Zum Inhalt wechseln



aufewigrot

Registriert seit 12 Jul 2004
Offline Zuletzt aktiv: Heute, 11:51
-----

Von mir verfasste Beiträge

Im Thema: Regionalliga Mitte 2018/19

Heute, 11:50

Die Fans dürfen immer träumen und Blödsinn reden!!  :mrgreen: :mrgreen:

Die Verantwortlichen und Spieler müssen am Boden bleiben....

 

Aber die Vorstellung eine Meisterfeier mit vielleicht 10.000 Fans würde die Austria Partie nochmal übertreffen!


Bin ich nicht ganz deiner Meinung.
Man stelle sich vor, wir schlagen ein einem Sterntag für uns und einem rabenschwarzen Tag für die Letsch-Verteilerkreisler.
Glaube kaum, dass dieser Jubel und Adrenalinspiegel auf den Rängen dann noch zu toppen ist.

Deswegen glaube ich ernsthaft, dass die Bude zwischen 12.000 und ausverkauft sein wird.
(meine Erstprognose 8-10' ist hiermit revidiert)


Im Thema: Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.

Heute, 11:43

Nicht lachen, aber irgendwelche Neuigkeiten in Bezug auf Prozessbeginn?



Die einzige Neuigkeit in der Sache betrifft lediglich die WKstA selbst. Und die ist auch schon über ein Jahr alt.
Nämlich dass Frau Edtstadler in die Politik gegangen ist. Als anerkannt gute Richterin zur Oberstaatsanwältin der WKstA ernannt, wurde sie (vielleicht mangels Arbeit? *scherzerl*) anderen justizialen Diensten zugeteilt.
Irgendwie hat man stets das Gefühl, die seinerzeitigen Akteure haben alles schon ein Jahrzehnt vorausgeahnt, oder haben einfach nur sehr gute andere Talente. Man könnte in der Unschuldsvermutung meinen: Echte Wahrsager.

Vielleicht sollte man zur Vorsicht mal nachfragen, ob es den Akt überhaupt noch gibt? Nicht dass der auch noch "verschütt geht"... :devil--

Im Thema: ÖFB Cup 2018/19

20 Januar 2019 - 20:41

Wer hätte vor fünf Jahren gedacht, dass der GAK live im Fernsehen ist?


Und wer hätte gedacht, dass es eine Übertragung möglicherweise aus einem ausverkauften Bundesligastadion sein könnte?
Vermutlich nicht mal der größte Zwangsjacken-Gummizellenkandidat.


Im Thema: Regionalliga Mitte 2018/19

20 Januar 2019 - 20:09

@Grazer Athletiksport Klub
Zwischenveranstaltung z.B. jetzt, im Januar? Ok. Sicher gut für die Bindung.

Doch bin ich mir hier nicht sicher, ob da wirklich exakt gesagt werden kann, was genau kommt.
Weil das Frühjahr viel entscheiden wird und: Weil es dann wieder einen Rest von Fans geben wird, die unzufrieden sind, weil Fragen gestellt wurden, die nicht beantwortet werden können. Ich weiß nicht, ob das wirklich so gehaltvoll wäre, oder nicht eher Gerüchte weiter befeuert.

Die Fans wollen Fakten hören. Die kann man gerade jetzt im Januar/Februar eher schwer liefern.
Hört man auch vom daily business aus anderen Klubs. Man steckt noch voll in der Saison, die Fragen drehen sich aber (gerade bei uns) schon um die nächste Liga.
Vielleicht täte zu fix vorgegebenen Jahresetappen da ein ausführliches Interview gut, um aktuelle Antworten zu (voraufbereiteten) Fragen zu liefern.
Geht es allerdings informativ über den Mitgliederbereich weit hinaus, ist das auch wieder nicht so einfach.

Meine Meinung:
Grundsätzlich: Einfaches Liefern von vorhandenen Informationen im Winter: Ja. 
Noch mehr Arbeit für den Vorstand: eher Nein.


Im Thema: Regionalliga Mitte 2018/19

20 Januar 2019 - 19:40

So super Insider ist man dadurch sicher nicht. Transparenz hat aber noch keinem Verein geschadet, das auf die GV zu reduzieren, ist zu kurz gegriffen. Heißt nicht, dass man das so machen muss, aber mit einer Vergangenheit des GAK mit zig Konkursen könnte man doch andere Wege gehen.

In Organisationen hält das Konzept der Agilität immer meh Einzug, bei dem u.a. die Transparenz einen fundamentalen Wert bildet, und nicht mehr nur ein Trend ist, sondern immer mehr ein Muss wird und ist, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Derartige Frameworks beschränken sich schon lange nicht nur auf Teams, sondern ganze Organisationen werden so erfolgreich geleitet. Man muss aber gar nichts von dem oder anderes übernehmen, aber man könnte sich die Rosinen in Form einer interaktiven, transparenten und innovativen Mitgliedereinbeziehung rauspicken und so zur Gestaltung des Vereins beitragen.


Auch wenn ich da voll bei Dir bin, was das Konzept der Agilität betrifft, celeb.

Mich würden zur Relativierung eher die Abrufzahlen der GV-Protokolle bezüglich Anzahl der IP's interessieren, welche ja zum Download auf http://grazerak.at/i.../verein/kontakt zur Verfügung stehen. Denn man macht sich die Mühe, diese sauber abzufassen für 2-3%, die dann wirklich sich damit befassen. Nun für die 2-3% (weils sonst wohl eher wenige schert) mehrmals im Jahr einen ist-Stand zu erarbeiten und zu veröffentlichen, halte ich für etwas überzogen. Falls nur ein Zweizeiler gemeint ist, den der Kassier hier posten sollte, halte ich dies auch für sehr speziell. Denn essenzielle Zweizeiler bringen was an Klarheit? Keine. Nur noch mehr Diskussionen und Unruhe.


Argwohn aufgrund unserer Geschichte in Ehren. Doch wenn der Vorstand derart auf uns Misstrauische Rücksicht nehmen muss, dann kämen die wohl nicht mehr vom Fleck. Es gibt daneben auch noch die 97%. Vor allem an Arbeit...
Ich finde daher, 1x im Jahr reicht. 

Dass sich der Vorstand zu erklären hat, was warum wie passierte und wie es weiter geplant ist, ist unsere Fan-Pflicht einzufordern.
Im Jahresabstand ist das jedoch genug. Auch aktuell sehe ich das so. Die 300k für die Tribüne beispielsweise waren bereits im letzten Bericht berücksichtigt. Nun steht halt die 2. Liga an, weil wir (harte Arbeit) ständig aufsteigen. Im Juli voraussichtlich werden wir wissen, wie das geschultert wird. Damit sollte man leben können.

Der Vorstand hat sich auch Vertrauen verdient. Nun seit bald 6 Jahren. Wie ich meine: In sensationeller Manier.