Zum Inhalt wechseln



celeb

Registriert seit 17 Apr 2009
Offline Zuletzt aktiv: Gestern, 20:34
-----

#559026 Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Geschrieben von celeb am 15 März 2019 - 09:42


wozu braucht man dabei vertreter von strwn? das geht die doch nix an in welchen sektoren sich die fanklubs des GAK bei heimspielen des GAK ansiedeln...

Zum Beispiel unterstützen, dass der GAK nicht auf die Nord verfrachtet wird, weil sie das selbst nicht wollen (und da u.a. auch das Konfliktpotential zwischen GAK- und Sturm-Fans steigen würde). Man muss nicht immer gegeneinander arbeiten, auch wenn es der Stadtrivale ist. Es gibt durchaus Angelegenheiten, wo man gemeinsam an Lösungen arbeiten kann.


#558349 ÖFB Cup 2018/19

Geschrieben von celeb am 16 Februar 2019 - 23:04

Bei welchem Spiel warst du gestern?
Ich stand mitten in der Kurve, da ist das ganze Spiel kein Becher rein geflogen. Wenn du das nach dem Abpfiff meinst, hat wohl die Längsseite angefangen und leider damit auch etliche in der Kurve dazu animiert, anstatt sie in den Choreokübel zu werfen. Grundsätzlich aber schon ok, wenn die Juniors so zu Unterstützung kommen.
Und ja, es wurde ordentlich gezündelt, das gesamte Spiel über und es war richtig geil. Ich kann mich kaum an ein Spiel zu Buli Zeiten erinnern, wo es so abging. Absoluter Kniefall vor denen, die das mit der Choreo auf die Beine gestellt haben.
Jedenfalls wurde kein einziger Bengalo aufs Spielfeld geworfen. Immer dieses Gejammere und negative Gerede.
Zum Fussball gehören Emotionen und auch Pyro, die Stimmung gefällt euch doch auch, oder wäre es besser, wenn alles ruhig ist?!? Wohl kaum...

Vielleicht bekommt man das ausm 22er nicht mit, ich war diesmal im 23, es sind aber mehr als genug Becher geflogen während des Spiels (in der zweiten HZ), u.a. bei einem Austria-Eckball. Pyro flog nach dem Tor aufs Spielfeld (und nicht in den Stadiongraben oä). Ich wüsste nicht, was das mit Stimmung zu tun hat.
Es ist keine Lösung, es immer wieder unter den Tisch zu kehren und auch nicht ausreichend, wenn der Aufschrei erst passiert, wenn dann ein Schiri sensibler reagiert oder "zufällig" wer getroffen wird. Dazu reicht ein einzelner Becher wie man beim zweiten Grazer Vereim feststellen musste.

Noch was, weil es noch keiner erwähnt hat: Der Zuschauerandrang war wohl doch zu überraschend, Bier und Wein gab es (rund um den 22er) mal wieder nur bis zur 70. Minute. 😀


#557967 Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Geschrieben von celeb am 30 Januar 2019 - 09:13

Bitte nicht vergessen; in der österreichischen Bundesliga spielen Mattersburg, Altach, WAC, Hartberg, St. Pölten.

Ich weiß nicht ob uns die vom „Organisatorischen“ und vom Potential her so viel überlegen sind.


Natürlich sind sie das. Hartberg spielt seit Jahren irgendwo zwischen Regionalliga und zweiter Liga, vermehrt aber zweite Liga, jetzt halt (wohl kurzfristig) Bundesliga. Altach, Mattersburg und der WAC sowieso (Akademie, zweite Mannschaft, Infrastrukturausbau, organisatorische Struktur...). Es hat schon einen Grund, warum diese Vereine Jahr für Jahr die Lizenz erhalten haben (meist im ersten Anlauf). Das braucht einen Wissensaufbau und benötigt Erfahrung in dem Bereich.

Vom Potential könnte man meinen, dass BW Linz auch deutlich über jenen zu stellen ist. Sie haben sich gegen ein Lizenzansuchen entschieden, aus gutem Grund. Der sportliche Erfolg kam zu früh. Auch das müsste man akzeptieren (lernen). Lieber etwas runter vom Gas, als irgendwelche Harakiri-Aktionen starten.
Der einzige Unterschied ist, dass die Fanbasis beim GAK größer ist. Das wars aber schon!


#557963 Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Geschrieben von celeb am 29 Januar 2019 - 22:58

Die nächsten Jahre ist die Chance, den Verein als Organisation im gesamten breiter aufzustellen, und den sportlichen Unterbau zu sichern. Ob man sich  sportlich in der Regionalliga oder 2. Liga ist dahingehend fast wurscht.
Das bedeutet, für die nächsten Jahre ist sportlich die 2. Liga das höchste Ziel, die Bundesliga wäre wohl ein zu großer und risikoreicher Schritt. In der Zeit hat der Verein die Möglichkeit zu wachsen. Dafür reichen die Adaptierungen in Weinzödl (ausg. Risikospiele).
Aktuell redet man seit mehr als 10 Jahren von einer Rückkehr in die Bundesliga. Hätte man vor Jahren nicht begonnen zu investieren, würde man bereits in einer möglichen zweiten Liga nach Liebenau oder in ein sonstiges Ausweichstadion. Für die nächsten (Hausnummer) 5 Jahre Regionalliga oder zweite Liga reicht Weinzödl auf alle Fälle!

Eine eventuelle Rückkehr in die Bundesliga muss von langer Hand geplant werden (Teil einer 10-Jahres-Vision wird sie schon sein). Da muss der sportliche Aspekt und der Verein als Organisation aber übereinstimmen. Nicht umsonst hat BW Linz heuer auf das Lizenzansuchen verzichtet, weil die Organisation einfach noch nicht so weit ist.


#557755 Regionalliga Mitte 2018/19

Geschrieben von celeb am 15 Januar 2019 - 14:57

Ich hoffe sehr, das ist nur pro forma. War nie mein Fall...

Von der Homepage:

Nominell: [nur] dem Namen nach [bestehend, vorhanden]; nur nach außen hin so bezeichnet

Damit könnte ich leben...

Das klingt auch nach der einzig realistischen Lösung. DP jetzt jemanden vorzusetzen, wär schon fast pervers. Ich weiß nicht, welchen Part Kulo übernehmen könnte, aber die Entscheidungshoheit muss dennoch bei DP liegen.
Ich vermute, diesen Transfer hätte man nicht vollzogen, wenn man lizenzrechtlich nicht müsste. Das bedeutet aber auch mehr Ausgaben.

Weil eine a.o. GV angesprochen wurde: Man kann, zum Beispiel, einen aktuellen finanziellen Status auch ohne den organisatorischen Aufwand einer a.o. GV an die Mitglieder schnell mal kommunizieren, wenn es um das geht. Das ist jederzeit möglich, ein entsprechndes Controlling wird ja vorhanden sein, sprich die Informationen müssten im Sinne der Transparenz nur kommuniziert werden.


#557327 Fanartikel

Geschrieben von celeb am 22 November 2018 - 21:38

Die Trikots sind übrigens online schon erhältlich. Ab morgen gibt es übrigens laut FB noch -15% auf alle Fanartikel bei Eingabe des Codes "NURDERGAK". Diese Aktion ist bis Montag gültig.


#557250 14. Runde: GAK - WSC Hertha, Sa. 27. Oktober 2018, 18:30 Uhr

Geschrieben von celeb am 19 November 2018 - 08:29

Strafe akzeptieren und fertig, sonst kommt am Ende des Tages noch raus das ein jeder Fan ungestraft ins Spielfeld laufen kann.


So ist es - und mit Provokationen muss man umgehen lernen, wenn man es noch immer nicht kann. Ansonsten wird es noch viele Spielabbrüche geben - es gibt immer wieder Spieler, die gerne provozieren. Das kann man nicht ändern, aber sehr wohl das eigene Fanverhalten darauf.

Keine Provokation rechtfertigt es, den heiligen Rasen zu betreten oder irgendwas per Wurf dorthin zu befördern. Keine einzige!


#556678 14. Runde: GAK - WSC Hertha, Sa. 27. Oktober 2018, 18:30 Uhr

Geschrieben von celeb am 29 Oktober 2018 - 17:05

Umso mehr man sich über die Provokation aufregt, umso mehr wird man das auch von zukünftigen Spielern erwarten können. Und man hat am Samstag ja bewiesen: Es funktioniert!

Natürlich ist es unsportlich, aber die Antwort sollte immer noch sportlich erfolgen. Außer man will sich auf so ein (oder noch viel tieferes) Niveau begeben. Dann braucht man sich darüber auch nicht aufregen.


#556604 14. Runde: GAK - WSC Hertha, Sa. 27. Oktober 2018, 18:30 Uhr

Geschrieben von celeb am 28 Oktober 2018 - 19:04

Es hört nicht auf, sie kapieren es nicht!

https://www.kleineze...ufe-von-GAKFans

Wen meinst du nun? - die kleine Zeitung, die Welser, oder sog. "Fans"?


Wenn es stimmt: Ziemlich, ziemlich primitiv. Generell die ganzen Meldungen - zum Teil Ausreden - wegen der bösen Provokation. Da frag ich mich echt...es gab und gibt immer wieder Spieler, die provozieren. Auch die eigenen Spieler machen das ab und zu mal, da ist es aber dann super und wir jubeln alle brav zu. Ja, ist nicht gerade die feine Klinge, aber wenn so viel Emotion im Spiel ist, muss man damit rechnen. Das ist jetzt nichts unbekanntes. Wen das aber so aufregt, dass ihm die Sicherungen durchbrennen, soll daheim bleiben.


#556550 14. Runde: GAK - WSC Hertha, Sa. 27. Oktober 2018, 18:30 Uhr

Geschrieben von celeb am 28 Oktober 2018 - 01:45

Gegen einen einzigen kann keiner was machen. Man kann alles einzäunen. Aber sonst? Wäre es ein Gruppen Problem ok. Ist es aber nicht. Fakt ist das unsere Anzahl an Fans dort nicht passt. Nicht Heute. Heute waren nicht so viele. Aber sonst kann man nicht 2500 bis 3000 Leute überwachen. Natürlich kann auch immer was in Liebenau passieren. Aber am Beispiel von Heute wäre er vorher in denn Graben gefallen als auf denn Platz gekommen. Und der Hawi am Foto war alles aber nicht sportlich.

So macht man es aber sich zu einfach. Ja, es war heute einer, der aufs Spielfeld ist. Und die Spiele davor? Und die regemäßig fliegenden Becher?

Die Vergleiche mit Vereine, die den größten Fananhang in Österreich haben, (Rapid und ja - Sturm) hinken sowieso gewaltig.

Aber ja, zurücklehnen und so hinnehmen, weil da kann man nix tun, ist gleichbedeutend mit der Aufgabe des Vereins. Es wird nicht die Superlösung geben, auch Liebenau ist das nicht, aber eine Reihe von Maßnahmen kann die Wahrscheinlichkeit deutlich reduzieren. Diese gehören identifiziert, und umgesetzt. Dann können wir uns als Verein nix vorwerfen. So aber schon!


#556549 14. Runde: GAK - WSC Hertha, Sa. 27. Oktober 2018, 18:30 Uhr

Geschrieben von celeb am 28 Oktober 2018 - 01:30

Dann sollte man sich diese Aktion zum Anlass nehmen, um die Wahrscheinlichkeit auf das minimalste zu reduzieren. Das bedeutet, bei jedem Wurfgeschoss dem Werfer aus dem Stadion umgehend zu verbannen, bei allem was das Spielfeld betritt sowieso. Die Schwierigkeit hierbei wird sicherlich die Identifizierung des Werfers sein. Hierfür muss man Maßnahmen erarbeiten (z.B. Erhöhung des Ordnerpersonals um das Spielfeld). Man darf das aber keinesfalls so hinnehmen.
Einen guten Ruf zu erarbeiten dauert Jahre, diesen zu zerstören geht jedoch sehr schnell.
Das heute war leider nur die Spitze des Eisbergs, was ist denn in Liebenau alles aufs Spielfeld geflogen, oder die Affenlaute? Oder die zunehmenden Besuche direkt am Spielfeld? Absolut unterste Schublade, schadet dem Verein und dem Sport und hat keinen Platz beim GAK mehr!


#556499 14. Runde: GAK - WSC Hertha, Sa. 27. Oktober 2018, 18:30 Uhr

Geschrieben von celeb am 27 Oktober 2018 - 20:34


Das schlimmste ist ja, dass so ein Blindgänger den Ruf nach 5 Jahren guter und seriöser Arbeit vernichtet. Die Medienberichte werden natürlich sehr hilfreich bei der Akquirierung von neuen Sponsoren sein. Der Schaden an der Vereinsreputation ist dabei das schlimmste. Die Geldstrafe usw. kann nie so hoch sein, dass sie das Ausbleiben von Sponsoren egalisiert. Außerdem befürchte ich, dass wir eine Platzsperre für Weinzödl bekommen (so wie damals gegen den FC Lustenau). Besonders leid tut mir der Vorstand der sich den Arsch aufreißt und dann wird die Arbeit von so einem (denkts euch eine passende Bezeichnung aus) zerstört.


Stimme dir voll zu, aber bei den Spielen davor, war auch nicht alles so super. Es war heute einer, aber mit den Spielen davor waren es viele. Zu viele. Ist halt so wie mit Becherwerfer, irgendeiner trifft halt mal...


#556485 14. Runde: GAK - WSC Hertha, Sa. 27. Oktober 2018, 18:30 Uhr

Geschrieben von celeb am 27 Oktober 2018 - 20:05

@Spitze Feder:

Ja, aber leider zu Recht. Man hat sehr viel Aufbauarbeit geleistet, von Null weg. An Bewusstsein für die Mitgestaltung und Transparenz des Vereins geschaffen. Und eine Heimat in Weinzödl geschaffen. Großes Bewusstsein existiert für die finanziellen Interessen des Vereins. Klarerweise aufgrund der Konkurse. Nur - und das muss man sich vorwerfen lassen - fantechnisch hat man das Bewusstsein nur gering weiterentwickelt. Bei jedem einzelnen Becher oder sonstigem Wurfgeschoss hätte es Strafen für den Werfer geben müssen, bei jedem einzelnen Vergehen im Stadion. Bei Affenlaute ist das etwas schwieriger den Täter zu identifizieren. Jeder einzelne am Spielfeld ist einer zu viel, das ist sowieso klar. Da hätte man von Beginn weg rigoros durchgreifen müssen. Das hat man verabsäumt, und muss sich jetzt vorwerfen lassen.

Ich hoffe aber, dass dieser Vorfall nun Anreiz genug ist, hier entsprechend ab nun bei jedem einzelnen Wurfgeschoss etc. rigoros durchzugreifen und es null Toleranz hierfür mehr gibt, um solch Auswüchse gleich im Keim zu ersticken.


#556470 14. Runde: GAK - WSC Hertha, Sa. 27. Oktober 2018, 18:30 Uhr

Geschrieben von celeb am 27 Oktober 2018 - 19:44

PS: War es wirklich so schlimm das man nicht die paar Minuten fertig spielen konnte.


Ein Fan greift einen gegnerischen Spieler an. Da gibts genau nix zu diskutieren, der Schiri hat so entscheiden müssen. Die Entscheidung passt so!


#556454 14. Runde: GAK - WSC Hertha, Sa. 27. Oktober 2018, 18:30 Uhr

Geschrieben von celeb am 27 Oktober 2018 - 19:25

Gratulation an die primitiven Idioten. An all die Becherwerfer, Affenleute, und nun auch wieder Platzstürmer. Es war ja beim letzten Heimspiel bei dem ein oder anderen schon knapp, sei es aus der Kurve mit Fahnen auf Gegenspieler zu gehen, oder auf der Längsseite, die schon fast am Linienrichter oben gepickt sind. Ihr seid primitiv, und solltet keinen Platz beim GAK haben. Das heute setzt dem ganzen noch die Krone auf! Gratulation!