Zum Inhalt wechseln



Foto

Umfangreicher Blick in die Vergangenheit


  • Please log in to reply
47 Antworten in diesem Thema

#21 aufewigrot

aufewigrot

    Addict

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.372 Beiträge
  • LocationНью-Йорк, Москва, Пекин

Geschrieben 04 November 2019 - 22:15

Danke dafür. Interessant. Das ganze Blatt. Ich habe ein Original der KleZe aus dem Juni 1942. Dort fand sich vergleichsweisehinsichtlich Sport gar nichts.
Also scheint es doch keine Ablöse gewesen zu sein. Maximal eine spätere Fusion.


Unter die größten Entdeckungen, auf die der menschliche Verstand in den neuesten Zeiten gefallen ist, gehört meiner Meinung nach wohl die Kunst, Bücher zu beurteilen, ohne sie gelesen zu haben. (Georg Christoph Lichtenberg) 

Nebenbei: Meyers Enzyklopädie von 1890: Kohlendioxid, Bestandteil der Atmosphäre von 0,04 %.  2019: Bestandteil von CO2 der Atmosphäre 0,04%. 


#22 Hawaii

Hawaii

    Addict

  • Administrators
  • 7.698 Beiträge
  • LocationGrambach, Bachäckerweg

Geschrieben 05 November 2019 - 09:26

Eklat bei der Jahreshauptversammlung der GAK-Fußballsektion 1974

Großen Beifall gab es noch für den vorgetragenen Leistungsbericht der Sektion. Als dann jedoch zur Neuwahl des Vorstandes geschritten wurde, kam es zu einem der „unerfreulichsten Vorfälle in der ruhmreichen Geschichte unseres Klubs“ (Zitat aus einer offiziellen Aussendung des GAK).

Ein Mitglied eines Anhängerklubs verlangte lautstark die Abwahl des Ehrenpräsidenten Dr. Franz Allitsch. Es folgten heftige Wortgefechte und in weiterer Folge zogen einige der zur Wahl anstehenden Funktionäre ihre Kandidatur zurück.

 

Im Nachhinein betrachtet auch ein grober Fehler der Sektionsleitung, denn Allitsch hätte nicht zur Wahl stehen dürfen. Mit der vor einiger Zeit erfolgten Ernennung zum „Ehrenpräsidenten“ besaß er neben Titel auch auf Lebenszeit Sitz und Stimme im Vorstand.

 

Der spätere Fußballvorstand bestand dann aus den Herren Dr. Naimer, Kasper, Barth, Bergling, Bohr, Eigenstiller, Gartlgruber, Lassl, Mauser, Melcher, Mosser,
Purkathofer, Dr. Reinthaler, Sponer, Dr. Grom und Dr. Poppmeier (SPAR).

 

Die Lehre daraus?
Damals wie heute gilt größte Sorgfalt bei der Erstellung der Tagesordnungspunkte und der Wahlvorschläge.



#23 aufewigrot

aufewigrot

    Addict

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.372 Beiträge
  • LocationНью-Йорк, Москва, Пекин

Geschrieben 06 November 2019 - 14:38


.... und Protokolle!


Unter die größten Entdeckungen, auf die der menschliche Verstand in den neuesten Zeiten gefallen ist, gehört meiner Meinung nach wohl die Kunst, Bücher zu beurteilen, ohne sie gelesen zu haben. (Georg Christoph Lichtenberg) 

Nebenbei: Meyers Enzyklopädie von 1890: Kohlendioxid, Bestandteil der Atmosphäre von 0,04 %.  2019: Bestandteil von CO2 der Atmosphäre 0,04%. 


#24 Hawaii

Hawaii

    Addict

  • Administrators
  • 7.698 Beiträge
  • LocationGrambach, Bachäckerweg

Geschrieben 06 November 2019 - 17:41

Weshalb eigentlich Grazer Athletiksportklub?

Wer gründete den ersten Tischtennisklub in Graz?

Hier die Antworten:

 

Vereinsmitbegründer Karl Markel geht in einem Zeitungsartikel näher auf den wahren Hintergrund ein (Originalzitat samt damaliger Grammatik, Rechtschreibung und Interpunktion):

 

Nach einem schönen Sieg des Karlsruher SV gegen den Grazer Akademischen Sportverein,wobei wir von dem Reiseleiter der Deutschen informiert wurden, daß immer dieselbe Mannschaft mit wenigen Einsatzkräften im Einsatz ist, reifte bei meinen Mitschülern und mir der Entschluß, einen eigenen großen Verein zu gründen. Vorerst hat es hauptsächlich Mittelschulmannschaften gegeben, die einen regen Spielverkehr hatten.

 

Im Jahr 1902 wurde am 9. August der Grundstein für den Grazer Allroundsportklub gelegt, wobei der Wiener Athletiksportklub, der als Allroundverein damals in Österreich führend war, als Vorbild diente. Deshalb haben wir auch den Namen Grazer Athletiksportklub ausgewählt. Ing. Blaschek, Pfeifer, Seeger, Ing. Maresch, Schreiner, Posch, die Brüder Stanger und ich waren mit Tatkraft an die Gründung herangegangen und hatten das Bestreben, einen großen Klub zu formen. Als in der Körösistraße eine große Wiese gefunden wurde, kamen die Verhandlungen um den Erwerb dieses Platzes zum Ausbau unserer Sportstätte bald zu einem günstigen Abschluß, wobei meine Mutter, Anna Markel, sich als noble Patin zeigte und den Pachtschilling erlegte und uns auch weiterhin finanziell unterstützte.


Das erste Fußballspiel gegen einen auswärtigen Gegner auf unserem Platze in der Körösistraße bestritten wir gegen den Fußballklub Ödenburg, der 4 : 1 besiegt wurde. Der bekannte Grazer Radsportsmann Franz Seeger gründete eine Radfahrsektion, später dann folgten Sektionen für Leichtathletik, Schwimmen, Fechten und Wintersport, aber auch das erste Ping-Pong-Turnier in Graz wurde im Jahr 1903 vom GAK durchgeführt. Wir waren allen steirischen Vereinen damals weit überlegen und erst nach dem Ersten Weltkrieg erwuchs im Sportklub Sturm im Fußballsport ein ebenbürtiger Rivale".



#25 aufewigrot

aufewigrot

    Addict

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.372 Beiträge
  • LocationНью-Йорк, Москва, Пекин

Geschrieben 06 November 2019 - 18:40

Diese Geschichte ist als echter Roter mehr oder minder Pflichtwissen.
Die traurige Seite der Gründermedaille: Dass man den Pachtschilling des Gründers Mutter mit dem Verscherbeln unseres einzigen Tafelsilbers so leichtfertig mit hergab, wird leider ebenso unauslöschlich in den Annalen bleiben.

Mich als Roten macht es traurig, dass wir bis auf Weiteres keine eigene Heimat haben.
So gesehen hatten die Gründer-Herrschaften samt Patin mehr auf die Beine gestellt, als wir überhaupt Aussicht haben.
Ohne die Leistung unseres Vorstandes seit der Neugründung schmälern zu wollen und natürlich berücksichtigend, dass heute quasi nirgends mehr ein Platz für ein Stadion ist. Entweder übernehmen wir eines, oder wir werden in Graz wohl nie mehr eines haben.

Unter die größten Entdeckungen, auf die der menschliche Verstand in den neuesten Zeiten gefallen ist, gehört meiner Meinung nach wohl die Kunst, Bücher zu beurteilen, ohne sie gelesen zu haben. (Georg Christoph Lichtenberg) 

Nebenbei: Meyers Enzyklopädie von 1890: Kohlendioxid, Bestandteil der Atmosphäre von 0,04 %.  2019: Bestandteil von CO2 der Atmosphäre 0,04%. 


#26 Grazer Athletiksport Klub

Grazer Athletiksport Klub

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.521 Beiträge

Geschrieben 06 November 2019 - 19:26

Ohne jetzt hier eine Stadiondiskussion vom Zaun zu brechen, aber zum Überleben ist v. a. ein entsprechendes Trainingsgelände notwendig (wie Weinzödl), weil das war jahrzehntelang das Hauptproblem beim GAK-Fußballbetrieb.

 

Und wie überall ist es eine Kosten-Nutzen-Frage.

 

Selbstverständlich ist es um die Körösistraße - schon aus vereinshistorischer Sicht ewig schade - allerdings: wer würde denn die Erhaltungskosten eines doch relativ großen Stadions bezahlen? Dort gab es zuletzt kein Flutllicht, keine ordentliche Drainage geschweige denn eine Rasenheizung am Platz. Die, bei der Sanierung in den 1980ern, geplante Überdachung Überdachung der Südtribüne ist aus Geldmangel nie gekommen, ebenso der entsprechende Umbau der Westtribüne (Murseite). Wie hätte man dort die entsprechenden Sicherungsvorschriften (Trennung der Fangruppierungen) machen können etc. pp.

 

Da wäre ein größerer Millionenbetrag (in Euro) notwendig gewesen, um das Stadion wieder auf Vordermann zu bringen ...

 

Ich fürchte, ein eigenes Stadion wird es für uns in absehbarer Zeit nicht mehr geben (können). Ich wüsste keinen Platz und niemanden, der dieses finanzieren würde ...

 

W.


DER GAK IST WIEDER DA!

 

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

 

"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen." (Carlo Schmidt, SPD, 1948)

 


#27 gaktom

gaktom

    Expert

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.695 Beiträge

Geschrieben 07 November 2019 - 06:55

Wenn man die Jahre rechnet die uns die RL Teil1 gekostet haben wäre ein Umbau Stück für Stück schon gegangen. Vor allem es wäre was da gewesen. Jetzt fängt man bei 0 an. Es gibt nix. Nicht mal einen Baugrund. Der Verlust des eigenen Stadions wiegt ganz schwer. Mehr als jede Pleite. Es wäre immer was da gewesen. Ein TZ war schon wichtig. Nur war dieses viel zu groß und zu teuer. Und hätte nie auf Kosten des Stadions gehen sollen. Doch vor lauter 2004 Meister jubeln hat es jeder vergessen. Auch ich. Wobei man schon sagen soll das die GAK Fans und Sponsoren arg hinter das Licht geführt wurden. Reichster Verein Österreichs😤 Für das könnte ich Roth noch immer auspeitschen.

#28 gaktom

gaktom

    Expert

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.695 Beiträge

Geschrieben 07 November 2019 - 07:02

[quote name="gaktom" post="562981" timestamp="1573106137"]
Wenn man die Jahre rechnet die uns die RL Teil1 gekostet haben wäre ein Umbau Stück für Stück schon gegangen. Vor allem es wäre was da gewesen. Jetzt fängt man bei 0 an. Es gibt nix. Nicht mal einen Baugrund. Der Verlust des eigenen Stadions wiegt ganz schwer. Mehr als jede Pleite. Es wäre immer was da gewesen. Ein TZ war schon wichtig. Nur war dieses viel zu groß und zu teuer. Und hätte nie auf Kosten des Stadions gehen sollen. Doch vor lauter 2004 Meister jubeln hat es jeder vergessen. Auch ich. Wobei man schon sagen soll das die GAK Fans und Sponsoren arg hinter das Licht geführt wurden. Reichster Verein Österreichs😤 Für das könnte ich Roth noch immer auspeitschen. Auch Glaube ich das nicht so viel zu machen gewesen wäre wie man glaubt. Stadien wie von Vorwärts oder der FAC Platz sind einen Dreck besser als das was wir mal hatten. Was eigentlich schon wieder traurig ist.

#29 Grazer Athletiksport Klub

Grazer Athletiksport Klub

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.521 Beiträge

Geschrieben 07 November 2019 - 08:34

Also, nachdem nach der Sanierung Mitte der 1980er faktisch nix ins Stadion investiert wurde, wäre da eine Menge zu machen gewesen, v. a. sowas wie Flutlicht (wenn man es dort überhaupt durchbekommen hätte - gab ja genug Ärger mit den Anrainern ...)

 

Außerdem: was hätten wir in der RLM denn investieren sollen, da waren ja nur Schulden? Und ich sage es nochmals, weder die Stadionmiete, noch das TZ haben uns 2012 das Genick gebrochen, sondern die Vorgänge rund um das Meisterjahr 2004 sowie die Tatsache, dass man auch in der RLM wie ein Erstligaklub agiert hat (Personalkosten, Struktur etc.). Das hätte man sofort verändern müssen, um die laufenden Kosten zu reduzieren.

 

Das TZ hat genau die richtige Größe, wenn es kleiner gebaut worden wäre, müsste man (teilweise) wieder Plätze anmieten. Ein modernes Trainingszentrum ist meiner Meinung nach das Wesentlichste für den langfristigen sportlichen Erfolg. Was hilft ein eigenes Stadion, wenn du nirgends trainieren kannst (trotzdem: natürlich sehr schade um die Körösistraße).

 

W.


DER GAK IST WIEDER DA!

 

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

 

"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen." (Carlo Schmidt, SPD, 1948)

 


#30 aufewigrot

aufewigrot

    Addict

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.372 Beiträge
  • LocationНью-Йорк, Москва, Пекин

Geschrieben 07 November 2019 - 10:35

@gaktom @ W.

Alles richtig. Es war allerdings nicht meine Absicht, Hawaii's Thread hier thematisch zu entfremden.
Es war lediglich gedacht, den Umgang mit Anna Markels Pachtschilling in Erinnerung zu rufen.
Ein Beispiel, wie abgehoben und auch respektlos mit dem Erbe der Gründer und Patin umgegangen wurde.

@Hawaii
Let's bring in the next one, please!


Unter die größten Entdeckungen, auf die der menschliche Verstand in den neuesten Zeiten gefallen ist, gehört meiner Meinung nach wohl die Kunst, Bücher zu beurteilen, ohne sie gelesen zu haben. (Georg Christoph Lichtenberg) 

Nebenbei: Meyers Enzyklopädie von 1890: Kohlendioxid, Bestandteil der Atmosphäre von 0,04 %.  2019: Bestandteil von CO2 der Atmosphäre 0,04%. 


#31 Hawaii

Hawaii

    Addict

  • Administrators
  • 7.698 Beiträge
  • LocationGrambach, Bachäckerweg

Geschrieben 08 November 2019 - 09:34

Der GAK pachtet das Margaretenbad

 

Am 25. Mai 1963 eröffnete der GAK mit einer kleinen Feier das soeben von der Stadt Graz gepachtete Margaretenbad in der Grillparzerstraße.

Dr. Armin Arbeiter als GAK-Ehrenmitglied und zugleich auch Präsident des ASVÖ konnte von Klubobmann Dr. Reinthaler zu diesem Festakt ebenso begrüßt werden wie auch zahlreiche GAK-Ehrenmitglieder und vor allem auch Major a.D. Franz Dietrich. Er war im Jahr 1907 der allererste Sektionsleiter der Schwimmabteilung des GAK.

Mit der Führung des Margaretenbades übernahm der GAK zwar auch die Aufgabe der Grazer Öffentlichkeit eine Stätte der Erholung zu bieten, doch war die Tatsache, den Vereinsschwimmern damit eine Trainingsmöglichkeit zu garantieren das Hauptanliegen des GAK.

Die Öffnungszeiten wurden auch neu festgesetzt. An Wochentagen von 8 bis 18 Uhr, an Samstagen sowie an Sonn- und Feiertagen von 8 bis 19 Uhr.

Leider dauerte diese Episode des GAK nicht sehr lange.



#32 Grazer Athletiksport Klub

Grazer Athletiksport Klub

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.521 Beiträge

Geschrieben 08 November 2019 - 09:49

Diese "Episode" dauert bis zur faktischen Einstellung - in den GAK-Mitteilungen wird von der "Einschränkung des GAK-Schwimmbetriebs" gesprochen - der Schwimmsektion 1971. Umso bitterer, da die Wasserballer - mit Gert Kölli, dem erfolgreichsten Einzelsportler des GAK, an der Spitze (der auch Sektionsleiter war) - gerade ihren Wasserball-Staatsmeistertitel von 1970 wiederholt hatten. Seitens des Vereins wollte man die Zeit "übertauchen", bis das Eggenberger Bad, dass Mitte der 1970er-Jahre erricht wurde, um weiterzumachen, weil man in den vorhandenen Schwimmbädern (meist in Vereinsbesitz) keine (ausreichenden) Trainingszeiten mehr bekam ...

 

Die Wasserspringer, seit 1963 eine eigene Sektion, blieben davon allerdings unberührt und sind bis heute die erfolgreichste Sektion/der erfolgreichste Zweigverein des GAK. 2019 gab es z. B. 30 österreichische (davon drei Staatsmeisterschaften) und 32 steirische Meistertitel! Darüber hinaus war mit Dariush Lotfti erstmals seit Jahrzehnten wieder ein GAK-Sportler bei einer Europameisterschaft vertreten.

 

W.


DER GAK IST WIEDER DA!

 

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

 

"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen." (Carlo Schmidt, SPD, 1948)

 


#33 Grazer Athletiksport Klub

Grazer Athletiksport Klub

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.521 Beiträge

Geschrieben 09 November 2019 - 11:24

Ähnlich wie 1914 - wie du, lieber Hawaii, in deiner Geschichtshomepage berichtest - gab es auch 1932 wieder ein Spiel GAK-Alte Herren gegen Bühnenkünstler:

http://anno.onb.ac.a...seite=6&zoom=55 (mit dabei u. a. Vereinsgründer Carl Markel)

 

W.


DER GAK IST WIEDER DA!

 

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

 

"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen." (Carlo Schmidt, SPD, 1948)

 


#34 Grazer Athletiksport Klub

Grazer Athletiksport Klub

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.521 Beiträge

Geschrieben 12 November 2019 - 22:45

1930 war der GAK bekanntlich auf Nordafrika-Tournee: http://anno.onb.ac.a...9300416&seite=4 - wenn man zeitgenössischen Berichten glauben schenken darf, waren daran 14 (!) Spieler und 4 "Schlachtenbummler" beteiligt. Heute eigentlich unvorstellbar, es wären wahrscheinlich 14 Betreuer und 4 Köche ...

 

W.


DER GAK IST WIEDER DA!

 

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

 

"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen." (Carlo Schmidt, SPD, 1948)

 


#35 Hawaii

Hawaii

    Addict

  • Administrators
  • 7.698 Beiträge
  • LocationGrambach, Bachäckerweg

Geschrieben 13 November 2019 - 09:39

Für jeden ehrgeizigen Sportler steht das „Übertraining“ (nicht zu verwechseln mit der Superkompensation) als strikt zu vermeidendes Element im Trainingsplan.

Interessanterweise hat der GAK schon im Jahr 1903 auf diese sicherste Art der Formvernichtung reagiert.
So ist in einer Vereinsaussendung zu lesen:

Da die meisten Herren sich sowohl am Kurzstreckenlaufen, als auch am Kilometerlaufen beteiligen, so treten, um ein Übertraining hintanzuhalten, folgende Bestimmungen in Kraft:
Montag und Donnerstag: Kurzstrecken- und Staffettenlaufen.
Dienstag und Freitag Trabrennbahn* Langstreckenlaufen.
Außerdem bleiben Montag und Donnerstag besonders vorbehalten für Diskuswerfen, Steinstoßen und Springen
.“
 



#36 Grazer Athletiksport Klub

Grazer Athletiksport Klub

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.521 Beiträge

Geschrieben 14 November 2019 - 11:48

Was mir jetzt fast entgangen wäre: vor 100 Jahren (im Mai 1919) wurde der erste Lauf "Rund um den Grazer Schloßberg", v. a. auf Initiative des GAK-Leichtathleten, Funktionär (Obmann in der NS-Zeit, Ehrenpräsident) und späteren ASVÖ-Präsidenten Armin Arbeiter, durchgeführt. Er war als Werbelauf für 10er-Staffeln gedacht. Bis 1940 kam es bei den 18 Austragungen (1934 bis 1937 gab es keinen Wettbewerb) zu 17 Siegen einer GAK-Staffel. Mit Pausen wurde der Lauf dann bis 1969 ausgetragen. Die ersten Läufe veranstaltete der GAK noch selbst.

 

1929 gab es dann den 10. Sieg einer GAK-Staffeln - nur 1927 wurde der GAK vom Deutschen Sportverein Leoben geschlagen: http://anno.onb.ac.a...seite=7&zoom=33

 

W.


DER GAK IST WIEDER DA!

 

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

 

"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen." (Carlo Schmidt, SPD, 1948)

 


#37 Grazer Athletiksport Klub

Grazer Athletiksport Klub

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.521 Beiträge

Geschrieben 16 November 2019 - 10:49

Spiele gegen eine Theaterauswahl scheint beim GAK eine gewisse Tradition gehabt zu haben, neben 1914 und 1932 gab es auch 1928 eines (weiters: ein Spiel GAK-Hakoah kombiniert gegen Sturm): http://anno.onb.ac.a...seite=7&zoom=56

 

W.


DER GAK IST WIEDER DA!

 

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

 

"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen." (Carlo Schmidt, SPD, 1948)

 


#38 Hawaii

Hawaii

    Addict

  • Administrators
  • 7.698 Beiträge
  • LocationGrambach, Bachäckerweg

Geschrieben 16 November 2019 - 13:22

Ehemaliger Spitzenathlet des GAK verunglückt bei einer Turnübung tödlich

 

Turnlehrer Professor OStR Egon Karf (*1914), einer der besten GAK-Leichtathleten und Schwimmer in den 1930er-Jahren verunglückt tödlich.

 

Einer der ganz Großen in der Grazer und steirischen Sportszene in den Jahren um 1930/1935 war ohne Zweifel Egon Karf. Für den GAK startend, errang er nicht nur zahlreiche Siege und Rekorde in der Leichtathletik. So lief er am 30.6.1935 als erster Steirer die 100 Meter unter 11 Sekunden (10,9 Sek.) und sprang am 13.9.1936 wiederum als erster Steirer über 7 Meter weit (7,01 m.).

Aber auch als Schwimmer und Wasserspringer errang er zahlreiche Erfolge.

Nach dem 2. Weltkrieg war er noch einige Jahre aktiv. Danach arbeitet er als Trainer und entdeckte u.a. Horst Mandl, den späteren international erfolgreichen Zehnkämpfer.

Karf erwarb sich ebenso als Taucher und Schiffsbesitzer einen Ruf. In der Pestalozzischule leitete er Kurse für das Kleine bzw. Internationale Schifffahrtspatent. Als
Besitzer des 19-Tonnen-Zweimasters "Monique" (Heimathafen Zadar) unternahm er oftmals Segelturns ins Ionische Meer.

 

Unglaublich dramatisch stellt sich sein Tod dar. Als er seinen Studenten (Pädak Graz) den richtigen Abgang mittels Salto beim Ringturnen zeigte, verhedderte er sich und zog sich beim Aufprall einen Genickbruch zu, an dem er noch an Ort und Stelle verstarb. Seine letzte Wohnadresse war die Willhelm-Raabe-Gasse 2 in Graz.



#39 Hawaii

Hawaii

    Addict

  • Administrators
  • 7.698 Beiträge
  • LocationGrambach, Bachäckerweg

Geschrieben 17 November 2019 - 18:10

Ein wichtiger Ort für den GAK zum Gründungszeitpunkt

http://www.bildarchi...iBildID=1355535

 

PS.:

Das Bild ist urheberrechtlich geschützt !!

 


 



#40 Hawaii

Hawaii

    Addict

  • Administrators
  • 7.698 Beiträge
  • LocationGrambach, Bachäckerweg

Geschrieben 19 November 2019 - 08:38

Wer war eigentlich der ranghöchste Politiker, der jemals GAK-Mitglied gewesen ist?

Dr. Alfons GORBACH (*2.9.1898, +31.7.1972) lautet die schlichte Antwort.
Österreichischer Bundeskanzler von 1961 bis 1964 und GAK-Mitglied in den 1920/1930er-Jahren.

Darüber hinaus war er auch im Vorstand des Steirischen Fußballverbandes tätig.


 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0