Zum Inhalt wechseln



Foto

GAK Altfunktionäre


  • Please log in to reply
90 Antworten in diesem Thema

#41 GAK ole

GAK ole

    ole, ole, o-leee

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.189 Beiträge

Geschrieben 19 Oktober 2012 - 19:07

Ich beschreib den Pock mal mit dem Adi Pinter-Vokabular: Naturdepp! :devil2--
Hat die Hose randvoll und rennt damit auch noch in der Öffentlichkeit herum.

We keep the red flag flying high!


#42 GAK ole

GAK ole

    ole, ole, o-leee

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.189 Beiträge

Geschrieben 29 Oktober 2012 - 19:19

Edit

We keep the red flag flying high!


#43 pat

pat

    Frischling

  • Members
  • PIP
  • 50 Beiträge
  • LocationGraz, Austria

Geschrieben 06 November 2018 - 21:43

Ich bin sehr interessiert an der jüngeren (negativen) Vergangenheit unseres Klubs. Habe seit der RL Saison 2011/12 bis hin zur damaligen Schließung jedes Heimspiel besucht, und besuche heute alles Spiele wenn ich im Lande bin. War damals aber noch Jung (14 Jahre alt) und habe mich dort kaum mit der Klubführung und div. handelten Personen befasst. Habe jetzt versucht div. Infos über Bittmann, Pock, Roth, Fischl, Hoyos und Konsortien zu finden und mir eine Meinung zu bilden. Gestaltet sich leider etwas schwierig.

Könnte mir vielleicht jemand, der mal ein paar Minuten Zeit hat, etwas über alle diese ehemaligen Präsidenten und Vizes berichten, was sie getan (verbrochen) haben, was sie gut gemacht haben und wie ihr vielleicht aktuell zu ihnen steht. Würde mich diesbezüglich gerne besser "auskennen". Danke!


GAK_logo_rund_300x300.png


#44 Grazer Athletiksport Klub

Grazer Athletiksport Klub

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.278 Beiträge

Geschrieben 06 November 2018 - 22:12

https://de.m.wikiped...i/Harald_Fischl (Harald Fischl war schon von ca. 1990 bis nach Wiederaufstieg in die 1. Division 1995 Präsident, auch Präsident vom Fürstenfelder Basketballverein)
https://de.m.wikiped...ki/Rudolf_Roth_(Fußballspieler beim GAK in den 1970ern, dann auch Manager, lange im Vorstand und Sponsor, wurde dann Vereinspräsident)
https://www.piethoyos.com (war 2012 mit Fischl ein Teil der Vereinsführung ist jetzt mit Fischl auch beim "alten" GAK-Fußball, der ja rechtlich immer noch existiert, im Vorstand - schon lange GAK-Fan, erfolgreicher Pferdezüchter)
https://de.m.wikiped...nedikt_Bittmann (hat den Verein 2010 als Präsident übernommen)
https://www.efm.at/graz-raaba/ (Raimund Pock war Vizepräsident unter Bittmann, war eher eine Fehlbesetzung ...)

Dazu kommen noch:
Anton Kürschner, war nach Statutenänderung und Selbständigmachung der Zweigvereine 1975/77 bis Ende der 1980er Jahre Obmann (Manager) des GAK-Fußball, unter ihm wurde das Stadion in der Körösistraße saniert, das neue Klubhaus gebaut, insgesamt der Betrieb professionalisiert. War auch in den ganzen Turbulenzen nach 2007 als Obmann bzw. Sektionsleiter tätig. Seine Arbeit in den 1980ern habe ich sehr geschätzt, in der Krise fand ich die Performance eher problematisch (Deal mit dem TZ)
https://www.tt.com/f...te-festgenommen (war nach Fischl GAK-Präsident, mMn ein ganz zwielichtige Figur, Vorgänger von Rudolf Roth)
https://de.m.wikiped...ki/Harald_Sükar (Nachfolger von Rudolf Roth)
https://mobil.krone.at/73757 (Stefan Sticher Nachfolger von Harald Sükar - letzter Präsident vor dem Zwangsabstieg, wenn ich mich recht erinnere

Wolfgang Egi - dazu gibt es hier einiges zu lesen: http://forum.grazera...sundenregister/

Eine gute Zusammenfassungen der Ereignisse: https://www.google.d...gak-5623900/amp

Auch unter www.gak.net gibt es Infos zum Untergang, z. B. http://g-a-k.at/vere...hoiswho.htm und http://g-a-k.at/abstieg/abstieg.htm...

Was wirklich vorging werden wohl erst die Gerichte klären ...

 

Meine Einschätzung, Beschreibung im Telegrammstil: Rudi Roth (und hws. auch vorher Peter Svetits) haben sportlichen Erfolg in großen Maße mit roten Zahlen, Bilanztricks etc. erkauft (Meisterschaft 2004), sodass der Verein 2007 (und sicherlich auch schon vorher) auf einem großen Schuldenberg saß.  Es kam zum Zwangsausgleich (fast parallel mit dem Stadtrivalen, wo ein gewisser Herr Kartnig auch den Umgang mit Geld relativ locker sah - sein Verfahren ist längst abgeschlossen). Ein Sponsor (bzw. Sportvermarkter) sprang ab. Die Lizenzierung wurde zurückgezogen und der GAK mit Punkteabzug bestraft (man hätte aber den Klassenerhalt sportlich trotzdem noch geschafft). Dazu kam aber noch eine UEFA-Strafe wegen einer nicht-bezahlten Ablösesumme o. ä., d. h. weiterer, massiver Punkteabzug und damit Abstieg in die 2. Division. Man wollte dann die Lizenz für die 2. Liga und hat das Budget im Lizenzierungsverfahren dafür entsprechend angepasst, was aber der ÖFB/Bundesliga abgelehnt bzw. wohl nicht statutenkonform war, da war Wolfgang Egi federführend involviert, deshalb musste man in die Regionlliga absteigen und wollte eigentlich sofort wieder rauf, was aber nicht geglückt ist. Die Strukturen wurden nicht verkleinert, so folgten Zwangsausgleich 2 und 3. Diese wurden mit dem Verkauf des TZ an eine Investorengruppe finanziert (war, glaube ich, irgendwie Kürschners Idee o. ä.), man musste ordentlich Miete zahlen etc. Letztlich scheiterte 2012 aus den bekannten Gründen die reele Chance auf die sportliche Wiederkehr in der 2 Liga und das ganze Konstrukt brach zusammen, 4. Zwangsausgleich, Einstellung und Schließung des Profibetriebs, der Nachwuchs konnte über eine Sonderregelung des StFV weiterspielen (und wurde zu den GAK-Juniors) und im Oktober 2012 erfolgte Neugründung als GAC, später dann Aufnahme in den Stammverein (wieder mit der statutenmäßig vorgesehen Verknüpfung zwischen Stammverein und den Zweigvereinen, die bei Roth entfallen war, nämlich, dass alle Mitglieder der Zweigvereine auch Mitglieder des Stammvereins sind etc.). Die Stadt hat dann ja das TZ übernommen.

 

Den Rest kennst du ja ...

 

W.


DER GAK IST WIEDER DA!

 

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)


#45 pat

pat

    Frischling

  • Members
  • PIP
  • 50 Beiträge
  • LocationGraz, Austria

Geschrieben 06 November 2018 - 22:31

https://de.m.wikiped...i/Harald_Fischl
https://de.m.wikiped...ki/Rudolf_Roth_(Fußballspieler)
https://www.piethoyos.com
https://de.m.wikiped...nedikt_Bittmann
https://www.efm.at/graz-raaba/

Dazu kommen noch:
Anton Kürschner
https://www.tt.com/f...te-festgenommen
https://de.m.wikiped...ki/Harald_Sükar
https://mobil.krone.at/73757

Eine gute Zusammenfassungen der Ereignisse: https://www.google.d...gak-5623900/amp

Auch unter www.gak.net gibt es Infos zum Untergang ...

Was wirklich vorging werden wohl erst die Gerichte klären ...

W.


Vielen Dank erstmal für deinen Aufwand!
Wer die handelnden Personen waren, was sie beruflich machen etc wusste ich bereits. Auch wer wann Präsident war und die „Chronologie des Niedergangs“ waren mir bekannt.
Wollte nur die persönliche Sicht einiger Fans und deren Meinung, insbesondere was unter Bittmann/Pock falsch gelaufen ist und was Hoyos/Fischl damit zu tun hatten, interessiert..

GAK_logo_rund_300x300.png


#46 Grazer Athletiksport Klub

Grazer Athletiksport Klub

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.278 Beiträge

Geschrieben 06 November 2018 - 22:45

Habe noch ein bisserl ergänzt ...

Fischl und Hoyos hatten die Idee des GAK², d. h. die Fusionierung mit Gratkorn und damit den Einstieg in eine höhere Liga. Die Idee der Neugründung war aber der Einstieg von ganz unten (was ja auch absolut richtig war). Alles andere hätte irgendwie einen unangenehmen Geruch hinterlassen. Obwohl es immer wieder solche Gespräche geben haben soll, wohl auch in der Gründungsphase.

Bittmann kann man hws. nicht viel vorwerfen, der hat ein totes Pferd bekommen, ich glaube, es hat ihn ziemlich getroffen, was passiert ist, er war ja lange im Vorstand etc. Hatte auf jeden Fall die falschen Mitarbeiter/Berater (Pock ...). Und man hätte einfach den Betrieb entsprechend runterfahren müssen. Ob dann letztlich die Spiele in Liebenau und/oder die Miete fürs TZ der endgültige Untergang war, kann ich nicht beurteilen. Da ist einfach viel zusammengekommen und gab hws. viele Väter ...

W.


DER GAK IST WIEDER DA!

 

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)


#47 gaktom

gaktom

    Expert

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.409 Beiträge

Geschrieben 06 November 2018 - 23:00

RP war ein Sonnenkönig da hätte König Ludwig blass ausgesehen. Er hat gelogen was das Zeug hält. So nebenbei hat er die Präsidenten Kürschner und Bittmann eingespannt wie Pferde. Mein erstes Treffen war im Tz mit ihm wo Kürschner noch Chef war. Da ging es um die Rettung des GAK. Müsste Pleite Nummer 3 gewesen sein. Da hat immer er gesprochen, bis ich fragte wer er eigentlich sei? Er drauf er sei der Vize. Natürlich konnte ich nicht meinen Mund halten und habe gesagt er ist gar nichts, da er nicht gewählt wurde. Darauf hatten wir bis er weg war Star Wars. Leider gingen ihn viele Fans auf denn Leim weil er sich wie soll ich sagen Volksnah gab. War keine Lustige Zeit. Da waren viele auch aus der Kurve die angefressen waren weil man so gemein zu ihn war. Zum Ende hin hat jeder gemerkt was für ein falsches Spiel er gespielt hat. Was ich ihn niemals verzeihen werde war dieser Abgang von Roland Kollmann. Das war eine Frechheit. Auch das Sterben des GAK. Da hatten aber mehr Herren was verbrochen. Also nicht er allein. Bis Heute Frage ich mich wo die Ablöse für Murg verschwunden ist. Gott sei Dank ist das alles Vergangenheit.

#48 pat

pat

    Frischling

  • Members
  • PIP
  • 50 Beiträge
  • LocationGraz, Austria

Geschrieben 06 November 2018 - 23:05

Danke euch jedenfalls dass ihr hier so eingestiegen seid. Habe definitiv einen besseren Überblick. Habe hier such nachgefragt weil ich damals (14 Jahre) den RP als sehr „Fannah“ und freundlich sah und begeistert war von ihm. Erst durchs stöbern jetzt habe ich unzählige negative Kommentare zu ihm gefunden und deshalb wollte ich hier nochmals einhacken.

Wie genau war das mit dem RK28? Man hat ihn quasi vom Hof gejagt und keinen neuen Vertrag angeboten, oder?

GAK_logo_rund_300x300.png


#49 Grazer Athletiksport Klub

Grazer Athletiksport Klub

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.278 Beiträge

Geschrieben 06 November 2018 - 23:17

Dem RP steht der PS um nix nach, nur wirkt nur nicht ganz so sympathisch. Allerdings ein etwas anderer Kaliber...

W.


DER GAK IST WIEDER DA!

 

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)


#50 georgrot

georgrot

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 933 Beiträge

Geschrieben 06 November 2018 - 23:23

Mein Eindruck der letzten 30 Jahre von außen - ohne einen direkten Einblick gehabt zu haben: 

- Fischl: war medienwirksam und erfolgreich; wirtschaftlich kann ich es nur schwer beurteilen - eventuell hat die finanzielle Misere untrer ihm begonnen; der GAK hatte damals in der 2. Division einen ansehnlichen Kader (Ramusch und Sabitzer wurden vom LASK für den Aufstieg gekauft)

- Svettis: Wahnsinn, was der dem Fußball schon alles angetan hat; ohne es zu wissen, denke ich, dass der dem GAK einiges an Schulden verschafft hat;

- Roth: kommt aus einer DER Familienclans der Steiermark, reich, ein Ehrenmann; ich denke, dass ihm irgendwer in Bezug auf den GAK das Hirn ausgeschalten hat; ich glaube ihm sogar, dass er einiges an Geld in den GAK gepumpt hat; schwierig war aber, dass er unter seiner Führung vielleicht 3 Mille pro Jahr reingepumpt hat, aber das trotzdem 10 zu wenig waren... der Kader war der Hammer (zB hatten wir mit Amerhauser und Dolinger 2 Nationalspieler auf einer Position); wie bei FC Tirol damals kalkulierte man offensichtlich mit der CL oder mit einem reichen Onkel aus Amerika; Rudi Roth hat meiner Ansicht nach die Hauptschuld am Untergang; die Schulden vom Svetits wurden nicht aufgefangen, sondern vergrößert - und zwar so vergrößert, dass man das 2012 noch spürte...

- Sükar, Sticher - ich glaube, die konnten nichts dafür; der Sticher tat mir sogar sehr leid; der war beruflich sehr erfolgreich und glühender GAK Fan; konnte den GAK aber nicht retten; Milliardenschwer war er halt auch nicht...

- Kürschner war leider eine Zumutung - sorry; war irgendwie realitätsfremd

- Bittmann - war ok, konnte den Verein aber auch nicht retten;

 

in Wahrheit hatte nur der Rudi Roth echt Kohle - so viel wollte er aber auch nicht reinpumpen; der Rest hatte weder große Kontakte noch Kohle noch stemmte man die Schulden durch ein Konzept

 

Der Untergang in der Regionalliga war im Grunde vorprogrammiert. Man nahm am Beginn nach dem 1. Ausgleich 4 Mio. Euro Schulden mit (20 % von ca 20 Mio. Euro Schulden), dann 2 Mio. und dann immer noch 1 Mio. EUR. Der ganze Aufwand mit Büro, Mitarbeiter, Stadion, Trainingszentrum, Nachwuchs usw wurde aufrecht erhalten; Einnahmen waren nicht großartig vorhanden; der Kader war teilweise der Hammer und die Mannschaft schaffte den Aufstieg in die 2. Liga einfach nicht - dort wären wir aber auch pleite gegangen; 



#51 Grazer Athletiksport Klub

Grazer Athletiksport Klub

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.278 Beiträge

Geschrieben 06 November 2018 - 23:37

Absolut richtig, die Totengräber waren mMn nach Svetits und Roth, man wollte ganz groß mitspielen und hat einfach überzogen. Und bei Rudi Roth ist einfach das rote Herz durchgegangen, trotzdem sind die angeblichen Bilanztricks etc. durch nix zu entschuldigen; klar hat er später noch zig Millionen in den Verein bzw. in die Sanierungsgruppe gepumpt, geholfen hat es nicht. Aber auch die statutenmäßige Abkoppelung vom Stammverein ist so eine Sache, die ich ihm nachtrage.

 

Alles, was nach 2007 war im nachhinein gesehen, wohl nur Lebensverlängerung, vielleicht, wenn man direkt den Wiederaufstieg geschafft hätte, aber der Schnitt hat wirklich gefehlt, weil man laufend mit den - zwar - reduzierten, aber immer noch vorhandenen Alt-Schulden und dem aufgeblähten Apparat herumgelaufen ist.

 

Letztlich konnte sich aber niemand vorstellen, dass der "große" GAK einmal in Konkurs geht, auch wenn es 1976 mit der ATS-Bank-Pleite auch fast so weit war. Der Melcher - und da sind wir wieder beim RP (der allerdings nur ein I-Tüpferl in der GAK-Geschichte bleiben wird, im Gegensatz zu PS und RR) - war auch so ein Sonnenkönig, ein Blender vor dem Herrn. Da hat uns der HR Reinthaler vor dem Ende bewahrt, auch wenn er und der gesamte Vorstand seinerzeit auf diesen Blender reingefallen ist. Ich glaube, der hat von 2007 bis 2012 in seinem Grab durchrotiert. Deshalb kriege ich auch beim Wort "Mäzen" immer Wallungen ...

 

All dies soll uns auch fürs Heute zu denken geben!

 

W.


DER GAK IST WIEDER DA!

 

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)


#52 pat

pat

    Frischling

  • Members
  • PIP
  • 50 Beiträge
  • LocationGraz, Austria

Geschrieben 06 November 2018 - 23:54

Zwischenberger hat sich damals ja dann für GAK^2 entschieden und das war es dann, oder? Von dem weiß man seither auch nichts?

GAK_logo_rund_300x300.png


#53 aufewigrot

aufewigrot

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.753 Beiträge
  • LocationНью-Йорк, Москва, Пекин

Geschrieben 06 November 2018 - 23:55

RP war genau das, was der Goldesel bei den Unaussprechlichen war. Ein ausgesprochener, selbsternannter Selbstdarsteller in Kombination mit einer Doppelnull (vor dem Komma). Sich auf die Bank zu setzen, weils sportlich nicht lief - da war´s bei mir dann vorbei mit jeder Zurückhaltung. Ehrlich? Da wär auch mir das Bier fast ausgekommen.

Ich halte es für ausgeschlossen, dass solche Typen bei uns in den nächsten Jahren nochmals auch nur einen Fuß auf den Boden kriegen. Und sollte es durch kollektiven Hirntod im Vorstand (was für sich auch nur bei kollektiven 4 Promille möglich erscheint) doch Einem gelingen, ist es die Aufgabe der Fans, solch einen direkt vom roten Hof zu jagen und zu warten, bis der Vorstand wieder nüchtern ist.

PS: Zwischi ist ein Lieber, ein Blutroter, aber vielleicht ein bissl naiv gewesen. Hat sich da im guten Glauben einfach auf die falsche Seite ziehen lassen.


Ein Schwarzer neben mir: Maa heit hobm ma oba echt nur Pech...
Ich: Toooor!
2. März 2003, Einschlag zum 0:4 , Endstand:
Müllmänner 0 Reds 5

 


#54 gaktom

gaktom

    Expert

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.409 Beiträge

Geschrieben 07 November 2018 - 06:18

Ich konnte verstehen das ein paar bei der Neugründung sich von Fischl und seinen Grazer und Gratkorner Klub angesprochen gefühlt haben. Vorallem die Älteren Fans. Doch der Stil denn er dabei hatte alle zu beschimpfen als Puristen und Verbrecher die nicht seiner Meinung waren war eine Frechheit. Die Spaltungen der Fans hatte er zu verantworten. Auch hat man gesehen das am Beispiel Basketball Fürstenfeld er nur verbrannte Erde hinterlassen würde finanziell.Weil aufewigrot geschrieben hat mit RP und der Bank. Bis jetzt fällt mir kein Vize ein der bei einen Verein auf der Bank sitzt oder gar in der Kabine zur Hz. Ach der war schon ein besonders lustiger Kasperl😂 Auch muß man schon sagen das Roth der Nr 1 Totengräber war. Nur hatte man immer einen Ausgleich der zum Teil von ihn bezahlt wurde. Die Führung hat einfach so weiter gemacht mit neuen Schulden. Werde nie vergessen beim ersten Treffen von RP als Opi gesagt hat wir sind der Hausherr im Tz. Und ich darauf gesagt habe das uns nichtmal die Klorollen dort gehören 😁 Eine Arroganz Truppe war das unglaublich. Keine Miete zahlen und Schulden haben,aber uns gehört ja alles.

#55 MarkuZ

MarkuZ

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 135 Beiträge

Geschrieben 07 November 2018 - 08:23

Zwischenberger hat sich damals ja dann für GAK^2 entschieden und das war es dann, oder? Von dem weiß man seither auch nichts?

 

War in den letzten 2-3 Jahren mehrmals bei den GAK-Spielen ob er wieder den Stadionsprecher gemacht hat oder nur so da war kann ich dir nicht sagen.



#56 Grazer Athletiksport Klub

Grazer Athletiksport Klub

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.278 Beiträge

Geschrieben 07 November 2018 - 08:32

Ich glaube, Zwischi hat hie und da einmal als Platzsprecher ausgeholfen. Denke, dass Verhältnis hat sich zum ihm wieder normalisiert.

 

Was ist eigentlich mit Walter Kolzenik, war ja auch sportlicher Leiter in den turbulenten Jahren und hat auch Symphatien zu der Quadratidee gehabt?

 

Es ist ja schon angeklungen, bei Harald Fischl ist das Resümee zwiespältig, weil er einerseits den Klub in einer sportlichen (und finanziellen?) Krise Anfang der 1990er übernommen und da einige richtige Entscheidungen getroffen hat (Engagement Thomale) und damit den Wiederaufstieg geschafft hat. Ob und wieviele Schulden da übriggebleiben sind, steht natürlich auf einem anderen Blatt. 2012 (und davor) wollte er sich, glaube ich, einfach profilieren und wollte sich nicht eingestehen, dass man einen kompletten Schlusstrich ziehen muss. Ihm hätte ich einen wirklichen Neuanfang auch tatsächlich noch zugetraut, aber so kann man sich täuschen. Er gehört auch zur Riege der Ehrenpräsidenten, wie RR und nicht auch PS (irgendwie komisch ...).

 

Insgesamt wäre halt nach dem Zwangsabstieg mehr Realismus notwendig gewesen - hätte, hätte, Fahrradkette. Man kam halt vom hohen Roß!

 

W.


DER GAK IST WIEDER DA!

 

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)


#57 georgrot

georgrot

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 933 Beiträge

Geschrieben 07 November 2018 - 09:02

Nach dem Zwangsabstieg wäre es nicht mal gut gegangen, wenn keine Schulden da gewesen wären und wenn man gleich wieder aufgestiegen wäre. Was konnte man in der 2. Liga schon groß verdienen? Nicht viel. Wir hatten einen teuren Kader, keinen Trainingsplatz, kein Stadion - dh man musste für alles zahlen, hatte einen großen administrativen Apparat, ... was man nicht hatte, waren große Mäzene oder Sponsoren. Stiegl stand damals angeblich bereit - die hätten wahrscheinlich gerade die Tormänner und die Innenverteidigung bezahlt. Die Einmahmen von den Tickets gingen für die Mieten und die Mitarbeiter drauf. Die restlichen Verteidiger, das Mittelfeld und die Stürmer spielen halt auch nicht gratis.

Auch wenn ich damals nicht dabei war - aber das 1. Freundschaftsspiel nach der Neugründung brachte Gänsehaut. Das Spiel gegen Judendorf zuhause war der Hammer. Es waren so viele schöne Momente dabei in den letzten 5,5 Jahren. Es war nicht immer alles eitelwonne, aber das vergisst man zum Glück.
Und vom Herbst 2018 brauchen wir sowieso nicht reden. Wir sind im Grunde heute der Zeit von 2007-2012 voraus. Wir haben realistische Chancen aufzusteigen und das auch wirtschaftlich zu schaffen. Und mit der Neugründung und den ganzen Aufstiegen im Rücken wäre ein Aufstieg in die 2. Liga - den wir uns zw 2007-2012 so gewünscht haben, aber nicht erzwingen konnten - viel schöner.
Von dem her - es sollte nicht anders sein und es ist im Nachhinein gut so, dass es so gekommen ist (damit meine ich den Schlussstrich 2012, nicht den Konkursantrag 2007).

PS: passt zwar nicht in den Thread von RP, aber zum hier diskutierten.



#58 Spitze Feder

Spitze Feder

    Expert

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.388 Beiträge

Geschrieben 07 November 2018 - 09:28

Echt interessant, wenn man all die Kommentare zur Vergangenheit liest - vor allem kommen dabei einige Erinnerungen hoch. 

Mein Senf bzw. meine persönliche Meinung dazu beginnend mit den 90er-Jahren:

 

- Fischl war Fan und wollte sich zudem mit dem GAK profilieren und auch politisch mit Hilfe des Sports Kapital schlagen. Svetits war der Fachmann, den er sich geholt hat. Svetits hatte den sog. "Riecher" und holte fast ausnahmslos Spieler, die uns weitergebracht haben. Zugleich hat Svetits aber auch auf sich selbst geschaut - oder weiß heute wer, wo die "Pamic-Millionen" verschwunden sind? Er war es auch, der Fischl als Präsident abgelöst hat. Dann staubte er als Sportdirektor bei der Austria kolportierte 500.000 ÖS monatlich ab, um dann wieder - aus welchen Gründen auch immer - von Roth zum GAK geholt zu werden.   

 

Fazit: 

Bei Fischl weiß wahrscheinlich nur Svetits, ob er wirklich - wie selbst immer wieder verlautet - Geld hinterlassen hat. Die Idee mit der Gratkorn-Fusion war Wahnsinn, dem GAK alt steht er nur noch vor, weil er im Falle einer Verurteilung seines Intimfeindes Rudi Roth auf etwas hofft. Wie ein Vorposter bereits geschrieben hat, hat Fischl auch den Fürstenfelder Basketballverein "verbrannt". Kurzfristige sportliche Erfolge, keine Nachhaltigkeit - es geht ihm vorwiegend um Populismus. Und über den Menschen Harald Fischl schweige ich mich aus … Nur so viel: Ich habe mich von ihm zu lange blenden lassen - wie viele andere auch.

Svetits war einer der ersten, der vom Fußball gut gelebt hat. Das WIE war sein großes Geheimnis und es wäre wirklich interessant, zu welchem Schluss die Staatsanwaltschaft gekommen ist. Menschlich siehe Fischl …

 

RR: Alle glaubten an den großen Messias. Rudi mit dem roten Herz erfüllte Fan-Träume, intern schüttelte man den Kopf, weil alles nicht leistbar war. Und da war auch noch der "Schoko" Schachner mit seinen Spielerwünschen - vorgetragen von der Conny, der der Rudi keinen Wunsch abschlagen konnte. Die Rechnung mit der Champions League ging nicht auf, der Vermarktungsagentur wurden falsche Zahlen vorgelegt und auch bei den Konkursen spielte der RR eine unglückliche Rolle. Während bei Sturm andere Leute wie ein Fedl oder Rinner die Sanierung übernahmen, wollten beim GAK einige Leute die Sache unbedingt selbst übernehmen - aus welchen Gründen auch immer. Dazu kam, dass ein Fischl unbedingt einen Roth "anpinkeln" wollte und die Fans gepalten wurden. Denke mit Schrecken an Treffen auf der Laßnitzhöhe zurück …

Sükar, Sticher: Beide können sich nur vorwerfen, bei der Übernahme des Vereins naiv gewesen zu sein - oder wussten sie damals auch als Vizepräsidenten und Vorstandsmitglieder wirklich nicht, wie es tatsächlich um den Verein stand? Bei Harald Sükar glaube ich das, weil wir ein sehr gutes Verhältnis hatten und haben. Er wollte mit gewissen Dingen an die Öffentlichkeit, dagegen hatte aber ein anderer was …
 

Martin Zwischenberger: Ein Roter durch und durch, der "dank" RR selbst Geld in den Verein gesteckt hat und eingefahren ist. 

 

Ein Satz war in all den GAK-Jahren ein bezeichnender. Als Rene Aufhauser nach Salzburg verkauft wurde, erhielt ich einen Anruf aus dem GAK-Büro mit folgenden Worten: "Wir sind vielleicht gerettet, Aufhauser ist in Salzburg. Unser Budget wurde gerade um Euro 600.000,- jährlich erleichtert!
Damals rechnete ich die Anzahl der Kaderspieler hoch - und ich kam nie und nimmer auf das offiziell angegebene Saisonbudget. Da fehlten Millionen zwischen diesem offiziellen Budget und dem, was die Spieler wirklich verdient haben. 
 



#59 Grazer Athletiksport Klub

Grazer Athletiksport Klub

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.278 Beiträge

Geschrieben 07 November 2018 - 09:53

Ja, man kann tatsächlich ein Buch über diese Zeit schreiben - warum eigentlich nicht ...?

 

Letztlich wird da wohl bei einem (oder mehreren) Gerichtsverfahren ein Teil der Wahrheit rauskommen.

 

Nur gut, dass der HARA in der Zeit da teilweise mit dabei war, um zu sehen, wie man es nicht machen sollte ...

 

W.


DER GAK IST WIEDER DA!

 

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)


#60 georgrot

georgrot

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 933 Beiträge

Geschrieben 07 November 2018 - 10:16

Ja, man kann tatsächlich ein Buch über diese Zeit schreiben - warum eigentlich nicht ...?

 

Letztlich wird da wohl bei einem (oder mehreren) Gerichtsverfahren ein Teil der Wahrheit rauskommen.

 

Nur gut, dass der HARA in der Zeit da teilweise mit dabei war, um zu sehen, wie man es nicht machen sollte ...

 

W.

Für ein Buch fehlen bestimmt die Nachweise für Fakten. Da müssten wahrscheinlich viele Mutmaßungen angestellt werden. Mit denen könnte man wahrlich ein dickes Buch füllen. Was den oder die Prozesse betrifft - wenn Herr Roth mal vor dem Richter stehen sollte, wird er das machen, was seine Staranwälte ihm raten (anders als Kartnig), nämlich schweigen. Gespannt wäre ich allemal!






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0