten und drohende Insolvenz durch panikartigen Trainerrausschmiss und Spielerverkäufe regelt??? Wenn man manche "Fans" richtig versteht, funktioniert das ganz einfach: Man macht Schulden und nochmals Schulden - und irgendwann wird´s der Fußballgott schon richten...
×
×
  • Neu erstellen...