Zum Inhalt wechseln



old shatterhand

Registriert seit 12 Jul 2004
Offline Zuletzt aktiv: Aug 06 2018 13:09
-----

Von mir verfasste Beiträge

Im Thema: ÖFB Cup 2018/19

21 Juli 2018 - 11:22

Mussten sie mMn so berechnen, weil wir mehr Fans und daher mehr potentielle Zocker haben.

Wer da wirklich Favorit ist, weiß in Wahrheit eh niemand..

Gibt es einen liveticker?


Im Thema: Regionalliga Mitte 2018/19

11 Juli 2018 - 16:48

Es soll diskutiert werden dürfen. Der Grund für die vermehrten Diskussionen liegen wahrscheinlich auf der Hand - umso höher der GAK spielt, umso interessanter ist der Verein und die Kurve und umso mehr Fans wollen mitreden, mitmachen, sich wichtig machen...

Vor ca 20 Jahren wollte ich mal nach Salzburg auswärts fahren - hab ich dann gelassen und sah im Fernseher im Auswärtssektor niemanden. Der war leer.

Ein paar Jahre später - müsste 2001/2002 gewesen sein - war der Auswärtssektor im letzten oder vorletzten Spiel des GAK in Lehen voll.

2003 im Meisterjahr - müsste der 19.10.2003 gewesen sein - hat der GAK bei der Austria gespielt. Ein paar Tage zuvor war man gegen Valerenga im EC ausgeschieden. Es waren ca 6-7 Auswärtsfans des GAK im Horr Stadion. Wir standen auf  der Längsseite irgendwo mittendrinnen. 3 von den Auswärtsfans waren Grazer, die in Wien lebten... Der GAK gewann 1:0 und wurde 2004 Meister.

Wie viele im Meisterjahr mobilisiert wurden, wissen wir alle.

Die Kurve war in dieser Zeit mal organisierter, dann wieder weniger, die verschienene Fanclubs waren mal mehr, mal weniger präsent. Homogen war die Kurve nie. Es waren die unterschiedlichsten Typen in der Kurve. Man tat - so war mein Eindruck - so nebeneinander dahin.

 

Mit der Regionalliga änderte sich einiges. Die Redfirm und die Society etablierten sich und brachten immer mehr organisierten Support rein. Vor allem auch auswärts. Man musste sich auch erst finden. Durchgehend problemlos erschien mir die Zeit aber auch nicht. Verschiedene Köpfe, verschiedene Meinungen,... Aber im großen und Ganzen formte sich das mehr zu einem Bild als früher. Im Verhältnis zu anderen Vereinen im Unterhaus, war der GAK zum Teil mächtig. Kein Auswärtsspiel ohne Fans! Wenn es um was ging, war man sehr präsent.

 

Die Neugründung brachte wieder leichte Veränderungen. Nur mehr jene, die dem GAK wirklich verbunden sind, machten was und das gut, finde ich. Die Entwicklung ist im Grunde eine Gute. Man darf etwas hinterfragen dürfen. Man sollte aber bedenken, dass sich die Jungs in der Kurve nicht erst seit 2 Wochen mit den Entwicklungen und dem Entstehen der Kurve beschäftigen. Da geben einige - ich sage mal 100 Leute - zum Teil sehr sehr viel! Die Vorsänger, alle die immer mitsingen, die Trommler, die Fahnenwachler, alle die immer auswärts dabei sind (auch wenn es teilweise nicht weit war), alle die die Choreos machen, im Hintergrund im Verein mithelfen, alle die Fanutensilien verkaufen UND - einfach da sind und was machen für die Kurve und den Verein. Da ist schon was geiles entstanden. Ich hoffe, dass sich das mit dem Aufstieg des GAK entsprechend mitentwickelt. Meinen Segen habt ihr - weiter so! Nicht zu vergessen - die Gruppe Union Ultra hat vor kurzem ihre Tätigkeit eingestellt - um sie jetzt wieder aufzunehmen... Wenn die nichts mehr machen, ist der Verein tot. Zum Gluck haben wir auch die Unterstützung der Längsseite! Danke auch an die!

UND - dass wir etwas anders sind, ist gut. Wir müssen nicht wie alle anderen sein. Es reicht, dass Sturm eine Kopie von Rapid und Rapid eine Kopie von Sturm ist, um einen weiteren Vergleich zu strapazieren.

Deinem posting kann ich nur zustimmen,ich bin ein gloryhunter(lebe aber in NÖ seit 30 Jahren),das letzte mal hab ich den GAK gegen Unterpremstätten in Weinzödl gesehen,war dann auch das Meisterstück und wir haben den Richie Wemmer verabschiedet und ich bin schon ein älteres Semester,aufgewachsen mit dem GAK in der Körösistrasse,auf eine gute MF Plazieruung in der RLM und danach einen Schritt weiter