Zum Inhalt wechseln



Foto

Engagement Grazer Fußball: Ein Hochrisikospiel für Präsidenten

Präsident Risiko Insolvenz Finanzen

  • Please log in to reply
7 Antworten in diesem Thema

#1 aufewigrot

aufewigrot

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.444 Beiträge
  • LocationНью-Йорк, Москва, Пекин

Geschrieben 31 August 2012 - 11:03

Nicht nur in Graz aber besonders am Beispiel Fußball-Graz der letzten Jahre wird sichtbar, wie zu idealistisches persönliches Engagement auffällig oft mit Pleiten einhergeht. Eine brutale Gratwanderung.

Nach dem roten Beispiel eines Gastronomen nun das nächste schwarze Pendant.
http://steiermark.or...tories/2548018/

Kritisieren darf man und sollte man auch.
Wenn ich hier im Forum aber so manch unverständliche Kritik am aktuellen Präsidium lese, frage ich mich schon, ob der/diejenigen Poster auch noch ein bisschen vor Augen haben, was für ein Risiko ein seriöser - seriöser!! - Präsident eines Fußballklubs, insbesondere in Graz geht. So er nicht grade 100 Mio. hat. Wir sprechen von Idealisten, die eine kritische Menge ihrer privat/geschäftlichen Potenziale bereit sind, einzusetzen.

Als ehemaliger Kalsdorfer weiß ich persönlich, dass der oben verlinkte, nun betroffene Betrieb vor 10 Jahren noch "gstanden-gsund" war. Wie schnell und intensiv ein präsidiales Engagement für Fußball in Graz sogar seriöse Geschäftsmänner runter ziehen kann, ist hiermit traurige Gewissheit.

Gerade deswegen nochmals:
Dafür, dass Benny Bittmann nach den Angriffen in HB sogar gegen ihn persönlich unter den permanenten Vergangenheits-Nachwirkungen im direkten Umfeld noch da ist und weiter bodenständig für den GAK kämpft, kann man als Fan gar nicht zu oft nur DANKE SAGEN!

Der GAK-Fan hat seit ihm schon ein Glück, einen wie ihn zu haben, der mit Maß und Ziel agiert, statt einen Geltungssüchtigen oder gar die schlimmste Annahme: Einen Bankster.

Schmach: Unaussprechliche Lemminge folgen einem Bankster.
Ehre: Der GAK 1902 füllte ganze 5 Jahre die Unterhauskassen.

Bankster bleibt nun mal Bankster. Ehre ist nun mal Ehre.


#2 spocki

spocki

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 100 Beiträge

Geschrieben 31 August 2012 - 11:45

http://steiermark.or...tories/2548018/

Das dürfte gemeint sein. Zusammenhang mit seiner Präsidentschaft seh ich aber keinen, ausser dass er sich nicht wundern darf, dass ihm keiner seine LKW's mit dem Logo des Stadionmitbenützers abkauft. ;)

#3 aufewigrot

aufewigrot

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.444 Beiträge
  • LocationНью-Йорк, Москва, Пекин

Geschrieben 31 August 2012 - 12:03

Upps. Danke für den Hinweis, Spocki. Habs editiert...
Der andere Link war im wahrsten Sinne "veraltet" gggg

@Stadionmitbenutzer: Wär auch ne Erklärung. Für billigen Laderaum schaut man in der Branche allerdings auch gerne weg. ;-)

Schmach: Unaussprechliche Lemminge folgen einem Bankster.
Ehre: Der GAK 1902 füllte ganze 5 Jahre die Unterhauskassen.

Bankster bleibt nun mal Bankster. Ehre ist nun mal Ehre.


#4 Frostnacht

Frostnacht

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 100 Beiträge

Geschrieben 31 August 2012 - 12:20

.......

Der GAK-Fan hat seit ihm schon ein Glück, einen wie ihn zu haben, der mit Maß und Ziel agiert, statt einen Geltungssüchtigen oder gar die schlimmste Annahme: Einen Bankster.


Ha, genau das trifft es.
Und genau so einen hat die Grazer Nachgeburt eines Fußballvereins gerade an der Spitze. Und wenn man sich ansieht, welche hochtrabenden Pläne dort gewälzt werden, kann man davon ausgehen, dass der Weg nur nach unten führen wird.
Vor ein paar Tagen gabs doch einen Link hier im Forum zu einer Page der Schwarzen bezüglich derer Umbaupläne, und wenn man sich die Kommentare der "Irren" dort durchgelesen hat, kann man erkennen, die glauben das auch noch und träumen von warmen Eislutschern, während sie im Gegenzug uns wieder Schulden andichten, die wir hoffentlich nicht haben, aber die uns durch die "Schmutzkübelkampagne" eines Grazer Printmediums angedichtet werden, siehe Geschichte mit dem Trainingszentrum.

Ich weiß, wir haben selber ein paar grauenvolle "G'schichterl'n" hinter uns, samt "hochseriös" wirkenden Personen, die uns auch für dumm verkauft haben.
Aber das darf bei uns einfach nicht mehr passieren, und auch ich denke, dass Benni Bittmann keiner dieser "Träumer" ist. Und auch im Forum hier glauben das viele, wie man vielfach auch lesen kann.
Oder täuschen wir uns da vielleicht wieder? Was sagt ihr dazu? Vor allem, wie soll man so einen falschen Weg erkennen, wie verhindern?

#5 aufewigrot

aufewigrot

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.444 Beiträge
  • LocationНью-Йорк, Москва, Пекин

Geschrieben 31 August 2012 - 12:29

signed. Ich meine sogar, dass neben der jahrelangen mühevollen Arbeit freiwilliger Fans schon auch ER der Grund ist, warum der GAK trotz HB so eine beachtliche DK-Quote hat. Sein Unternehmen und er als Person haben einfach einen tollen Ruf.
So gut, dass ein Erwähnen der Situation bei den Unaussprechlichen in einem Satz schon fast eine Gemeinheit wäre.
Ich geb zu: Den Hochseriösen habe ich vor 10 Jahren auch sehr geschätzt. Bei so viel Kohle hat man (mich eingeschlossen) über die undurchsichtige Schlacke aber zu gern hinweg gesehen. Bei BB ist das alles anders, weil nachvollziehbar. Der Mann ist einfach nur ehrlich.

Schmach: Unaussprechliche Lemminge folgen einem Bankster.
Ehre: Der GAK 1902 füllte ganze 5 Jahre die Unterhauskassen.

Bankster bleibt nun mal Bankster. Ehre ist nun mal Ehre.


#6 Grazer Athletiksport Klub

Grazer Athletiksport Klub

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.926 Beiträge

Geschrieben 31 August 2012 - 13:07

http://steiermark.or...tories/2548018/


Aus der KleZe: http://www.kleinezei...insolvent.story

W.

"Der GAK ist wieder da!"


#7 Hawaii

Hawaii

    Addict

  • Administrators
  • 7.658 Beiträge
  • LocationGrambach, Bachäckerweg

Geschrieben 02 September 2012 - 14:10

Dass der Fedl wegen Strum in Kalamitäten geraten ist, wage ich massivst zu bezweifeln. Eher waren da wirtschaftliche Fehlentscheidungen der Grund. Außerdem waren seine finanziellen Engpässe seit langer Zeit bekannt.

Und man sollte die Arbeit eines Vereinsfunktionärs nicht nur während seiner aktiven Zeit messen und abwägen, sondern auch einige Zeit nach Beendigung dieser Funktion. Da sieht dann manches oft ganz anders aus.

#8 rotweiss69

rotweiss69

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.243 Beiträge

Geschrieben 02 September 2012 - 15:56

man Stelle sich nur vor ein roter Gönner würde Konkurs gehen, die kleine würde über den gak herziehen ....bei strum werden sicher jetzt alle dem fedl helfen!





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0