Zum Inhalt wechseln



aufewigrot

Registriert seit 12 Jul 2004
Offline Zuletzt aktiv: Heute, 09:38
-----

#551378 Zukunft des GAK-TZ

Geschrieben von aufewigrot am 15 Februar 2018 - 21:18

Dazu fällt mir - ohne irgendjemandem nahetreten zu wollen - nur eine Tatsache ein, die sich gerade in den letzten Jahren immer mehr manifestiert. Und zwar generell.
Nur wer laut herumschreit (egal für was für einen Schwachsinn) und dabei eine entsprechende Illusion aufbaut, dass etwas "schick" und "trendy" oder überhaupt ein "Muss", eine moralische Verpflichtung" bei sonstiger "Schande" ist; alles worauf sich ein suggestives Schillern nach Außen aufbauen lässt, der kann noch mit Unterstützung von öffentlichen Persönlichkeiten rechnen. 

Wir haben es bisher mit wirklicher Freundlichkeit versucht, was auch garantiert gehört wurde, jedoch nicht wirklich ernst genommen wurde.
Ganz ehrlich: Was hat die Stadt dem GAK bisher in den ersten 5 Jahren geholfen? Ich behaupte: Nur im Eigennutzen, den GAK als Dauermieter für das TZ zu akzeptieren. Und ja, die Tribüne haben uns die Rathaus-Luschen ja auch genehmigt (und nicht mal verhindert!). Bauen durften wir sie selbst. Vielen schuhputzerischen Dank dafür auch.

Machen wir uns nichts vor. Der GAK 1902 ist der Stadt absolut Bohne. Wir werden infrastrukturell nichts weiter erreichen, außer dass wir auf unseren Mietgegenstand auch noch auf eigene Kosten eine größere Tribüne hinstellen dürfen.
Wir haben leider die Leute nicht, die Geld für ihre Ideen in die Hand bekommen. Dazu braucht es in Graz die entsprechenden "Freunderlnetze". Siehe Messequadrant. Da gehören wir nicht zum "erlauchten Kreis" der Einflussreichen.

Alles was wir bisher erreicht haben, ist rein durch das beinharte, tägliche Engagement des roten Vorstands samt seiner Helfer entstanden. Sonst genau durch Nichts. Wenn es nach der Stadt und seinen Einflüsterern ginge, würde es uns gar nicht mehr geben.
Die GAK Juniors können das gleiche Lied singen.

So gesehen genießen wir, dass es uns nun bald wieder 5 Jahre gibt.

Es wird eine Zeit kommen, in der sich eine Tür für uns öffnet. Sollte sich hinter dieser Tür nicht der nächste selbsternannte Strahlemann (oder gar sowas wie ein Obermüllmann) befinden, wird es an uns liegen, mit klaren Absichten durch diese Tür zu gehen.

Davor rät mir mein Gefühl klar davon ab, noch viel mehr zu versuchen.
Denn die Heuchler sind nicht nur in der Politik zu Hause, sondern zu oft auch hinter jenen Fassaden, die ihre Händchen nur zum Schulterklopfen ausstrecken.

Die "rote Suppe" des Idealismus ist in derartiger Größe heute nicht mehr Jedermanns Geschmack.
Heute zählt nur mehr, mit was sich protzen lässt.
Davon haben wir uns Gott sei Dank und hoffentlich für Immer verabschiedet.

Lieber noch ein paar Jahre Landesliga und gesund eine eigene Perspektive aufgebaut, als wieder mit einem Fuß oder gar beiden Füßen in der "von allen erwarteten Sch.....e".
Denn es würde im Ernstfall maximal wieder heißen: Die roten Deppen haben sich wieder mal übernommen.

Das wäre das Letzte, was sich unser Vorstand verdient hätte.

Ganz ehrlich? Ich würde an unsere Einheit appellieren, eine andere Perspektive aufbauen, und die gewählten Herren und Frauen Nichtsnutze voll und pressewirksam auflaufen lassen.
 




#551352 Termine Testspiele Frühjahr 2018

Geschrieben von aufewigrot am 09 Februar 2018 - 12:26

Beim Neustart waren die Salzburger die ersten und einzigen, die ihre Hilfe angeboten haben!


Das Spiel war längst überfällig. Sie waren auch die Einzigen, die das öffentlich nachlesbar taten.
Die Sympathie zu den Salzburger Violetten war doch schon über Jahre auch durch die Dosengeschichte gegeben. Zumindest in der echten Fanszene.

Finde das Klasse, dass man es nun macht.
Wenn es sich ausgeht, begeb´ ich mich dafür sogar in die "long road".

Die Vorstellung, dass 3 Duzend Deppen in Graz ein Fußball-Freundschaftsspiel verhindern können, will ich im Sinne des Sportgedankens einfach nicht akzeptieren.




#551342 Termine Testspiele Frühjahr 2018

Geschrieben von aufewigrot am 08 Februar 2018 - 09:14

@rote ag
Bin ja oft einer Meinung mit Dir. 
Das jedoch kann ich gerade gar nicht nachvollziehen. Mir ist durchaus das "schwarze Salzburg-Kriterium" bewusst. 
Gerade deswegen denke ich schon, dass beide Chefs mit einbezogen haben, nicht extra ein Risikospiel zu veranstalten. Diesbezüglich ist die Wahl mit Gratkorn und Tribünenstruktur auch klug.

Klar muss man dein Argument im Auge behalten. Doch müssen wir das seit einiger Zeit mit diesen Szenen in Graz nicht sowieso?

Das Schlimmste wäre in meinen Augen, wenn wir uns aufgrund ein paar Duzend Deppen in Graz nicht mal mehr unsere Gegner für Freundschaftsspiele aussuchen dürfen. Denn dann ist es um den Fußball wirklich geschehen.




#551289 Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Geschrieben von aufewigrot am 26 Januar 2018 - 10:47

Du hättest dieses Forum ruhig mal richtig einheizen können ;)

........ 


Denke, dass es den Meisten so lieber war. ;-)

Der GAK lässt einen echten Roten sowieso nie locker. z.B. gestern:

Lust auf Süßes im Auto, rein zu Lidl, 2 dumpfe Aktionsschokoladen gekauft, Zwanzger hingelegt, Rückgeld am Display: -19,02

Natürlich sofort dem deutschen ahnungslosen Kassier sagen müssen, dass dies das Gründungsjahr meines geliebten Fußballklubs ist.
Kassier: Den kenn ich nicht. Ich: "Der geilste Fußballklub der Welt. GAK 1902. Einfach zu merken. Tschüss."

Man kann natürlich geteilter Meinung sein, ob das normal ist.
Ich halte die Ehre, diese Zahl zu kommunizieren meinerseits allerdings für sowas wie eine Pflicht.
Genauso, wie jedermann, der erstmals mein Heim betritt zur Kenntnis nehmen muss, dass es einen heiligen Klub in Graz gibt. Den GAK 1902.
Noch bevor jemand meine Frau vorgestellt bekommt. Ob den/diejenige der GAK 1902 oder Fußball nur annhähernd interessiert, interessiert in dem Fall nicht.  :devil-- 
Bei dem, was wir jeden Tag an leider schon selbstverständlicher, völliger Propaganda hingesch...en bekommen, ist meine rote Agitation selbst für einen Unbedarften noch eine rühmliche Ausnahme.




#551277 Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Geschrieben von aufewigrot am 24 Januar 2018 - 21:58

Na endlich brodelt die Küche wieder richtig. Die Suppn waren ja schon knapp am Gefrierpunkt. Und noch immer sind es 6 Wochen.... is schon zach.




#551228 ÖDL - die österreichische Dorfliga...

Geschrieben von aufewigrot am 10 Januar 2018 - 15:41

100.000 $ vom Blatter. Geld stinkt nicht.
Geld für ein soziales Fußball-Projekt in Afrika. Ein sehr karitativer und mitfühlender Mensch, der Herr Blatter. 

Das sollte man auch mal erwähnen.
https://www.addendum...r-ermittlungen/

Ein Hoch der WKstA. Nach der 2. Anzeige von dem ach so fiesen Dorfclub wird sogar reagiert.
Vielleicht klärt sich ja alles in Wohlwollen auf. Wie beim GAK damals.




#551189 Frohe Weihnachten und Wünsche für 2018

Geschrieben von aufewigrot am 21 Dezember 2017 - 10:15

An dieser Stelle allen roten Forumsteilnehmern und unserer Mannschaft fröhliche Weihnachten und ein glückliches neues Jahr.

2018 wird für den GAK 1902 definitiv ein Schlüsseljahr, in dem der Klub unsere Unterstützung mehr denn je brauchen wird.
Selbst habe ich für unsere Roten quasi 1,5 Wünsche.

Fromm: Das Wichtigste ist wohl die Erfüllung einer dauerhaft anständigen 3.000er Lösung in der Infrastruktur.
Allein wenn dieser neue Markstein für den GAK 1902 funktioniert, können wir im neuen Jahr bereits sehr dankbar sein.

Weniger fromm: Wenn dann sportlich auch noch ein überzeugender Meistertitel dazu käme mit der Gewissheit, dass wir uns die RL auch wirklich risikolos leisten können, wäre das nätürlich etwas ganz Besonderes. Quasi "+ 0,5 nice to have". 

Rutscht alle gut rüber!
 




#551182 Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Geschrieben von aufewigrot am 20 Dezember 2017 - 11:58

Und der nächste Ex-Rote Papa, der auf seinen Sohn stolz sein kann. Ausgesorgt sollten sie zumindest schon mal haben.
Eine verdiente Wahl.
http://www.kicker.de...des-jahres.html




#551119 Zukunft des GAK-TZ

Geschrieben von aufewigrot am 07 Dezember 2017 - 19:51

@aufewigrot @derGrazer

burschen, man nennt diesen prozess der budgetierung auf gemeinde-, landes- und bundesebene grob zusammengefasst repräsentative, parlamentarische demokratie.

da könnt's jetzt nackt im kopfstand mit dem arsch fliegen fangen, das gemächt in den GAK-schal gewickelt, das wird sich trotzdem so schnell nicht ändern...


Hätte ich jetzt auch so oder ähnlich bezeichnet. 
Was wolltest du damit sagen? Dass wir es überhaupt gleich hinnehmen sollten?

Den Kopfstand hab ich grade probiert. Meine Frau hat sich totg´lacht.

3 Levels. Schal wickeln, Kopfstand, Fliegen fangen.
Level 2 ging gerade noch.
Bei 3 musste ich passen. Weit und breit ka Fliagn! Dafür an rotn Schädl.

(Davor hab ich zur Sicherheit ihr Smartphone versteckt.)




#551110 Zukunft des GAK-TZ

Geschrieben von aufewigrot am 07 Dezember 2017 - 13:09

Das eine ist eine emotionale Fansicht, das andere eine rationale Klubsicht. Beides völlig legitim und richtig.

Wenn es allerdings um Finanzen und Forderungen an die Politik geht, muß der rationale Zugang bei weitem überwiegen.


Völlig Deiner Meinung.
Gerade weil dem so ist, ist eine klare Ansage der Stadt Graz gefordert.

Der Klub braucht Klarheit.
Seinerseits hat der GAK 1902 diese Klarheit mit Erfolg, Aufstiegsplan und Transparenz geschaffen.
Nun, da Adaptierungen für einen weiteren Erfolg unabdingbar sind, ist hinsichtlich Klarheit die Stadt am Zug.




#551105 Zukunft des GAK-TZ

Geschrieben von aufewigrot am 06 Dezember 2017 - 21:40

@celeb
Sorry. Sehe ich mal völlig anders. In größeren Schuhen (durch die Masse an mobilisierten Fans) als wir ist in der österreichischen 4. Liga vermutlich noch niemand gestanden. Möglicherweise auch niemand nach 4x Aufstieg derart seriös. 
JA. 4 Jahre sind in der Nachhaltigkeit nicht 10 Jahre. Doch die Zeitrechnungen wurden in den letzten Jahrzehnten nicht länger, sondern eher kürzer.
Dass man 10 Jahre warten muss, bis ehrliche gute Arbeit gesehen und anerkannt wird, war vielleicht im vorigen Jahrhundert bei Alt-hochkaiserlichem-Kutschentempo so. Und selbst nach 10 Jahren kanns einen Klub innerhalb von 2-3 Jahren richtig "aufpracken". Brauchst nur voll investieren, ein bissl Risk nehmen und 2 miese Saisonen. Sehr schnell geht das.

Wenn wir im Verdacht stünden, dass am Erfolg etwas intransparent ist oder im Hinterstübchen bereits die nächste Schand-Suppe gärt, müsste man wirklich noch reden. DOCH: Unser Vorstand arbeitet in jeder Hinsicht BLENDEND.

Ich verstehe deinen Einwand. Aber nicht vor dem Hintergrund, WIE GUT und im Grunde sensationell der GAK in Wahrheit wiedererstanden ist. Das sucht Seinesgleichen. 

Und JA. Steuergeld darf nicht einfach verschleudert werden. Bin ich ein ganz großer Forderer diesbezüglich.
Doch man muss unseren Perspektiven auch Augenmerk schenken und klare Zusagen oder klare Absagen treffen.

Dass die Fans ihren Verein unterstützen wollen, aber nicht auch noch "öffentliches Gut" subventionieren, ist ein berechtigter Einwand.




#551102 Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Geschrieben von aufewigrot am 06 Dezember 2017 - 14:49

LOL - typisch Seberg.
Und auch noch gut interviewt. Netter Artikel, sogar mit ein bissl Weisheit.

"...Man kann als Fußballfan so lieb und ungestraft dumm sein, in Maßen natürlich, aber das tut sehr gut."




#551100 Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Geschrieben von aufewigrot am 06 Dezember 2017 - 12:43

Spieler Patrick Puchegger zu Heiko Vogel:
„Er ist ein Trainer, der attraktiven Fußball mit viel Ballbesitz spielen lassen will.“

Für viele Fans unserer Roten würde das nach dem System von GP eher nach einer gefährlichen Drohung klingen.  :mrgreen:
  :devil-- 




#551099 Zukunft des GAK-TZ

Geschrieben von aufewigrot am 06 Dezember 2017 - 10:50

Nein - und da bin ich voll bei Roman. Von der Vergangenheit kann man sich gerade im Sport genau nix kaufen.
Selbst wenn die Vergangenheit eine Erfolgreiche war.
Wir müssen uns (bitte genau lesen!!) als Sportverein nicht wie auf ewig Schuldige uns in ewiger Reue gesenkten Hauptes an ein Drittes Reich erinnern, sondern haben schlicht 4x einfache und letztlich skandalöse Insolvenzen im Geschichtsbuch stehen. Der grundsätzliche Unterschied: Insolvenzen sind u.A. dazu da, Schuld zu beenden und abzuschließen. Dass der Abschluß bei Inso4 noch immer aussteht, liegt nicht im Bereich des GAK 1902.


Für mich stellt sich - ohne Fingerzeig - ganz klar die Frage:
Wer aller hat INTERESSE daran, dass der GAK den Weg zu seiner schnellen Rehabilitation aus eigener Kraft weiter verstellt bekommt?

Wenn man unter "aus eigener Kraft" natürlich auch den Zauberer Merlin versteht, der österreichweit einzigartig einem Viertligisten aus eigener Kraft die Schaffung eines eigenen Stadions ohne Hilfe der Kommune abverlangt, dann sollte man das klar sagen.
Denn dann bedeutet das eine ganz andere See, auf der wir segeln.

Wir sollten den Weg gehen, eine klare öffentliche Position der Stadt zu verlangen.

Ein Drittel zu finanzieren, was uns nicht gehört, ist mehr als nur eine "Wohlverhaltens-Geste".
Es ist - da Dauermieteinnahmen für die Stadt/MCG in Wahrheit ein Geschenk!
Da hat Lauda einfach Recht. "Ich hab nix zu verschenken".

Niemand hat natürlich das Recht, sich als Richter aufzuspielen. Aber es muss im Sinne der Wahrheit jetzt auch mal gesagt werden:
Der GAK 1902 ist NICHT SCHULDIG!




#551082 Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Geschrieben von aufewigrot am 04 Dezember 2017 - 14:30

von strum kommt angeblich niemand :devil-- :devil--


Bist du dir sicher? Achtung, Fundstück.
https://theworldnews...krampus-geht-um

Zitat:
Christian Jauk hat sich in seiner Jugend selbst gern als Krampus verkleidet. Heute ist er Sturm-Präsident und hat mit Vermummungen anderer Art zu tun: Sturm- und GAK-Fans gehen maskiert mit solcher Gewalt gegeneinander los, dass die Vereinsführungen ihre Fans öffentlich an die Kandare nehmen mussten.