Zum Inhalt wechseln



Fighter_19

Registriert seit 08 Mär 2006
Offline Zuletzt aktiv: Heute, 19:24
-----

Von mir verfasste Beiträge

Im Thema: 17. Runde: GAK 1902 - FAC Wien, So. 23. Februar 2020, 10:30 Uhr

Heute, 10:48

GAK vs FAC 3:1

Tore:Hackinger, Perchtold und Wendler.

Zuschauer:2502

Hoffe auf 3 Punkte.
Wird durch die Rasenverhältnisse nicht einfach werden, aber das darf keine Ausrede sein denn Fac spielt auch auf den gleichen Rasen.....

Im Thema: 2. Liga 2019/20

Gestern, 17:22

Ist der Link zu Tim Bendzkos aktueller Single "Höher" mit so griffigen Fomulierungen wie:

"Und wenn ich glaube, meine Beine sind zu schwer
Dann geh' ich nochmal tausend Schritte mehr"

Das ist besonders auf den GAK neu bezogen:

"Auch wenn wir schon weit gekommen sind
Wir gehen immer weiter – hoch hinaus
Egal, wie hoch die Hürden auch sind
Sie sehen so viel kleiner von hier oben aus
Wenn dir die Luft ausgeht
Nur nicht nach unten sehen
Wir gehen immer weiter hoch hinaus
Immer, immer weiter hoch hinaus"


Und ein Blick in die Zukunft:

"Kann das nächste Level nicht erwarten"

W.


👍

Im Thema: Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Gestern, 16:28

Hatten Sie in Ihrer Lebensplanung vor, einmal Obmann des GAK zu werden?
Rene Ziesler: Nein.

Warum nicht?
Ich habe nie beabsichtigt, jemals als Obmann zu kandidieren, aber jetzt ist es natürlich eine große Ehre und eine noch größere Verantwortung.

Wie sind Sie überhaupt zum GAK gekommen?
Über eine Schulaktion. An einem Samstag sind wir in die Körösistraße gegangen. Und dann habe ich gewusst: Das ist mein Verein. Es war ein Spiel gegen Tirol, wir haben gewonnen. Sturm-Fan war eh jeder. Aber ich habe mir eben den andern Klub auch angeschaut.
Wann wurden Sie aktiv im Klub?
Ich war als Sponsor schon lange dabei. Und dann hat mich Gerald Stoiser gefragt, ob ich Interesse hätte, in den Vorstand zu gehen. Und nach kurzer Rücksprache zu Hause habe ich zugesagt.

Sie haben eine Lehre zum Stuckateur und Trockenausbauer gemacht und eine eigene Firma gegründet. Sind Sie ein Macher?
Ich würde mich schon so beschreiben.

Ist die Verantwortung als Geschäftsführer einer Firma vergleichbar mit der beim GAK?
Es ist gleich wie bei einer Firma, nur beim GAK ist mehr Emotion dabei.

Dürfen Sie als Obmann noch Fan sein?
Das Fan-Sein lasse ich mir nie nehmen.

Aber muss man den Klub nicht aus einem anderen Blickwinkel betrachten?
Man sollte ein verantwortungsvoller Fan sein. Als ich in den Vorstand gegangen bin, hat ein Freund zu mir gesagt, dass das Amt des Fußballfunktionärs gefährlich ist, weil viele Emotionen mitspielen. In der Emotion lehnt man sich vielleicht etwas zu weit aus dem Fenster. Das wird mir nicht passieren, schon aufgrund der Vergangenheit des GAK.

Werden Sie den GAK umstrukturieren?
Wir sind dabei, ein Konzept auszuarbeiten. Wir müssen in Zukunft flexibler und schneller reagieren können. Wir wollen aus dem Öltanker ein kleines Sportboot machen. Wir werden die Änderungen aber zuerst unseren Mitgliedern präsentieren, bevor ich es öffentlich mache.

Wie viel Arbeitszeit verschlingt der GAK in der Woche?
Derzeit sehr viel, weil es eine intensive Phase ist. Es ist so viel, dass man es hauptberuflich machen könnte.

Wie lange wollen Sie denn Obmann bleiben?
Nach dem Abgang von Harald Rannegger habe ich es als meine Pflicht als Vizepräsident gesehen, den Klub jetzt bis zur nächsten Generalversammlung zu leiten. Es ist sehr wahrscheinlich, dass ich auch Teil der kommenden Führung sein werde. Ich mache es, solange es mir Spaß macht und mir die Mitglieder das Vertrauen schenken.

Die nächste Generalversammlung steht wann an?
Bis spätestens 4. Juli muss sie stattfinden.

Haben Sie Abstiegssorgen?
Mit dem Abstieg beschäftige ich mich nicht. Ich bin von der Mannschaft, vom Trainerstab, vom sportlichen Leiter und uns als Team überzeugt.

Wie viel reden Sie bei Transfers mit?
Ich stehe in einem sehr guten Austausch mit Alfred Gert und mit unserem Kassier. Denn das Budget ist mir das Wichtigste. Wir stimmen uns immer ab.

Würden Sie sich als Fußballfachmann bezeichnen?
Ich würde mich als GAK-Fachmann bezeichnen.

Was macht einen erfolgreichen Fußballklub aus?
Der Erfolg.

Der wirtschaftliche oder sportliche Erfolg?
Beides. Ich würde es mit einem Hausbau vergleichen. Das Fundament muss auf jeden Fall passen, sprich die wirtschaftlichen Voraussetzungen müssen passen. Sportlicher und wirtschaftlicher Erfolg sind mittelfristig aber untrennbar miteinander verbunden und bedingen sich gegenseitig.

Vom Haus- zum Stadionbau. Braucht der GAK ein eigenes Stadion?
Jeder GAK-Fan träumt von einem Stadion in Rot. Wir sind derzeit aber nicht in der Lage, uns eines zu bauen, und nicht in der Situation, eines einzufordern. Ich verstehe aber auch die Verantwortlichen von Sturm, weil das aktuelle Stadion sicher einen gewissen Nachteil gegenüber den Wiener Klubs mit ihren neuen Stadien bedeutet.

In welchem Zeitrahmen ist ein Aufstieg des GAK realistisch?
In unseren Überlegungen sind drei bis längstens fünf Jahre eingeplant. Wenn es früher gelingt, sagen wir mit Sicherheit nicht Nein.

Wie steht der GAK derzeit wirtschaftlich da?
Für diese Saison passt alles. Wir werden auch in der nächsten Saison einen guten GAK sehen. Wir können glücklicherweise auf langjährige Partner bauen, die uns teils schon seit der ersten Klasse unterstützen.

Auf welchem Tabellenplatz beendet der GAK die Saison?
Wir haben intern ein Ziel ausgegeben: einen einstelligen Tabellenplatz. Ich habe für mich ein klares Ziel definiert, möchte das aber hier nicht sagen.


Die Fragen bzw. Antworten gäbe es auch im Stadklubgespräch folge mit Obmann zissler auf z. B soundcloud

Im Thema: 2. Liga 2019/20

Gestern, 16:23

Das sollte unser Motto für das Frühjahr sein:

W.


Kann es leider nicht sehen.
Was sollte dort stehen?

Im Thema: Geburtstage

18 Februar 2020 - 23:00

Alles Gute