Zum Inhalt wechseln



Foto

Reaktion von Schachner!


  • Please log in to reply
89 Antworten in diesem Thema

#81 florianforever

florianforever

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 615 Beiträge

Geschrieben 10 Januar 2006 - 18:16

Das glaube ich auch...
Tradition Rot-Weiß 19 0 2

#82 Stipe

Stipe

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.686 Beiträge
  • LocationGraz

Geschrieben 10 Januar 2006 - 17:28

Die offizielle Version hast du richtig dargestellt. Allein, mir fehlt der Glaube daran, daß es sich wirklich so abgespielt hat bzw. abspielen wird.

Keiner kann uns stoppen GAK!


#83 Eckart

Eckart

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 230 Beiträge

Geschrieben 10 Januar 2006 - 17:19

Wenn ich das richtig verstanden habe, wurde Schachner beurlaubt und nicht entlassen.
Das heißt: er wird weiter bezahlt bzw. wie bisher behandelt
Eckart

#84 Stipe

Stipe

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.686 Beiträge
  • LocationGraz

Geschrieben 10 Januar 2006 - 13:48

@redbear:

Wenn ein Angestellter seinen Chef mit Forderungen "erpresst", dieser daraufhin den Vertrag löst (Stichworte: Gamauf und Hösele abschiessen wollen, weitere Zusammenarbeit unzumutbar) und der Angestellte noch Geld haben will, wird ihm der Weg zum Arbeits- und Sozialgericht wohl kaum erspart bleiben.

Keiner kann uns stoppen GAK!


#85 redbear

redbear

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 410 Beiträge

Geschrieben 10 Januar 2006 - 13:37

Was soll das Gerede von Vertragsauflösung, von Arbeitsgericht und davon, dass sich Schoko zu weit aus dem Fenster gelehnt hat. Schoko hat - im Unterschied zu anderen - seinen Job als Trainer gemacht und seinen Chef vor Weinachten auf Erfolgsbedingungen aufmerksam gemacht. Das ist einfach seine Pflicht. Schoko ist jetzt von Sükar auf Urlaub geschickt worden. Der Vertrag läuft selbstverständlich bis zum vereinbarten Ende bzw. bis zum Beginn einer neuen Trainerposition Schokos weiter. Das Arbeitsgericht bleibt in diesem Fall arbeitslos, solange niemand den Vertrtag bricht, was zumindest Schoko nicht getan hat - er ist rechtzeitig zum Trainingsbeginn erschienen. Rote Grüße redbear

#86 Finanzminister

Finanzminister

    Expert

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.704 Beiträge

Geschrieben 10 Januar 2006 - 13:01

Ein Arbeitsgericht erfreut in solchen Dingen nichts mehr, als so eine öffentliche Erklärung zur Arbeitsbereitschaft :-)
The hottest places in Hell are reserved for those who in time of moral crisis preserve their neutrality... (Dante abgewandelt von John F. Kennedy)

"Da es heute wichtiger ist, gesehen zu werden, als talentiert zu sein, ist es kaum verwunderlich, dass die weniger Begabten bereit sind, sich ihren Weg in Rampenlicht zu furzen" © "The Nation"

Zum GAK-Neu? Zur Tür hinaus, linke Reihe anstellen: jeder NUR ein Kreuz!!
Der Traum wird nicht enden
Die Sehnsucht niemals sterben

#87 +/-

+/-

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 415 Beiträge

Geschrieben 10 Januar 2006 - 12:49

Völlig richtig Stipe. So und nicht anders muß es sich verhalten. Zu augenscheinlich die Bejaung das Dienstverhältnisses. Hier kann es sich nur um rechtliche Absicherung handeln.

#88 Stipe

Stipe

    Hero

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.686 Beiträge
  • LocationGraz

Geschrieben 10 Januar 2006 - 12:45

Ich hab das schon woanders gepostet, aber wenn ich mir diese Stellungnahme von Schachner durchlese, fällt mir nur ein, daß diese von einem ganz guten Arbeitsrechtler geschrieben wurde... der will jetzt nicht um sein Gehalt umfallen, weil er sich offenbar zu weit aus dem Fenster gelehnt hat. Oder glaubt irgendwer hier ernsthaft, daß Schachner morgen wie gehabt weiterarbeiten würde, wenn der GAK ihn dazu auffordert? Diese "Arbeitswilligkeit" ist aber ein wichtiger Aspekt in der rechtlichen Beurteilung dieser Vertragsauflösung...

Keiner kann uns stoppen GAK!


#89 redgirly

redgirly

    Frischling

  • Members
  • PIP
  • 28 Beiträge

Geschrieben 10 Januar 2006 - 12:16

Also wenn das stimmt, dann versteh ich unseren Herrn Präsidenten auch nicht wirklich. :?:
alle für einen und einer für alle

#90 clock

clock

    Frischling

  • Members
  • PIP
  • 28 Beiträge

Geschrieben 10 Januar 2006 - 12:14

"Bin auch jetzt noch bereit, meine Arbeit jederzeit fortzusetzen."

Graz - Der am Montag vom Fußball-T-Mobile-Bundesligisten GAK beurlaubte Walter Schachner nahm am Montagabend doch noch zur Trennung von den "Rotjacken" Stellung und zeigte sich dabei vom Vorgehen von Präsident Harald Sükar überrascht.

"Ich habe keine Äußerung oder Handlung gesetzt, die eine Beurlaubung rechtfertigen könnte. Ich habe mich immer absolut vertragstreu verhalten und mit ganzer Kraft für den GAK eingesetzt", so Schachner gegenüber der APA.

"Bin bereit meine Arbeit fortzusetzen"

Der Ex-Meistermacher kann sich trotz der bereits erfolgten Bestellung seines Nachfolgers Lars Söndergaard auch eine Fortsetzung seiner Arbeit beim GAK vorstellen.

"Ich bin selbstverständlich auch jetzt noch bereit, meine Arbeit jederzeit fortzusetzen."

Keine Forderungen, sondern Anregungen

Sükar hatte die Beurlaubung damit begründet, dass Schachner personelle Bedingungen in Bezug auf die Neustrukturierung des Klubs gestellt habe.

"Dies waren lediglich Anregungen, um weiterhin eine erfolgreiche Arbeit gewährleisten zu können. Es ist nicht richtig, dass ich diese Anregungen als Forderungen gestellt habe", erklärte Schachner.

"Meine Antwort war ein klares Ja"

Schachner hat laut eigenen Angaben Sükars die Verpflichtung eines Amateurtrainers sowie eines Nachfolgers für den verstorbenen Sportdirektor Hannes Weninger vorgeschlagen.

Auch die Tatsache, dass der Verein aus wirtschaftlichen Gründen gezwungen sei, einige Leistungsträger abzugeben, habe zu keinen Differenzen geführt.

Schachner: "Ich wurde gefragt, ob ich mir eine Arbeit unter diesen Aspekten vorstellen könne. Meine Antwort darauf war ein klares Ja."

http://www.sport1.at...id=3254380.html




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0