Zum Inhalt wechseln



aufewigrot

Registriert seit 12 Jul 2004
Offline Zuletzt aktiv: Gestern, 21:18
-----

#552790 23. Runde: SV Kumberg - GAK KM II, Sa. 19. Mai 2018, 17:00 Uhr

Geschrieben von aufewigrot am 20 Mai 2018 - 12:59

Für Unterliga like sorgen wir wenn wir dort sind.
Hoffe schon das die Fluktation bei der Zweier nachlässt je höher die Spielklasse ist. Das Argument bzgl. Perspektive einmal in der Einser spielen zu können sei schlecht lass ich nicht gelten. Klar ist es schwer, aber das ist es immer wenn ich beim GAK spiele.



So ist es!

Unser Junge spielt bei der Eintracht Trier. Das lernen die dort inzwischen mit 10 Jahren, weil man keinen Bock auf die Spekulationen der Spieler (und vor allem der Eltern, die diesen unsportlichen Schwachsinn unter völlig falschen Vorstellungen anerziehen!) hat.
Ich zitiere aus den Spielbetriebsregeln:

"Du hast als Sportler das Ziel durch Leistung zu überzeugen und eventuell Profi zu werden. Das bedeutet ... (bli bla blo....)"

"..... Du hast dich als Spieler an die Vorgaben, Anweisungen und Regeln des Vereins zu halten. Kritik an Mannschaftskameraden ist nicht erlaubt; unsachliche, emotionale und negative Äußerungen sind zu unterlassen und stehen niemandem zu. ....... Geht mit gutem Beispiel voran und überzeugt durch Leistung und bügelt die Fehler eurer Mitspieler aus - vielleicht seid ihr irgendwann darauf angewiesen."

-----
Logischer Weise fliegen Eltern, die da bei Trainings destruktiv und besserwissend hinein schreien nach 2 Verwarnungen aus dem Stadiongelände.
Kann man darüber streiten. Ich finde es allerdings richtig.




#552609 WOCHE Steirer-Cup, Saison 2017/18

Geschrieben von aufewigrot am 10 Mai 2018 - 20:45

Für mich die Richtige Entscheidung gewesen. Ja ist zwar Schade aber die Meisterschaft geht vor. Normal war das ein Spiel zu spät. Schon gegen Thal wäre es Richtig gewesen. Und Meister in der LL hat auch was. Auf jeden Fall mehr als dieser Cup.


Ich verstehe Deine Meinung im Sinne unserer Interessen.
Doch - sorry - sie ist grundlegend unsportlich. Jeder Gegner, egal in welcher Runde, hat es verdient, voll gefordert gesiegt zu haben.

Auch die Entscheidung, die zweite Garnitur da hin zu schicken, ist in meinen Augen grenzwertig.
Aber noch immer besser, als die 1er dort im Schongang verlieren zu lassen.

Eine unnötige Niederlage, die man uns auch als Überheblichkeit auslegen kann.
Alles zusammen einfach nichts Gutes.




#552524 Landesliga 2017/18

Geschrieben von aufewigrot am 07 Mai 2018 - 12:58

Was war das für ein schönes Wochenende, endlich wieder meine Roten zu sehen!

Unser Support, unsere Kurve.... das ist auf Amateurniveau vielleicht sogar europaweit unvergleichlich intensiv. (Natürlich auch subjektive Betrachtung)
Es lohnt sich immer wieder, 1902hungrig diesen langen Weg zu nehmen.

Was diesmal schon sehr deutlich wurde: Ein Vergleich zum Herbst, gerade in diesem Lauf jetzt. Sehr verändert. Wurden damals z.B. gegen Mettersdorf noch fröhlich Chancen in Serie versiebt, ist das Aufbauspiel in die letzte Schnittstelle jetzt einfacher und präziser. Und siehe da, es funktioniert auch mit den Stürmern, wo das Timing zum erfolgreichen Abschluss für den Vollstrecker viel besser einzuschätzen ist. In den Ball hinein, unkompliziert, fokussiert, dadurch leichtfüßiger. Die Bälle passen viel genauer, meist sogar auf den Fuß. Eine andere Qualität. Wenn´s laft, dann lafts...

Unter Plassnegger spielten wir ja nicht schlecht. Aber das hier war einfach sehr gut. Denn Bruck war der erwartet schwere Gegner. Ich hatte mir keine 4 Tore gegen die ausgerechnet. Wenngleich man sagen muss, dass sie vorne recht alternativlos nur auf den schnellen Riegel setzen konnten. Von Klicnik, der ja damals durch die Inso (denke auch verletzt) vom GAK gegangen ist, hätte ich mir allerdings mehr erwartet.

Am Meisten hat mir bei uns Derrant mit seiner Schnelligkeit gefallen. In der 80. Minute so einen Pfeil wie Riegel noch abzulaufen, zeugt schon von sehr guter Fitness und hartem Training. Er hat sichtlich das Letzte gegeben. Sowas bleibt und stellt auch so manchen Profi als Gegenspieler kalt. Überhaupt ist der GAK gerade eine sehr attraktive Mannschaft. Von allem haben wir was drin. Der Tormann ein guter Ast (ein Hoppala, jo mei, siehe Ulreich), auf Allmannsdorfer ist wirklich immer Verlaß, Puster hat seine Aufgabe richtig gut gemacht, Graf war sehr konstant, fast fehlerlos, mit Perchtold hatte ich wohl wirklich Glück gerade bei dem Matchbesuch, wir haben Schnelligkeit, System und grundsätzlich die Einstellung eines fast jeden, echte Drecksarbeit zu verrichten, wenn es nötig ist. Absolut gefreut hat es mich für Hackinger. Schöner Einstand. Fast wieder der Alte. 

Meine stets realistisch-positive Meinung zur Mannschaft hat sich bei diesem Spiel nochmals weiter zur Begeisterung verändert.
Ich wage die Prognose, dass wir in der Verfassung bis zum Saisonende in der LL kein Spiel mehr verlieren. Genauer betrachtet kann eigentlich nur das sehr schnelle Umschaltspiel von St. Anna unserer Qualität entgegenhalten.

Das war für Amateurfußball schon ziemlich die Oberkante. Und das ohne Kammerhofer.

Man kann dem Vorstand und der sportlichen Leitung zu allen Entscheidungen in dieser schon durchwachsenen Saison nur herzlich gratulieren.
Eine Stürmerflaute zu beseitigen, eine Mannschaft so zu stabilisieren und zu entwickeln. Das gelingt in nur einer Saison nicht oft im Fußball.

Die großartige Arbeit von David Preiß bisher ist allerdings doch auch ein Kompliment an Plassnegger. Aus meiner Sicht hat Plasse ein professionelles System aufgebaut, das nun an einigen Stellen abgeändert leichter spielbar nun auch auf den Platz gebracht wird. Man musste nicht wieder neu anfangen und 1 Jahr verlieren, wie es meist bei Trainerwechseln der Fall ist. Das ist Preiß ausgezeichnet gelungen. Man hat das Gefühl, sportlicher Leiter und der Trainer kennen jede Befindlichkeit der Spieler im Einzelnen und im Kollektiv auswendig. Zudem ziehen wirklich alle mit einem spürbaren Stolz an einem Strang.
Das war für mich offensichtlich und beeindruckend.

Die Kurve ist der Wahnsinn und überhaupt aus jeder Nachdenklichkeit außen vor.
Ein Abpfiff in Weinzödl ist jedesmal wieder einzigartig. So viel Stolz und Zusammenhalt gabs maximal in der Meistersaison. Wenn überhaupt. Es ist einfach mehr greifbar. Die Freude, das Abfeiern, auch das Transparent diesmal wieder... wenn man da als gesunder Mensch kein weiteres Bier genießen will, wann dann?

---------

Doch blieb mir ein kleiner nachdenklicher Beigeschmack zurück.
Gut. Mit 2000+ ist die Kiste eh schon ein Hexenkessel. Es war und ist sensationell. Wir können und müssen vollends glücklich sein.
Doch waren wir nicht ausverkauft. In einigen Auswärtsspielen haben wir diese Saison höhere Besucherzahlen. Warum, und was da alles in den Regionen mitwirkt, ist soweit logisch. 


Doch es kommt die Regionalliga und JETZT ZUGLEICH drücken wir die 300 Fetzen für die Tribüne ab. Ein richtiger Patzen Geld.
Versteht mich nicht falsch. Jammern ist fehl am Platz. Doch wir werden in der ersten RLM-Saison voraussichtlich NICHT um den Titel spielen. Denn diese 300 Plärra tun richtig weh. Man hat sich entschieden. Sie müssen ja jetzt investiert werden. Da führt kein Weg mehr dran vorbei.

Vielleicht nehme ich es ja mit der nunmehrigen Überzeugung des Erringens des Meistertitels gerade deswegen so leicht, weil es mir Wurscht, vielleicht sogar recht wäre, wenn wir ihn noch aus der Hand gäben.
Wir standen da in Weinzödl und ich dachte mir: "Zu beneiden ist vom Vorstand keiner. Und sie sind sehr mutig. Denn als LL-Meister fangen die wahren Herausforderungen erst an. Es ist eine neue Dimension. Das packt der Vorstand allein nicht. Irgendwie fehlte mir das "Extra" der FanMASSE. 300 Fetzen bedeuten in Zuschauereinnahmen auf 20 Euro gerechnet vom Soll immerhin 15.000 Zuschauer mehr. Und mit 20 ist das schon sehr freundlich kalkuliert.

----------
Kann ja sein, dass ich da völlig daneben lieg oder mangels konstantem Besuch einen falschen Eindruck für den Moment habe.
Oder ist es vielleicht nur eine ganz persönliche Eigenschaft von mir, wie damals in der Herbstsaison 2003 auf der Saisonstraße zum Meistertitel vor unserem programmierten Absturz als Folge eines sich damals abzeichnenden fatal erkauften Titels zu warnen?

Was meint ihr dazu?




#552465 Was wurde aus ... ?

Geschrieben von aufewigrot am 02 Mai 2018 - 21:36

@bertl80
Danke für die sensationelle Recherche!

 

Damit, und mit dem Abstand zu Damals kommt auch die Qualität und vor allem die Breite des Kaders durch.
Was für mich nachträglich nochmals die Frage aufwirft. Wie bitte hat man da herumgetrickst, um - eh schon quasi pleite - die alle bezahlen zu können?
30 Hansln musst erst mal als gesunder Klub versuchen abdecken. Ist da schon eine Herkulesaufgabe.
In der Retrospektive gesehen war das AUS im Grunde programmiert.

An der Quantität der Spieler mit Qualität hat der Nichtaufstieg rückblickend wohl nicht gelegen.




#552377 23. Runde: SC Fürstenfeld - GAK, Sa. 28. April 2018, 17:00 Uhr

Geschrieben von aufewigrot am 28 April 2018 - 18:01

2800 Zuschauer ist allerdings a ziemliche Ansag'. Die roten Fans in den Bezirken werden wieder richtig hungrig. Das gefällt mir am Meisten. Nachdem dieses Jahr das Einzige sein könnte, in dem sie nicht nach Graz fahren müssen, kommen sie scharenweise in die Stadien.

Der GAK ist definitiv WIEDER DA!!


#552349 WOCHE Steirer-Cup, Saison 2017/18

Geschrieben von aufewigrot am 24 April 2018 - 11:14

0:16

Wunschergebnis.




#552336 22. Runde: GAK - SV Gnas, Sa. 21. April 2018, 18:30 Uhr

Geschrieben von aufewigrot am 23 April 2018 - 11:02

Die Frühjahrstabelle:

 

http://stfv.fussball...ga-LL/Statistik


Sieht irgendwie aus, wie die Schokotabelle.
Duck und weg.




#552264 Landesliga 2017/18

Geschrieben von aufewigrot am 17 April 2018 - 13:38

Hoffentlich hat er aus dem letzten Spiel gelernt. Das St. Anna Spiel muss für unsere Mannschaft unglaublich viel Kraft gekostet haben, habe Hackinger in der 80. Minute noch nie so ausgeschöpft gesehen wie in diesem Spiel, der war platt. Weiß nicht ob seine Verletzung eventuell davon kommt, dass er überlastet war oder ob es doch von einem Zweikampf ausging. Aber kann mich nur wiederholen, für mich ein klares Statement für diejenigen die einfach nicht spielen, der Trainer wird nicht über den Sommer hinaus gehen mit ihnen(meine Einschätzung), da wird im Sommer sicher wieder der ein oder andere kommen. 


Da wirst schon Recht haben. War aber noch jedes Jahr so.
Bei fast jedem Klub, bei fast jedem Trainer.
Hackingers Verletzung im Herbst war relativ schwer. Da kann ich mir schon vorstellen, dass der noch keine 90 Minuten auf dem alten Niveau spielen kann. Denn das war verdammt hoch.




#552231 21. Runde: TUS Heiligenkreuz am Waasen - GAK, So. 15. April 2018, 11:00 Uhr

Geschrieben von aufewigrot am 15 April 2018 - 16:19

Wenn man ein offenbar schlechtes Spiel abliefert, kann das vorkommen und ist Kritik für dieses Spiel berechtigt.
Schlimmer wäre es allerdings, wenn Überheblichkeit Einzug gehalten hätte. Denn dann geht es garantiert nicht gut weiter.

Abhaken. Weiter geht´s. Mit 16 von 18 Punkten müssen wir nicht wirklich weinen.
Zwischendurch eine Erdung zur Erinnerung an die Realität tut meistens gut.




#552213 Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Geschrieben von aufewigrot am 14 April 2018 - 16:45

Dass man der Liga ein Ligachaos unterstellt, finde ich auch relativ. Irgendwann musst bei einer Ligareform und derart unverlässlichen Finanzgrundlagen der RL-Teams einfach improvisieren. Demgemäß finde ich das alles logisch und in der Machart auch in Ordnung.

Uns braucht das überhaupt nicht kratzen. Wir sollten nur froh sein, wenn bei einem eventuellen Durchmarsch durch die RLM wenigstens die Kriterien klar sind. Denn wie sich auch hier in diesem Bericht wieder zeigt: Finanziell eine absolute Todesliga. Warum überhaupt mitspielen, wenn man als Aufstiegsberechtigter es offenbar mehrfach finanziell gar nicht schafft? Da ist man doch in einer Landesliga deutlich gesünder aufgehoben.

Daher bleibt mein Statement von Anfang der Saison: Aufstieg des GAK 1902 in die RLM nur:

  • mit souverän stark erspieltem Meistertitel
  • einer klaren Kaderplanung für den Durchmarsch
  • die finanziell absolut abgesichert ist

Der GAK 1902 kann das gewiss bringen.
Doch 300 Plärra für eine Tribüne UND der Aufstieg. Das ist schon ein ganz anderes Brettl zum Bohren.

Glück auf! Aber bitte möglichst ohne Risiko.
Daher: Der Titel wäre sportlich natürlich schon eine Wucht. Doch wenn das Brettl für 1 Saison zu dick ist, lieber passen, 1 Jahr weiter Kasse auffetten  und den Titel wiederholen. (Mit dem Anspruch, in der RL durchzumarschieren, darf man das so direkt sagen, denk ich mir mal.)




#552187 21. Runde: TUS Heiligenkreuz am Waasen - GAK, So. 15. April 2018, 11:00 Uhr

Geschrieben von aufewigrot am 13 April 2018 - 09:44

Hier scheinen einige Spieler auszufallen, und zwar auf beiden Seiten. Bei uns werden wohl Dabic, Hackinger und Perchtold nicht spielen und beim Gegner Jury, Hofer und Resch. 


Die Jury hat allerdings entschieden, dass Norbert einspringt und ziemlich Resch auftreten wird.




#552179 Zukunft des GAK-TZ

Geschrieben von aufewigrot am 12 April 2018 - 20:03

Was hat es eigentlich mit diesem ominösen DiRi und dieser inoffiziellen Homepage auf sich? Vom GAK 1902 an sich liest man ja wenig!?

Die betrachten nachwievor den alten GAK als einzig wirklichen GAK, der je der Originale war. Dazu fällt mir eigentlich nur die  Motivationstypen-Klassifikation von Dr. Werner Correll ein: Typ 2,Prinzipienreiter, kombiniert mit Typ 3 (in dem Fall enttäuscht). Sollte ich falsch liegen, so belehre man mich.

Zuerst wurde ich auch nicht schlau daraus. Das ist für mich die einzige Erklärung.


#552177 Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Geschrieben von aufewigrot am 12 April 2018 - 13:12

Jungs, die Frage war eigentlich nicht ob es gerechtfertigt ist oder nicht, sondern ob es ein Geld gab oder nicht. Ob es gerechtfertigt ist oder nicht, da kann jeder natürlich seine Meinung haben, Die eigentliche Frage kann/will aber anscheinend eh keiner beantworten. Ist jetzt auch nicht so wichtig, frag ich beim nächsten Spiel.


Als man die Ligareform machte, hat man auch die TV-Gelder ab 2018 neu geregelt.
Ich denke nicht, dass hier auch noch TV-Geld zu lukrieren war. Denn TV-Gelder sind nur in den ersten zwei Ligen vorgesehen.
http://sport.orf.at/stories/2271424/

Das würde meine vorgestern geschriebene Meinung stützen. Hier wird wohl vom "Dank" der Unterhausvereine ausgegangen, dieses Format überhaupt zu bekommen. Auch wenn ich kein Fan des ORF bin, halte ich diese Ausgangsposition für Richtig. Es ist eine klare winwinwin Situation durch die sehr gute gegenseitige Ergänzung auch ohne TV-Gelder.

Dieses Unterhaus-Engagement ist zwar eine klare Sparmaßnahme. Doch sie kommt (zumindest bei uns) gut an.
Manchmal ist weniger auch mehr.
 




#552152 17. Runde: Kapfenberger SV Amat. - GAK, Mi. 11. April 2018, 18:30 Uhr

Geschrieben von aufewigrot am 11 April 2018 - 21:32

5 von 5.
Es ist tatsächlich eingetroffen. Hatte im Winter damit spekuliert, aber es nicht wirklich geglaubt.
Jetzt noch Heiligenkreuz schlagen und den Weg nach Vorne zementieren. Dann wirds für die anderen Titelkandidaten ganz schwer.

Die KSV Amas waren der erwartet schwere Gegner.
Gratulation und Hut ab!

Schon jetzt werden meine Erwartungen übertroffen. Das sind genau die Schlagzeilen, die dem GAK 1902 noch gefehlt haben.
Das ORF-Spiel hat wohl auch die Fans beflügelt. Alles gerade irgendwie traumhaft.




#552091 20. Runde: GAK - USV St. Anna/Aigen, So. 08. April 2018, 11:00 Uhr

Geschrieben von aufewigrot am 09 April 2018 - 19:11

Die Leistung wollte ich nicht schmälern, kommt vielleicht so rüber .......

Die meisten Kritiker dieses Forums sind ja schon länger weg jetzt, zumindest schreiben sie nicht's mehr. Daher, einen muss es geben :devil--  :mrgreen:

Freut mich, dass du das übernimmst. Überreiche dir hiermit den "Scherm".