Zum Inhalt wechseln



Realist

Registriert seit 03 Aug 2006
Offline Zuletzt aktiv: Privat
-----

#563364 2. Liga 2019/20

Geschrieben von Realist am 30 November 2019 - 16:56

Wir haben in den letzten 11 Spielen (inkl. Cup) 3 x 3, 6 x 2 und 2 x 1 Gegentor(e) erhalten. Kein einziges Mal stand hinten die Null.

Wenn du für einen Sieg also immer 2, 3 oder gar 4 Tore erzielen musst, darf man sich nicht wundern, dass wir seit August sieglos sind !!!

 

Daher ist mMn ein klarer Handlungsbedarf in der Defensive, vor allem da hier kein "Verletzter" rückkehren wird. Das Hauptproblem liegt mMn in der Aussenverteidigung, sowohl links als auch rechts. Den eingesetzten Spielern kann man keinen Vorwurf machen, sie gaben alle 100 % und mehr, aber wir spielen eben mittlerweile in der 2. Liga.

 

Erschwerend ist dabei, dass Hackinger und Nutz ihre Stärken als RM und LM zwar in der Offensive, jedoch weniger in der Defensive haben und die Aussenverteidiger meist im Stich gelassen werden. Gegen Amstetten hatten alle 5 Tore ihre Entstehung an den Seiten.

 

2 gelernte Aussenverteidiger und ev. einen 2er Goalie, ansonsten ist der Kader mMn stark genug um im Frühjahr den Klassenerhalt zu schaffen.




#562660 11. Runde: KSV 1919 - GAK 1902, So. 20. Oktober 2019, 10:30 Uhr

Geschrieben von Realist am 20 Oktober 2019 - 17:52

Faktenqueck:

 

- Körpersprache des Trainer:  ratlos

- Körpersprache der Spieler: ideenlos und ohne Selbstvertrauen (siehe Partrick Haider, 3x ins Seitenout)

- Spielsystem: Egal welcher Gegner, egal welcher Spielstand - immer dasselbe. Hoch nach vorne und keiner weiss wohin.

- Torgefährlichkeit: Gleich Null und ein Stammspieler wie Barbosa hatte in Runde 5 ! (Ried) die letzte gute Aktion. Könnte Smoljan eigentlich weniger zustande bringen ?

 

Fazit:

Jetzt heisst es schnellstens Hemdärmeln hochkrempeln, denn man kann sich nichts von der Vergangenheit kaufen.

Schönreden (trotz unglaublicher Verletzungsserie) bitte endlich beenden, denn das ewige Leben in der nahen Vergangenheit kann keiner mehr hören und bringt uns auch keinen Zentimeter weiter !




#561005 28. Runde: GAK 1902 - WAC Amateure, Sa. 25. Mai 2019, 18:30 Uhr

Geschrieben von Realist am 26 Mai 2019 - 05:51

1) beste Partie von Zündel für den GAK. Ruhig und mit großer Übersicht.

2) tolles Comeback von Puster. Kopfballstark, zweikampfstark, top.

3) Schellnegger scheint der langersehnte Spielmacher zu sein. Technisch stark und extremer Speed nach vorne (hat uns bisher gefehlt). DER richtige Partner von Perchtold im ZM.




#555299 5. Runde: SC Kalsdorf - GAK, Fr. 24. August 2018, 19:30 Uhr

Geschrieben von Realist am 25 August 2018 - 08:37

Klar, der Ausschluss kam uns zugute, aber ein 0:2 musst du so erst mal drehen, Gratulation !!!

 

HZ 1 war ein Unfussball und Kalsdorf führte völlig verdient, aber nach einer Kabinenpredigt sah man herrliche Spielzüge, ein hohes Tempo, viel Druck über die Seiten und einen nicht mehr erwarteten 3er. Auffallend waren 2 sensationelle Tore aus Schüssen aus der 2. Linie in den letzten beiden Spielen, bitte weiter so.

 

Die Auswechslungen waren diesmal ok und sowohl Berger als auch Gruber machten Tempo und fügten sich sehr gut in die Mannschaft ein.

 

Hoffentlich war das Tor für Rother ein Knackpunkt und er findet wieder zu seiner "Anfangsform" zurück.




#555065 3. Runde: DSC - GAK, Fr. 10. August 2018, 19:00 Uhr

Geschrieben von Realist am 11 August 2018 - 19:26

In Deutschlandsberg kann man natürlich verlieren, die gestrige Niederlage war aber sehr hart. DSC war natürlich topmotiviert und nutzte den Heimvorteil mit Kunstrasen sehr gut aus, aber mMn wäre ein Remis leistungsgerechter gewesen, da unsere Jungs um nichts schlecher waren als der Gegner. Die Stimmung und unsere Kurve waren sensationell.

 

Unnötig waren beide Gegentore.

Tor Nr. 1 fiel nach einem Standard, wobei es nicht sein darf, dass ein Spieler völlig freistehend zum Ball kommt, obwohl sich sämtliche Feldspieler im 16er befinden.

Tor Nr. 2 war dann eher kurios, da der eingewechselte Asiate einem scheinbar aussichtslosen Ball nachsprintete und dann einen "Aufsitzerquerpass" über Haider zusammenbrachte, den man so nicht oft sieht und der 2. eingewechselte Spieler per Kopf verwerten konnte.

 

Stark waren wie in den Spielen zuvor Goalie Haider und Neuzugang Pfeifer.

 

Warum man bei einer derartigen Hitzewelle in 3 Spielen fast jeweils 90 Minuten nicht wechselt, diese Frage muss sich der Trainer allerdings gefallen lassen, denn dafür ist eine Ersatzbank ja da.

 

Die Fehler ausmerzen und dann 3 Punkte im nächsten Heimspiel holen, dann passt das schon.




#554621 Termine Testspiele Sommer 2018

Geschrieben von Realist am 30 Juli 2018 - 17:24

Ich glaub, diesen Thread können wir vergessen. :razz:




#552988 28. Runde: GAK - SV Lebring, Sa. 26. Mai 2018, 18:30 Uhr

Geschrieben von Realist am 27 Mai 2018 - 08:55

Nach langer Zeit ein Meisterschaftsspiel verloren, soll vorkommen.

 

Die Lebringer bewiesen, dass sie nicht umsonst zu den besten Frühjahrsmannschaften zählen und waren der erwartet schwere Gegner. Leider mit Mettersdorf innerhalb von 5 Tagen der zweite schwere Gegner und das war dann um den berühmten Tick zuviel des Guten, vor allem in unserer derzeitigen Personalsituation.

 

Dennoch ist die Moral der Mannschaft zu bewundern, denn wie sie sich nach dem 0:2 zurückgekämpft hat war schon bemerkenswert. In den letzten 15 Minuten hätte ich mir jedoch 3 frische Kräfte gewünscht, denn einige Spieler gingen schon am "Zahnfleisch". Leider hat es dann schlussendlich nicht zum Punkt gereicht, aber man wollte offensichtlich vor eigenem Publikom einen 3er. Wenn man dann an den "Hunderter" von Rother denkt, oder als Kiric auf den völlig freistehenden Fischer vergaß, wäre ein X gerecht gewesen.

 

Egal, jetzt gilt der volle Fokus Wildon und wenn ev. Graf zurückkehrt (hat Säumel im Interview angesprochen), dann wäre Perchtold wieder für das Mittelfeld frei und dann mache ich mir da keine großen Sorgen, da können die "Anna`s" noch so große Töne spucken.




#552477 Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Geschrieben von Realist am 04 Mai 2018 - 19:46

https://www.laola1.a...-plant-der-gak/




#552307 22. Runde: GAK - SV Gnas, Sa. 21. April 2018, 18:30 Uhr

Geschrieben von Realist am 22 April 2018 - 08:09

Obwohl nicht alles gelang, war die Leistung unserer Jungs gestern wirklich stark und endlich hat man auch das Nervenkostüm der Trainer und der Fans geschont. ;-)

 

Bis zum 1:0 merkte man, dass bedingt durch das Heiligenkreuz-Spiel und der Umstellungen noch leichte Verunsicherung herrschte, doch das Tor löste dann diesen Knoten.

Goalie Haider und die Abwehr gewohnt stark, Kiric im LM DER Turbo und krönte seine Leistung mit einem wunderschönen Tor.
Im ZM lief es lange nicht rund, da leider Säumel nie richtig ins Spiel fand. Mit der Einwechslung von Allmansdorfer kam weit mehr Dampf und sämtliche 4 Tore waren eine Augenweide. Auf der rechten Seite merkte man das Fehlen von Dabic, obwohl sich Derrant bemühte.


Die nächsten beiden Runden sind richtungsweisend, da St. Anna 2 beinharte Partien gegen die Topteams des Frühjahrs bevorstehen (Mettersdorf A, Lebring H).

 

Wir dürfen jetzt ja  keinen Millimeter nachgeben, denn nur Siege können den Druck auf St. Anna erhöhen.
Die Rolle des Gejagten ist nie angenehm und schauen wir einmal, ob sie diesem Druck des "Gewinnen Müssen" standhalten.
Sehr positiv stimmt mich, dass jetzt beide Stürmer treffen und sich augenscheinlich auch sehr gut verstehen, wie die Gesten bei den Toren und die Interviews gezeigt haben.

 




#552107 20. Runde: GAK - USV St. Anna/Aigen, So. 08. April 2018, 11:00 Uhr

Geschrieben von Realist am 10 April 2018 - 17:56

Eine Person wurde im verdienten Pauschallob des ganzen Vereines bisher nicht genannt:

Der Ersatz unseres Standard-Platzsprechers - eine sympathische, temperamentvolle Dame - hat ihre Aufgabe bestens gelöst und daher ...... :prost--




#551032 Fanartikel

Geschrieben von Realist am 30 November 2017 - 12:09

Meine alljährliche Frage:

Wird's auch heuer einen    Kalender 2018   geben ?




#550105 Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Geschrieben von Realist am 06 Oktober 2017 - 17:32

Also mir ist es vollkommen egal, ob der neue Trainer "GAK-Stallgeruch" hat oder nicht.  Er wird von mir nur an seinen Leistungen gemessen werden.

Man erinnere sich nur an Peter Stöger, der von den beiden nicht gerade beliebten Wiener Großklubs kam und es in nur einem Jahr zum absoluten Publikumsliebling geschafft hat.




#549898 Danke Gernot!

Geschrieben von Realist am 28 September 2017 - 17:14

Die Gesetze des Trainergeschäftes sind auf der ganzen Welt die gleichen. Bei Siegen wird die Mannschaft bejubelt, bei Niederlagen hadert man mit dem Trainer.

Bei längerem Misserfolg muss dann fast immer der Trainer gehen, da es einfacher ist den Trainer als die ganze Mannschaft zu wechseln, da es keinen guten oder schlechten Trainer gibt, sondern nur einen Trainer mit Erfolg, oder ohne Erfolg.

 

Ein Trainer kann auch nicht von den Erfolgen der Vergangenheit leben, denn gemessen wird er stets an den nackten Zahlen der Gegenwart. Ein Claudio Ranieri wurde mit Leicester englischer Sensationsmeister und musste einige Monate danach gehen. Ancelotti ist seit heute bei den Bayern Geschichte und selbst Peter Stöger wurde in nur wenigen Wochen vom "König von Köln" zum Tabellenschlusslicht und braucht dringendst einen Sieg, um keine Trainerdiskussion aufkommen zu lassen.

 

Gernot Plassnegger wurde 4x Meister und übergibt eine Mannschaft auf Tabellenplatz 4 und - das darf man nicht vergessen - vor 3 Runden waren wir als Aufsteiger

noch Tabellenführer der Landesliga !

 

Er hat daher das Plansoll absolut erfüllt und macht jetzt den nächsten Schritt in seiner Trainerlaufbahn.

Vor 4 Jahren in der 1. Klasse gestartet hat er nunmehr einen der 20 begehrtesten Trainerjobs in Österreich eingenommen.

Man kann ihm dafür nur alles Gute wünschen.




#549711 09. Runde: SC Bruck/Mur - GAK, Sa. 23. September 2017, 18:00 Uhr

Geschrieben von Realist am 24 September 2017 - 09:40

Eines ist nach diesem Spiel klar.

Mit dem Aufstieg und damit habe auch ich nach dem Titel und 5 Neuverpflichtungen geliebäugelt, werden wir eher nichts zu tun haben.

Nicht die Tatsache dass wir verloren haben ist das Problem, sondern das wie.

 

Da lief von hinten bis vorne gar nichts zusammen, obwohl wir endlich einmal ein Stadionähnliches Fussballfeld vorfanden, dass uns normalerweise eher liegen sollte.

Kein Pressing, kaum ein Zweikampf wurde gewonnen und die Standards fallen mittlerweile unter die Kategorie "Peinlich".

 

In den Postings bekommt bisher nur der Trainer das Fett ab, ich nehme aber auch die Spieler in die Verantwortung.

 

Das sind Spieler, die allesamt schon OL, LL oder gar RL gespielt haben. Kein Trainer gibt den Auftrag jeden Pass zum Gegner zu spielen (Gruber), jeden Ball durch Stoppfehler zu verlieren (Dabic) oder jeden halbwegs geglückten Angriff durch Abseits zu beenden (Fischer). Auch verbietet kein Trainer alleinstehend das Tor zu treffen (Dabic) oder gibt die Order aus selbst am 5er noch den gegnerischen Tormann anzuschiessen.

 

Es sollten sich daher auch die Herren Spieler hinterfragen, ob diese - nämlich ihre Leistung - Landesligatauglich war.

Wenn nämlich der Tormann (Haider ist der einzige, der Woche für Woche Topleistung bringt) der technisch beste Spieler der Mannschaft ist, dass sagt das schon einiges.

Und den Säumel-Kritikern sei noch gesagt, dass der leider verletzte Geri gestern mit Sicherheit unser bester Akteur am Rasen gewesen wäre.




#549518 08. Runde: GAK - SC Fürstenfeld, Sa. 16. September 2017, 18:30 Uhr

Geschrieben von Realist am 17 September 2017 - 10:37

Wenn man die "nackte" Tabelle ansieht, dann zeigt sie ganz klar auf, wo es bei uns dzt. "krankt".

Mit 7 erhaltenen Gegentreffern in 8 Partien liegen wir an 2. Stelle, mit nur 10 erzielten Treffern am nur bescheidenen 11. Scorertabellenplatz.

 

Die Gründe liegen mMn und das war gestern leider klar zu sehen:

 

a) Am viel zu langsamen Spielaufbau. Der Ball läuft (Barca-like) immer über möglichst viele Spielstationen und wir gewinnen damit zwar jede Wertung an Spielanteilen, aber nur wenig an Metern. Bis der Ball am gegnerischen 16er ankommt, hat sich schon jede Abwehr formiert und wenn der Pass in den 16er dann nicht genauestens gespielt wird, ist Ende der Durchsage. Einen Überraschungsmoment gibt es daher praktisch überhaupt nicht. Wie schnell ein Tor passieren kann (siehe 2:1 von Admira gestern. Angriff von Sturm abgefangen, weiter Pass noch vorne, per Kopf weitergeleitet und Stürmer erzielt das Tor nach nur 3 Ballberührungen).

 

<) An der Schwäche an den Aussenbahnen. Gruber hätte die Statur um der Linie (ala Amerhauser) entlang zu stürmen, verlangsamt aber immer, um das 1x Berühren durchzuführen. Bei Dabic kann das Wollen mit der Technik in dieser Liga leider nicht ganz mithalten. Er stürmt zwar dynamisch, seine Flanken und Querpässe sind jedoch "unterm Hund" und bringen kaum etwas. Vielleicht sollten der schnelle Kraut und Dabic einmal die Position wechseln, da Kraut im Abspiel und Flanken weit stärker ist.

 

c) Am Stürmerspiel. Dass Fischer ein Topscorer ist, hat er in den vergangenen Jahren bewiesen. Er kommt zwar zu einigen Chancen, die er leider noch nicht genutzt hat, aber in Summe ist unser Spiel eher "Stürmerfeindlich". Wenn man mit nur 1 Spitze spielt, müssen mindestens 2-4 Spieler des 5er Mittelfeldes mitstürmen, ansonsten bist du als Alleinunterhalter abgemeldet. Wenn dann auch noch die Flanken und Pässe derart schlecht und unplaziert wie gestern kommen, dann kann ich dem armen Kerl keinen Vorwurf machen. Fürstenfeld war im Konter meist mit 3-4 Spielern vor und in unserem 16er und dadurch brannte mehrmals der Hut.

 

d) Die Standards. Unglaublich, wie schlecht gestern die Corner und Freistösse gespielt wurden. Kein einziges Mal kam der Ball in Kopfhöhe zwischen 5er und 11er, hingegen war jeder Standard der Fürstenfelder brandgefährlich.

 

Leider mussten wir gestern den dzt. stärksten Abwehrspieler Graf vorgeben und durch die Rücknahme von Perchtold fehlte unser stärkster Mittelfeldspieler, sowohl mit seinen plazierten Weitschüssen, als auch in der Spielordnung.

 

Noch ist nichts passiert, gegen Fürstenfeld kann man durchaus verlieren und die nächsten beiden Partien laden doch eher zum Punktesammeln ein.

Ich bin überzeugt, die Mannschaft und das Trainerteam werden an den "Scorerproblemen" arbeiten und es hoffentlich schon gegen Bruck besser machen.